Mein FILMSTARTS
    Larry Crowne
    20 ähnliche Filme für "Larry Crowne"
    • Monsieur Lazhar

      Monsieur Lazhar

      12. April 2012 / 1 Std. 35 Min. / Tragikomödie
      Von Philippe Falardeau
      Mit Mohamed Fellag, Sophie Nélisse, Émilien Néron
      An einer Grundschule im kanadischen Montreal ereignet sich mit dem überraschenden Selbstmord einer Lehrerin ein furchtbarer Vorfall. Der aus Algerien geflüchtete Bachir Lazhar (Fellag) liest in der Zeitung über das bedrückende Ereignis. Er ist nach Kanada geflohen und hofft dort auf politisches Asyl. Einer Laune folgend bewirbt er sich um den Job als Ersatzlehrer und bekommt diesen auch. Auf Bachir wartet viel Arbeit, ist die Klasse doch vollkommen traumatisiert von dem schrecklichen Vorfall. Der Ersatzlehrer hat große Probleme einen Zugang zu den verschlossenen Kindern zu finden und beschließt sie daher immer wieder ganz konkret mit dem Thema Tod in Berührung zu bringen. So argwöhnisch seine Methoden von der Schulleitung auch betrachtet werden, nach und nach haben Bachirs unkonventionelle Methoden Erfolg und die Kinder beginnen ihn als eine Vertrauensperson zu akzeptieren. Was die Kinder allerdings nicht wissen, der Lehrer selbst hat einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Company Men

      Company Men

      7. Juli 2011 / 1 Std. 52 Min. / Drama
      Von John Wells
      Mit Tommy Lee Jones, Ben Affleck, Chris Cooper
      Zwölf Jahre lang war Bobby Walker (Ben Affleck) seinem Konzern GTX Corporation ein zuverlässiger Mitarbeiter. Doch nun wird er im Zuge einer Rationalisierungsmaßnahme nach all den Jahren einfach auf die Straße gesetzt. Und er ist nicht der Einzige - auch andere hoch qualifizierte Manager wie Phil Woodward (Chris Cooper) und Gene McClary (Tommy Lee Jones) verlieren ihren Job und müssen sich mit ihrem neuen Arbeitslosen-Dasein arrangieren. Denn dieses bedeutet für Walker und Woodward nicht nur eine Veränderung des Lebensstandards und den Verlust des einzigen Heims, sondern ebenso eine Verminderung des eigenen Selbstwertgefühls. McCleary hingegen, der das Unternehmen mit gegründet hat, muss sich um seine finanzielle Ausstattung keine Sorgen machen, aber die rabiate Art der Unternehmenssanierung, gegen die er angekämpft hat, sorgt für einen Schockzustand, der ihn nach seiner Entlassung in eine Agonie verfallen lässt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Willkommen in der Bretagne

      Willkommen in der Bretagne

      31. Januar 2013 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
      Von Marie-Castille Mention-Schaar
      Mit Catherine Frot, Mathilde Seigner, Firmine Richard
      Mitten im Herzen der Bretagne leben die drei Freundinnen Mathilde (Mathilde Seigner), Firmine (Firmine Richard) und Louise (Laurence Arné) in einem kleinen, malerischen Dorf. Mathilde und Firmine arbeiten beide, Mathilde als Hebamme und Firmine als Schwester im örtlichen Krankenhaus. Louise hat mit der Arbeit im Krankenhaus nichts zu tun. Sie ist Besitzerin einer kleinen Bowlinghalle. Am Ende eines anstrengenden Arbeitstages sitzen die drei Freundinnen gern abends beim Bowling und tauschen sich über Neuigkeiten und aktuelle Ereignisse aus. Eines Tages kommt Catherine (Catherine Frot) ins Dorf. Sie soll überprüfen, ob das Krankenhaus in dem kleinen Dorf überhaupt rentabel ist. Catherine fühlt sich schon nach kurzer Zeit bei den drei Freundinnen sehr wohl. Sie gewöhnt sich auch an das Landleben und fängt an, den ruhigen Alltag zu genießen. Zu ihrem Leidwesen muss sie feststellen, dass das Krankenhaus geschlossen werden muss. Ihre Freundinnen sind davon überhaupt nicht begeistert und planen eine Revolte.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vergissmichnicht

      Vergissmichnicht

      23. Dezember 2010 / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Romanze, Familie
      Von Yann Samuell
      Mit Sophie Marceau, Jonathan Zaccaï, Marton Csokas
      Was für eine Überraschung! Als Margaret (Sophie Marceau) ihren 40. Geburtstag feiert, klopft ein greiser Notar (Michel Duchaussoy) an und übergibt ihr einen Brief – von ihr selbst. 33 Jahre zuvor: Die kleine Margaret ist ganz und gar nicht einverstanden damit, was beim Erwachsenwerden alles schieflaufen kann. Deswegen setzt sie sieben Erinnerungsschreiben auf und überreicht sie einem jungen Notar. Wie vereinbart händigt der Mann ihr die eigenen Schreiben nun aus. Nach anfänglichem Zögern beschäftigt sich Margaret mit den Anordnungen, die sie sich selbst als Kind für die Zukunft gegeben hat. Dabei muss sie feststellen, dass ihre damaligen Ideale vollständig über Bord gegangen sind. Das beeindruckt Margaret so stark, dass sie sich ein Herz fasst, um ein paar Dinge noch einmal zu überdenken. Sie taucht in ihrer Heimat in die Vergangenheit ein, die ihre Gegenwart zunehmend aufmischt.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Inside Job

      Inside Job

      5. Mai 2011 / 2 Std. 00 Min. / Dokumentation
      Von Charles Ferguson
      Mit Christine Lagarde, Dominique Strauss-Kahn, William Ackman
      "Inside Job" ist eine Dokumentation über den Zusammenbruch der Finanzwelt. Regisseur Charles Ferguson zeichnet mit "Inside Job" die Ereignisse nach, die in der globalen 20-Billionen-Dollar-Finanzkrise gipfelten. Durch Interviews mit Insidern aus der Finanzwelt enthüllt er, dass die wirtschaftliche Rezession des Jahres 2008 eine Folge der katastrophalen Kollision zwischen dem unkontrollierten Investmentbanking-Markt, zügelloser Liberalisierung und korrupter Wirtschaftsexperten war. Er interviewt Politkern und Journalisten, darunter der Kongressabgeordnete Barney Frank, der ehemalige Gouverneur von New York Eliot Spitzer, der Mitherausgeber der Financial Times Martin Wolf sowie der ehemalige Vorsitzende des Federal Reserve System Paul Volcker.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,4
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Forrester - Gefunden!

      Forrester - Gefunden!

      1. März 2001 / 2 Std. 16 Min. / Komödie
      Von Gus Van Sant
      Mit Sean Connery, Rob Brown, F. Murray Abraham
      Der 16-jährige Afroamerikaner Jamal (Rob Brown) ist ein Literaturtalent aus der New Yorker Bronx. Er lernt den berühmten Schriftsteller Forrester (Sean Connery) kennen. Der hat nur einen Roman geschrieben, doch der wurde gefeiert. Forrester, der jetzt ein schrulliges Einsiedlerleben führt, erkennt das Genie in Jamal. Er verbringt mehr und mehr Zeit mit dem Jungen, wird sein Mentor. Während Forrester durch diese Freundschaft wieder Kontakt zur Außenwelt herstellt, bekommt Jamal ironischerweise Probleme an der Eliteuniversität, die ihn aufgenommen hat. Jamal liefert brilliante Arbeiten ab, aber die Professoren glauben aufgrund seiner Herkunft nicht, dass sie aus seiner Feder stammen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sister Act 2 - In göttlicher Mission

      Sister Act 2 - In göttlicher Mission

      3. März 1994 / 1 Std. 47 Min. / Komödie, Musik
      Von Bill Duke
      Mit Whoopi Goldberg, Kathy Najimy, Barnard Hughes
      Nur ein Jahr nach der erfolgreichen Nonnenkomödie "Sister Act" gab es direkt Nachschlag - "Sister Act 2 - In göttlicher Mission".Delores (Whoopie Goldberg) hat sich nach ihrem ersten Auftritt als Schwester Mary Clarence zu einem Star in Las Vegas gemausert. Als ihre alten Freundinnen - Schwester Mary Patrick (Kathy Najimy), Mary Lazarus (Mary Wickes) und Mary Robert (Wendy Makkena) sie um Hilfe bitten, zögert sie nicht lange: Die Kinder der St. Francis High School sind echte Chaoten und nehmen den Musikunterricht überhaupt nicht ernst. Das ändert sich, als Delores neue Sitten einführt und einen erstklassigen Chor mit den Schülern auf die Beine stellt, der die finanziell angeschlagene Schule retten soll. Zusammen mit ihrer neuen Lehrerin geben die Schüler alles, den Musikwettbewerb zu gewinnen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mademoiselle Chambon

      Mademoiselle Chambon

      12. August 2010 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Romanze
      Von Stéphane Brizé
      Mit Vincent Lindon, Sandrine Kiberlain, Aure Atika
      Jean (Vincent Lindon) ist glücklich mit seinem Beruf als Maurer, und er ist glücklich mit den Menschen, die ihn zuhause erwarten: seine Frau Anne-Marie (Aure Atika) und sein Sohn Jérémy (Arthur Le Houérou). Dann aber bringt eine bezaubernde Lehrerin die wohlgeordnete Welt des Familienvaters gehörig aus dem Gleichgewicht. Mademoiselle Chambon (Sandrine Kiberlain) lädt ihn ein, vor ihrer Klasse von seiner Arbeit zu erzählen. So recht kann er sich nicht vorstellen, dass die achtjährigen Mitschüler von Jérémy sich für seinen Beruf interessieren. Trotzdem willigt er sein. Als es soweit ist, spricht Jean so anschaulich und mit so viel Begeisterung davon, was es ihm bedeutet, Häuser zu bauen, dass nicht nur die Klasse fasziniert ist - auch Mademoiselle Chambon hat er ihn seinen Bann gezogen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Klasse

      Die Klasse

      15. Januar 2009 / 2 Std. 08 Min. / Drama
      Von Laurent Cantet
      Mit François Bégaudeau, Angelica Sancio, Arthur Fogel
      François Marin (François Bégaudeau) ist ein vorbildlicher Lehrer. Er unterrichtet in einem Pariser Problembezirk und versucht dabei, seinen Schülern neben dem Stoff auch Werte wie Respekt und Toleranz zu vermitteln. Störenfriede werden nicht einfach vor die Tür gestellt, Konflikte offen im Klassenzimmer ausgetragen. Doch seine unmotivierten 13- bis 15-jährigen Schützlinge sind nicht nur in einem schwierigen Alter, sondern entstammen zudem den unterschiedlichsten Kulturkreisen - darunter sind z. B. der chinesische Immigrant Wei (Wei Huang) und der korangläubige Souleymane (Franck Keïta). Marins Bemühungen um Wissens- und Wertevermittlung bedeuten ein tägliches nervenaufreibendes Ringen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Tuschs - Mit Carracho nach Monaco!

      Die Tuschs - Mit Carracho nach Monaco!

      5. Juli 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
      Von Olivier Baroux
      Mit Jean-Paul Rouve, Isabelle Nanty, Claire Nadeau
      Die Familie Tusch ist in der kleinen Provinzstadt Bouzolles bekannt wie ein bunter Hund. Vater Jeff (Jean-Paul Rouve), Mutter Cathy (Isabelle Nanty) und ihre drei Kinder sind arm, vielleicht auch faul, aber glücklich in ihrer kleinen Welt. Diese wird auf den Kopf gestellt, als Cathy in der "Eurolotterie" gewinnt. Auf einen Schlag sind die Tuschs reich, verdammt reich, um genau zu sein sind sie nun Besitzer von stolzen 100.000.000 Euro.Diese Summe ist Anlass genug für die Familie ihr Leben zu ändern. Als erstes entschließen sie sich aus der Provinz heraus und ins weltmännische Monaco zu ziehen. Dort angekommen, bedarf es natürlich einiger Anstrengungen, sich an die Gepflogenheiten der örtlichen Anwohner zu gewöhnen … Oder die Ortsansässigen den Eigenheiten der Tuschs anzupassen. Und so wirbelt diese proletarische, aber glückliche Familie im gediegenen Monaco eine ganze Menge Staub auf und stört mit ihrer "Einer für Alle und Alle für Einen"–Mentalität gehörig die Ruhe der gutbetuchten Bevölkerung.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Happy New Year - Neues Jahr, neues Glück

      Happy New Year - Neues Jahr, neues Glück

      8. Dezember 2011 / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Romanze
      Von Garry Marshall
      Mit Robert De Niro, Ashton Kutcher, Zac Efron
      Es ist der letzte Tag des Jahres für Randy (Ashton Kutcher), Harry (Robert De Niro), Laura (Katherine Heigl), Kate (Sarah Jessica Parker), Claire (Hilary Swank), Paul (Zac Efron) und Ingrid (Michelle Pfeiffer). Und es soll die berauschendste Nacht des Jahres werden. 20 Liebesgeschichten verflechten sich vor dem Panorama der pulsierenden Metropole New York City. Diesen einen Abend erlebt jeder auf seine ganz eigene Art. Während die einsamen Herzen unter ihnen nach der großen Liebe suchen, schmieden die anderen Zukunftspläne, trennen sich oder geben einander eine zweite Chance. Dabei übersehen alle, dass das Ende des alten Jahres auch der Beginn eines neuen Jahres bedeutet, und damit auch gleichzeitig die Chance für einen Neuanfang bietet. Und welcher Ort wäre dazu besser geeignet als in der verheißungsvollen Millionenmetropole New York City.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      1,5
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Er steht einfach nicht auf Dich!

      Er steht einfach nicht auf Dich!

      12. Februar 2009 / 2 Std. 10 Min. / Komödie, Romanze
      Von Ken Kwapis
      Mit Ben Affleck, Jennifer Aniston, Drew Barrymore
      Weil er sich in seiner Ehe mit Janine (Jennifer Connelly, "Requiem For A Dream", "Blood Diamond") eingeengt fühlt, fängt Ben (Bradley Cooper, "The Midnight Meat Train") ein Verhältnis mit der sexy Yoga-Lehrerin Anna (Scarlett Johansson, "The Spirit", "Vicky Cristina Barcelona") an. Beth (Jennifer Aniston, "Entgleist", "Marley & ich") wäre gern verheiratet, doch ihr Freund Neil (Ben Affleck, "Daredevil", "Dogma"), mit dem sie seit sieben Jahren zusammen ist, hält nichts von der Ehe. Mary (Drew Barrymore, "50 erste Dates", "Drei Engel für Charlie") ist umgeben von gutaussehenden, hilfsbereiten Männern – sie arbeitet als Redakteurin bei einem Schwulen-Magazin. Privat gerät sie jedoch immer nur an die Falschen. Gigi (Ginnifer Goodwin, "Walk The Line") kommt mit den Flirt-Regeln einfach nicht klar. Darf sie ihr Date nun anrufen, oder muss sie abwarten, bis der Mann sich meldet? In dem Barkeeper Alex (Justin Long, "Jeepers Creepers", "Stirb langsam 4.0") findet sie einen Ratgeber, der ihr die männliche Psyche begreifbar macht…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,6
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wir kaufen einen Zoo

      Wir kaufen einen Zoo

      3. Mai 2012 / 2 Std. 03 Min. / Komödie, Drama, Familie
      Von Cameron Crowe
      Mit Matt Damon, Scarlett Johansson, Thomas Haden Church
      Benjamin Mee (Matt Damon) hat beschlossen: Ein Tapetenwechsel muss her! Der alleinerziehende Vater sucht für sich und seine beiden Kinder (Maggie Elizabeth Jones, Colin Ford) eigentlich nur ein neues Zuhause und findet einen ganzen Zoo. Doch der heruntergekommen Tierpark, den Benjamin kaufen und neu eröffnen möchte, steht kurz vor dem Aus. Trotz aller Widrigkeiten und ohne große Vorkenntnisse beschließt Benjamin einen absoluten Neuanfang zu wagen. Zusammen mit seinen Kindern begibt er sich in ein aufregendes Abenteuer und wird Zoodirektor seines eigenen Zoos. Unterstützt wird er dabei unter anderem von der Tierpflegerin Kelly (Scarlett Johansson), von der er Tier von Tier zu unterscheiden sowie entlaufene Tiger einfangen und mürrische Elefanten beschwichtigen lernt. Werden die Mees in ihrem neuen Zuhause glücklich und schaffen sie rechtzeitig die Wiedereröffnung des Zoos?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • (500) Days Of Summer

      (500) Days Of Summer

      22. Oktober 2009 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Marc Webb
      Mit Joseph Gordon-Levitt, Zooey Deschanel, Geoffrey Arend
      Seit sie in die Grußkartenfirma kam, ist sich Tom (Joseph Gordon-Levitt) sicher: Summer (Zooey Deschanel) ist die Frau, mit der er für den Rest seines Lebens zusammen sein möchte. Doch Toms Traumfrau glaubt weder an die Liebe, noch will sie eine Beziehung führen. Abgesehen von diesem fundamentalen Widerspruch haben Summer und Tom jedoch so viele Gemeinsamkeiten, dass sich aus der Bürobekanntschaft bald eine Freundschaft mit Extras entwickelt. Als Summer die Quasi-Beziehung nach 500 Tagen himmlischer Höhen und traumatischer Tiefen schließlich beendet, ruft sich Tom die prägendsten Momente ihrer gemeinsamen Zeit immer wieder vor Augen. Er will herausfinden, warum sein Happily Everafter ein solch jähes Ende fand…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vielleicht, vielleicht auch nicht

      Vielleicht, vielleicht auch nicht

      27. März 2008 / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Romanze
      Von Adam Brooks
      Mit Ryan Reynolds, Isla Fisher, Elizabeth Banks
      Will Hayes (Ryan Reynolds) wird bald ein geschiedener Mann sein. Maya (Abigail Breslin), seine zehnjährige Tochter, möchte nun sehr gerne wissen, wie sich ihre Eltern damals kennengelernt haben. Will erzählt ihr schließlich von den drei Frauen in seinem Liebesleben. Er verwendet allerdings falsche Namen und überlässt es Maya herauszufinden, wer ihre Mutter ist. Die Geschichte beginnt 1992 in Wills Heimat in Wisconsin. Die erste Kandidatin ist seine Jugendliebe Emily (Elizabeth Banks), deren Beziehung auf die Probe gestellt wird, als Will nach New York zieht, um für Bill Clintons Wahlkampagne zu arbeiten. Im Big Apple lernt er dann eine alte Freundin Emilys kennen, die Journalistin Summer (Rachel Weisz), die ein eigenwilliges Verhältnis zum wesentlich älteren Professor Hampton Roth (Kevin Kline) pflegt und später auch mit Will anbandelt. Und dann ist da noch April (Isla Fisher), die im Wahlkampfbüro am Kopierer aushilft. Politik ist ihr egal, offen zu allem ihre Meinung äußern tut sie trotzdem. Zwischen Will und ihr entwickelt sich eine enge Freundschaft, bei der bald auch romantische Gefühle Einzug halten...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Selbst ist die Braut

      Selbst ist die Braut

      30. Juli 2009 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Romanze
      Von Anne Fletcher
      Mit Sandra Bullock, Ryan Reynolds, Betty White
      Ihre Angestellten behandelt sie wie Sklaven - kein Wunder, dass Verlagschefin Margaret (Sandra Bullock) den Ruf einer kaltherzigen Hexe hat. Dann machen Margarets Anwälte der Kanadierin klar, dass ihr Visum abgelaufen ist und ihr deswegen die Abschiebung droht. Das Oberbiest erpresst daraufhin ein Hochzeitsversprechen von Assistent Andrew (Ryan Reynolds). Wenige Stunden später befinden sich die beiden auf dem Weg nach Alaska, wo Andrews schrullige Familie die spröde Schönheit mit offenen Armen empfängt und schon eine Überraschungs-Hochzeit plant...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,6
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 50 erste Dates

      50 erste Dates

      22. April 2004 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Romanze
      Von Peter Segal
      Mit Adam Sandler, Drew Barrymore, Rob Schneider
      Henry Roths (Adam Sandler) Leben läuft wunderbar: Er ist Tierarzt auf Hawaii und reißt reihenweise Frauen auf. An eine feste Bindung denkt er nicht, doch dann begegnet er der charmanten Lucy Whitmore (Drew Barrymore) und für ihn steht fest: Sie ist die Frau seines Lebens, die Eine, die Richtige. Mit ihr will er alt werden. Und auch Lucy hat etwas für Henry übrig - allerdings hat sie ihn am nächsten Tag wegen dem Verlust ihres Kurzzeitgedächtnisses wieder vergessen. Jeden Morgen wacht sie in der Annahme auf, dass es sich um den Tag vor ihrem Unfall handelt. Lucys Vater Marlin (Blake Clark) und ihr Bruder Doug (Sean Astin) tun alles, um Lucy das Leben so einfach wie möglich zu machen, was in diesem Fall bedeutet, dass sie ihr dieses an sich tragische Schicksal verheimlichen. Eine aufopferungsvolle Aufgabe, wenn man in Betracht zieht, dass dies unter anderem bedeutet, dass sie Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat Lucys Lieblingsfilm "The Sixth Sense" anschauen und ein ums andere mal am Ende des Films eine überraschte Mine aufsetzen müssen. Henry hat also jeden Tag die schwierige Aufgabe, Lucy (erneut) zu erobern. Mal klappt das, mal geht es schief...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ein Chef zum Verlieben

      Ein Chef zum Verlieben

      13. Februar 2003 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Romanze
      Von Marc Lawrence (II)
      Mit Sandra Bullock, Hugh Grant, Alicia Witt
      Die engagierte Anwältin Lucy Kelson (Sandra Bullock) setzt sich gegen den Abriss eines Gemeindezentrums ein. Dafür kämpft sie gegen die "Wade Corporation". Als der Chef des Unternehmens - George Wade (Hugh Grant) - mit Lucy persönlich spricht, bietet er ihr einen Job in seiner Firma an. Im Gegenzug sieht er von seinem Bauprojekt ab, dem das Gemeindezentrum im Wege steht. Lucy akzeptiert und wird "Mädchen für Alles" bei dem Lebemann und Millionär George Wade, der die Harvard-Absolventin auch genau wie ein solches behandelt. Zwar gefällt Lucy die Anerkennung, die ihr George entgegen bringt, doch die Dauerbelastung erträgt sie einfach nicht. Grund genug für Lucy, die Kündigung einzureichen. Als sie jedoch merkt, dass ihre Nachfolgerin June Carver (Alicia Witt) ein Auge auf ihren Boss geworfen hat, erwacht die Eifersucht in Lucy...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • S.H.I.T. - Die Highschool GmbH

      S.H.I.T. - Die Highschool GmbH

      31. Mai 2007 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
      Von Steve Pink
      Mit Jeremy Howard, Robin Lord Taylor, Justin Long
      Die High School ist zuende, nur leider findet Dauerloser Bartleby "B" Gaines (Justin Long) danach keinen Studienplatz. Sein Kumpel Hands (Columbus Short), der Schultrottel Glen (Adam Herschman) und sogar Einser-Schülerin Rory (Maria Herschman) teilen Bartlebys Schicksal. Doch Aufgeben ist für die vier keine Option - lieber gründen sie eine eigene Uni. Mithilfe seines besten Freundes Schrader (Jonah Hill) erschafft B die perfekte Scheinhochschule: eine seriöse Internetseite, Schraders politisch ganz und gar unkorrekter Onkel Ben (Lewis Black) als Dekan und ein leerstehendes Gebäude tun den Rest. Als dann endlich das selbsterstellte Zusageschreiben auf dem Tisch liegt, kann B endlich tun und lassen was er will und seine Eltern sind zufrieden. Schließlich studiert ihr Sohn nun am South Harmon Institute of Technology, kurz S.H.I.T. Doch der Schwindel scheint zu perfekt. Bereits wenige Tage nach der Eröffnung ihrer Hochschule stehen die ersten "echten" Studenten vor der Türe, was angesichts des Slogans "Hier darf jeder studieren" nicht anders zu erwarten war...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sweet Home Alabama

      Sweet Home Alabama

      19. Dezember 2002 / 1 Std. 49 Min. / Romanze, Komödie
      Von Andy Tennant
      Mit Reese Witherspoon, Josh Lucas, Patrick Dempsey
      Nach "Natürlich blond" legte Reese Witherspoon mit "Sweet Home Alabama" die nächste erfolgreiche Feel-Good-Komödie nach. Darum geht es: Für Melanie Carmichael (Reese Witherspoon) könnte es gerade nicht besser laufen. In New York hat es die junge Topdesignerin auf die obersten Karrierestufen geschafft und sich noch dazu mit Bürgermeistersohn Andrew (Patrick Dempsey) den beliebtesten Junggesellen der Stadt geschnappt. Sie willigt seinem Antrag ein - obwohl sie noch verheiratet ist! Nachdem sie vor Jahren aus ihrem Heimatkaff im tiefsten Alabama flüchtete, hat sie sich nicht offiziell von ihrem Ehemann Jake (Josh Lucas) scheiden lassen. Sie kehrt zurück in ihre Vergangenheit, um die Sache aus der Welt zu schaffen. Aus Scham über die ländliche Herkunft ihrer Eltern hat sie zu allem Überfluss auch noch eine Geschichte erfunden, dass sie auf einem riesigen Baumwollgut aufgewachsen sei. Und die New Yorker Presse stürzt sich bereits mit Vergnügen auf die Verlobungsromanze zwischen Melanie und Andrew. Sturkopf Jake denkt währenddessen gar nicht daran, der Scheidung zuzustimmen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top