Mein Konto
    Neuer "The Crow" kommt wirklich: Dreharbeiten zu Remake von Fantasy-Kult-Hit mit "ES"-Star Bill Skarsgard abgeschlossen
    04.10.2022 um 17:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Wer hätte das gedacht? 14 Jahre (!), nachdem eine Neuverfilmung von „The Crow“ erstmals angekündigt wurde, ist der Film nun tatsächlich abgedreht. In die Rolle von Rockmusiker und Rächer Eric Draven schlüpft dieses Mal Pennywise aus den „ES“-Filmen.

    2017 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC. ALL RIGHTS RESERVED / Brooke Palmer // Buena Vista International Film Production

    The Crow“ kam 1994 in die Kinos und wurde – nicht zuletzt aufgrund des tragischen Todes von Hauptdarsteller Brandon Lee kurz vor Abschluss der Dreharbeiten – zu einem ordentlichen Hit und einem echten Kultfilm. Wenig überraschend zog der Film nicht nur drei (allesamt ziemlich miese) Fortsetzungen nach sich, schon bald gab es auch erste Meldungen über ein Remake oder Reboot.

    Was lange währt, wird endlich gut?

    Überraschend ist aber, wie lange es gedauert hat, bis daraus etwas geworden ist: Bereits 2008 (!) wurden die Pläne für eine Neuerfindung der „The Crow“-Reihe bekannt, doch schlussendlich sollte das Projekt 14 Jahre in der Entwicklungshölle vor sich hin schmoren, weil sich Regisseure (unter anderem Juan Carlos Fresnadillo und Corin Hardy) und Hauptdarsteller (unter anderem Bradley Cooper, Mark WahlbergTom Hiddleston und zuletzt Jason Momoa) in einem wilden Reigen die Klinke in die Hand gaben.

    Selbst als im April 2022 dann der Start der Dreharbeiten zum neuen „The Crow“-Film angekündigt wurde, konnte man also durchaus noch daran zweifeln, dass der Film jemals kommen würde. Doch nun ist der Reboot offenbar tatsächlich abgedreht.

    Das berichtet die englischsprachige Seite The Prague Reporter, die auf tschechisches Kino und Dreharbeiten in der Tschechischen Rebublik spezialisiert ist. Einer Veröffentlichung des neuen „The Crow“ steht also eigentlich nichts mehr im Wege.

    Eher Reboot als Remake?

    Laut The Prague Reporter haben die Dreharbeiten an zahlreichen Locations in der tschechischen Hauptstadt stattgefunden. Unter anderem habe es eine Szene im Prager Rudolfinum mit zahlreichen Statist*innen in Abendgarderobe gegeben, aber auch eine Szene in einer Art Gefängnis und eine Orgie im Stil von „Eyes Wide Shut“. Wenn diese Informationen stimmen, wird der neue „The Crow“ also kein 1:1-Remake des Films von 1994.

    In die großen Fußstapfen von Brandon Lee schlüpft im „The Crow“-Reboot übrigens ein Mann, der sich mit gruseligem weißen Make-up bestens auskennt: Bill Skarsgård spielte in „ES“ und „ES: Kapitel 2“ den Horrorclown Pennywise und wird nun zum Rockmusiker Eric Draven, der gemeinsam mit seiner Verlobten (gespielt von Sängerin FKA Twigs) in der Nacht vor Halloween überfallen und ermordet wird und ein Jahr später von einer Krähe als unsterblicher Rächer wiedererweckt wird.

    Außerdem ist noch Danny Huston („Wonder Woman“) dabei, der in seiner Karriere bereits einige Schurken gespielt hat und bestimmt auch hier wieder einen Bösewicht verkörpert. Regie bei „The Crow“ führt Rupert Sanders („Ghost In The Shell“, „Snow White And The Huntsman“).

    Da die Dreharbeiten nun abgeschlossen sind, dürfte das Remake spätestens Ende 2023 veröffentlicht werden – vielleicht ja passend zur Thematik zu Halloween?

    Verstörender Sci-Fi-Horror-Kult feiert Heimkino-Comeback: Diese Terror-Clowns lehren selbst Pennywise das Fürchten
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top