Mein FILMSTARTS
The Day I Saw Your Heart
20 ähnliche Filme für "The Day I Saw Your Heart"
  • Les Adoptés

    Les Adoptés

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von Mélanie Laurent
    Mit Mélanie Laurent, Denis Ménochet, Marie Denarnaud
    Eine Familie, die nur aus Frauen besteht, gerät ins Wanken, als eine von ihnen sich verliebt.
    User-Wertung
    3,1
  • Maman

    Maman

    Kein Kinostart / 1 Std. 28 Min. / Tragikomödie
    Von Alexandra Leclère
    Mit Josiane Balasko, Mathilde Seigner, Marina Foïs
    Zwei Schwestern kidnappen ihre Mutter, um sie zu zwingen, sie zu lieben.
    User-Wertung
    3,0
  • Holy Lola

    Holy Lola

    18. August 2005 / 2 Std. 08 Min. / Tragikomödie
    Von Bertrand Tavernier
    Mit Isabelle Carré, Jacques Gamblin, Bruno Putzulu
    "Holy Lola" ist die Geschichte eines jungen Paares, Pierre und Geraldine, deren sehnlicher Wunsch nach einem Kind sie auf eine Reise bis an das andere Ende der Welt führt, in ein Land, gezeichnet von der Geschichte: Kambodscha. Für sie beginnt ein Abenteuer, das ihre Liebe auf eine harte Probe stellt...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,5
  • La Brindille

    La Brindille

    Kein Kinostart / 1 Std. 21 Min. / Drama
    Von Emmanuelle Millet
    Mit Christa Théret, Johan Libéreau, Maud Wyler
    Die 20-jährige, hart arbeitende Sarah erfährt, dass sie im sechsten Monat schwanger ist. Doch zu diesem Zeitpunkt in ihrem Leben will sie das Kind nicht haben.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Zum Glück bleibt es in der Familie

    Zum Glück bleibt es in der Familie

    5. Februar 2012 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Abenteuer
    Von Christian Clavier
    Mit Christian Clavier, Jean Reno, Muriel Robin
    César Borgnoli (Christian Clavier) war eigentlich immer reich und hat sich darum nie wirklich um sein Geld und seine Ausgaben gekümmert. Plötzlich steht er vor dem finanziellen Ruin und weiß sich nicht recht zu helfen. Gut das César viele, nette Verwandte hat. Ziemlich schnell bietet seine Schwester Alex (Héléna Noguerra) ihm ihre Hilfe an. Sie will César finanziell unter die Arme greifen, jedoch nicht bloß aus Nächstenliebe, wie César bald feststellen muss. Alex wünscht sich zusammen mit ihrer Partnerin Kim (Muriel Robin) schon seit einiger Zeit ein Baby, doch darf man als gleichgeschlechtliches Paar keine Kinder aus Thailand adoptieren. César soll nun als Kims Ehemann mit nach Thailand fliegen und dort die fünfjährige Mai adoptieren. Doch so einfach scheint dieser Plan nicht realisierbar zu sein, denn sie müssen nicht nur den Adoptionsvermittler von ihren ehrlichen Absichten überzeugen, sondern sich auch noch Polizei und Mafia vom Hals halten.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Lügen und Geheimnisse

    Lügen und Geheimnisse

    12. September 1996 / 2 Std. 22 Min. / Drama
    Von Mike Leigh
    Mit Brenda Blethyn, Marianne Jean-Baptiste, Timothy Spall
    Die schwarze Augenärztin Hortense (Marianne Jean-Baptiste) hat gerade ihre Adoptivmutter verloren und begibt sich in ihrem Schmerz auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter. Über eine Sozialarbeiterin (Lesley Manville) erhält sie die entsprechenden Unterlagen über ihre Geburt und die Adoption. Ihre Mutter ist Cynthia (Brenda Blethyn), eine weiße Fabrikarbeiterin. Sie hatte das Kind als Teenagerin zur Adoption freigeben, ohne das Baby ein einziges Mal zu sehen. Nach eine herzzerreißenden Versöhnung werden Mutter und Tochter beste Freundinnen, aber als Hortense zu einer Familienfeier eingeladen wird, drängen die Lügen und Geheimnisse der Verwandtschaft an die Oberfläche. So lernt Hortense Cynthias Familie kennen. Deren Bruder Maurice (Timothy Pall), einen Fotografen, dessen Frau Monica (Phyllis Logan), Cynthias knapp 21jährige Tochter Roxanne (Claire Rushbrook) aus der Beziehung zu einem anderen Mann und deren Freund Paul (Lee Ross.). Nur Maurice und Monica wissen, dass Cynthia mit 15 schwanger wurde...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Beim ersten Mal

    Beim ersten Mal

    23. August 2007 / 2 Std. 10 Min. / Komödie
    Von Judd Apatow
    Mit Seth Rogen, Katherine Heigl, Paul Rudd
    Nach einer Beförderung geht die frischgebackene Moderatorin Alison Scott (Katherine Heigl) erst einmal Feiern. In einem Club trifft sie Ben (Seth Rogen), der eigentlich gar nicht in ihr Männerschema passt: Er ist leicht rundlich und hat keinen richtigen Plan davon, was er mit seinem Leben anfangen will. Trotzdem findet sie ihn irgendwie sympathisch, so dass die beiden zu später Stunde und nach einigen Gläsern Alkohol im Bett landen. Der One-Night-Stand bleibt aber nicht ohne Folgen: Alison ist schwanger. Sie sucht Ben auf, um eine Lösung zu finden und trifft ihn in seiner gewohnten Umgebung: bei seinen kiffenden Kumpels Jonah (Jonah Hill), Jason (Jason Segel), Jay (Jay Baruchel) und Martin (Martin Starr). Der 23-Jährige ist immer noch hin und weg von Alison. Zusammen entscheiden sie, sich besser kennenzulernen und das Kind zu behalten. Eine chaotische Annäherung nimmt ihren Lauf...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Away We Go - Auf nach Irgendwo

    Away We Go - Auf nach Irgendwo

    15. Oktober 2009 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Sam Mendes
    Mit John Krasinski, Maya Rudolph, Carmen Ejogo
    Burt Farlander (John Krasinski) und Verona De Tessant (Maya Rudolph) freuen sich auf ihr erstes Kind. Als die Geburt kurz bevor steht, teilen ihnen Burts Eltern (Catherine O'Hara und Jeff Daniels) mit, dass sie fortan in Belgien leben wollen. Jetzt weiß das künftige Elternpaar nicht so recht weiter, weil es sich stets auf die Unterstützung der exzentrischen Farlanders verlassen hat. Burt und Verona beschließen, ihr heruntergekommenes Heim im verschneiten Colorado hinter sich zu lassen und auf einer Reise alte Freunde und Bekannte abzuklappern, um einen neuen Ort zum Leben zu finden. So landen sie in Phoenix, wo Veronas einstige Chefin Lily (Allison Janney) mit Ehemann Lowell (Jim Gaffigan) lebt, in Tuscon bei Veronas Schwester Grace (Carmen Ejogo), im verrückten Heim von Burts „Cousine“, der „Love Nurse“ Ellen (Maggie Gyllenhaal), und ihres Lebensgefährten Roderick (Josh Hamilton) in Madison, im kanadischen Montreal bei Veronas einstigen Studienfreunden Tom (Chris Messina) und Munch (Melanie Lynskey) sowie ganz außerplanmäßig bei Burts Bruder Courtney (Paul Schneider) in Miami. Einfach zu finden ist ein neues Heim aber nicht...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Der Vorname

    Der Vorname

    2. August 2012 / 1 Std. 49 Min. / Komödie
    Von Alexandre De La Patellière, Matthieu Delaporte
    Mit Patrick Bruel, Valérie Benguigui, Charles Berling
    Es sollte ein ganz normales Abendessen werden, aber alles läuft an diesem Abend aus dem Ruder. Zur Erklärung: Der Mittvierziger Pierre (Charles Berling), ein Literaturprofessor, lädt mit seiner Frau Elisabeth (Valérie Benguigui) ein paar Freunde und Familienmitglieder in die stilvoll eingerichtete Wohnung ein. Die Gäste sind Elisabeths Bruder Vincent (Patrick Bruel) und seine hochschwangere Frau Anna (Judith El Zein), dazu noch Claude (Guillaume de Tonquedec), ein Posaunist. Um die intellektuelle Runde aufzulockern, entscheidet sich Vincent, ein extrovertierter Selbstdarsteller, den Vornamen seines ungeborenen Sohnes zu verraten: Adolf. Es entbricht eine wilde Diskussion darum, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf oder nicht, und was man dem Jungen damit antut. Die Diskussion gerät außer Kontrolle und es werden Sachen gesagt, die für Jahre unausgesprochen blieben.
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Des Morceaux de Moi

    Des Morceaux de Moi

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Drama
    Von Nolwenn Lemesle
    Mit Zabou Breitman, Adèle Exarchopoulos, Tchéky Karyo
    Nachdem ihre ältere Schwester das Zuhause vor vier Jahren verlassen hat, findet sich eine Jugendliche in einer schwierigen Beziehung zu ihrer chronisch kranken Mutter wieder.
  • Melancholia

    Melancholia

    6. Oktober 2011 / 2 Std. 10 Min. / Sci-Fi, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Alexander Skarsgård
    Eine Geschichte aus der Perspektive zweier Schwestern. Die Melancholikerin Justine (Kirsten Dunst) heiratet auf dem Schloss ihrer Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) einen hübschen Mann (Alexander Skarsgard). Doch von Anfang an steht das Fest unter keinem guten Stern, das Paar kommt sogar zu spät zur eigenen Feier – sehr zum Ärger von Claire und deren Mann John (Kiefer Sutherland). Einige Zeit später: Justines Depressionen werden stärker und sie zieht zu ihrer Schwester aufs Schloss während ein Planet auf die Erde zurast. Wo John die Frauen noch in Sicherheit wiegt und glaubt, dass der Planet an der Erde vorbeiziehen wird, bereiten sich Justine und Claire auf ganz unterschiedliche Weise auf den Weltuntergang vor. Während Claire immer besorgter wird, geht es Justine besser, umso mehr der Planet am Himmel wächst und umso näher die Apokalypse rückt…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

    The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

    26. Januar 2012 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
    Von Alexander Payne
    Mit George Clooney, Shailene Woodley, Amara Miller
    Der wohlhabende Anwalt Matt King (George Clooney) lebt mit seiner Familie auf Hawaii, wo er mit seinem Klan ein immens wertvolles Stück Land besitzt. Doch die Familienidylle trügt. Er wird als Treuhändler von mehreren Seiten zum Verkauf des Grund und Bodens gedrängt. Während Matt mit der Entscheidung ringt, ob er das Familienerbe verkaufen soll, erleidet seine Frau einen Bootsunfall und fällt ins Koma. Gemeinsam mit seinen beiden Töchtern, der altklugen Scottie (Amara Miller) und der schwierigen Alex (Shailene Woodley), versucht Matt den Schock zu verarbeiten. Bald wird ihm klar, dass das Verhältnis zu seinen Kindern nicht ungetrübt ist. Als er dann auch noch erfährt, dass seine Frau ein Verhältnis mit dem jüngeren Börsenmakler Brian (Matthew Lillard) hatte, beschließt Matt, etwas zu ändern. Mit seinen Töchtern im Schlepptau macht er sich auf eine Reise, die ihn quer durch Hawaii führt, um dem Liebhaber seiner Frau entgegenzutreten.
    Pressekritiken
    4,7
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Ein freudiges Ereignis

    Ein freudiges Ereignis

    4. April 2013 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
    Von Rémi Bezançon
    Mit Louise Bourgoin, Pio Marmai, Josiane Balasko
    Barbara (Louise Bourgoin) ist eine junge Studentin und unsterblich in ihren Freund Nicolas (Pio Marmai) verliebt. Als sie gerade mitten dabei ist, ihre Abschlussarbeit zu schreiben, erfährt sie, dass sie schwanger geworden ist. Nachdem sie sich von dem ersten kleinen Schock erholt hat, schwankt sie gefühlsmäßig zwischen Aufregung und Unsicherheit. Inmitten einer Flut von Glückwünschen versucht sie vergeblich, das Bild einer glücklichen werdenden Mutter abzugeben. Doch die ganzen Begleitumstände, beispielsweise die langwierigen Yoga-Stunden für die richtige Atmung, verbittern sie zunehmend und sie beklagt sich über ihr mieses Sexualleben. Als das Kind dann geboren wird, fühlt sie sich alles andere als bereit, ihm die nötige Liebe zu geben. Trotz all der Unterstützung durch Freunde und Partner hat sie es nicht leicht, eine Verbindung zu ihrem Kind aufzubauen.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Barfuß auf Nacktschnecken

    Barfuß auf Nacktschnecken

    5. Mai 2011 / 1 Std. 48 Min. / Tragikomödie, Familie
    Von Fabienne Berthaud
    Mit Diane Kruger, Ludivine Sagnier, Denis Ménochet
    Bisher wurde die kindliche, freiheitsliebende und überaus sensible Lily (Ludivine Sagnier) auf Händen durchs Leben getragen. Doch dann stirbt ihre Mutter. Plötzlich ist Lily auf sich alleine gestellt. Das kann ihre Schwester Clara (Diane Kruger) nicht mit ansehen. Kurzerhand zieht sie zurück in ihr Elternhaus. Eigentlich hatte sie sich längst von ihrer Familie emanzipiert und ein Leben in der Großstadt begonnen. Doch als sich die beiden Schwestern wieder näherkommen, werden gleich zwei Lebensentwürfe auf die Probe gestellt. Clara lässt sich von Lilys unbeschwertem Lebensstil in der freien, harmonischen Natur anstecken und beginnt, an ihrer Ehe mit Pierre (Denis Menochet) zu zweifeln. War ihr Leben in der Großstadt wirklich so glücklich? Lily möchte sich nach wie vor keine Werte von der Gesellschaft diktieren lassen.Crowdpleaser von Regisseurin Fabienne Berthaud, der die erzieherischen Werte unserer Gesellschaft hinterfragt. Ein Film über Liebe, Freiheit und Menschlichkeit.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Affären À La Carte

    Affären À La Carte

    16. Juli 2009 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von Danièle Thompson
    Mit Karin Viard, Dany Boon, Marina Foïs
    Die Karrierefrau und Scheidungsanwältin Marie-Laurence „ML“ (Karin Viard) und ihr seit Kurzem arbeitsloser Gatte Piotr (Dany Boon) geben eine Dinnerparty zur Einweihung ihrer neuen Wohnküche. Eingeladen ist ein unterschiedlicher Haufen von Freunden, Verwandten und Bekannten, unter anderem: der Architekt Jean-Louis (Laurent Stocker), MLs Schwester Juliette (Marina Hands), ihr 30 Jahre älterer Freund Erwann (Patrick Chesnais), das Ärztepaar Mélanie (Marina Foïs) und Alain (Patrick Bruel), Mls Tanzlehrerin Manuela (Blanca Li) und der gefürchtete Strafverteidiger Lucas (Christopher Thompson). Bei der Mischung ist eine Katastrophe eigentlich vorprogrammiert und gleich zu Beginn passiert der Fauxpas: Die Gäste haben einen Türcode bekommen, um in das Gebäude zu kommen. Der hat sich mittlerweile aber geändert. Nach und nach schaffen es die geladenen Gäste dann doch in die Wohnung: Dort mutiert die Party allerdings dann zu einem Katalysator für Beziehungsprobleme…
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Weekend für zwei

    Weekend für zwei

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von Nicole Garcia
    Mit Nathalie Baye, Joachim Serreau, Felicie Pasotti Cabarraye
    Die Karriere der Schauspielerin Camille (Nathalie Baye) läuft lange nicht mehr so erfolgreich wie einst. Auch familiär ist es schwierig – sie lebt getrennt von ihrem Mann und sieht ihre Kinder nur an Wochenenden. An einem dieser organisiert ihr Agent blöderweise einen Dinner-Termin. Camille packt die Kids kurzerhand ein, allerdings bekommt ihr Mann Wind davon, was eine Planänderung erfordert...
    User-Wertung
    3,0
  • Cookie

    Cookie

    Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie
    Von Léa Fazer
    Mit Alice Taglioni, Virginie Efira, Mehdi Nebbou
    Eines Tages verschwindet Adelines (Alice Taglioni) chinesische Putzfrau und lässt ihren sechsjährigen Sohn zurück. Mit Hilfe ihrer Schwester Delphine (Virginie Efira) beschließt sie, die Mutter von "Cookie" wieder zu finden.
  • Mütter und Töchter

    Mütter und Töchter

    28. April 2011 / 2 Std. 05 Min. / Drama
    Von Rodrigo García
    Mit Naomi Watts, Annette Bening, Kerry Washington
    Mit „Mütter und Töchter“ skizziert Regisseur Rodrigo García die Lebensentwürfe dreier Frauen in Los Angeles, um sie schlussendlich zusammenzuführen: Mit 14 musse Karen (Annette Bening) ihr ungeplantes Kind an Adoptiveltern weitergeben, noch immer hat die Physiotherapeutin dieses traumatische Erlebnis nicht überwunden. Die Star-Anwältin Elizabeth (Naomi Watts) dagegen hat kein Interesse, ihre schwierige Vergangenheit zu konfrontieren und treibt sich lieber zwischen den Laken ihres Vorgesetzten Paul (Samuel L. Jackson) herum. Lucy (Kerry Washington) und ihr Mann schließlich wollen ein Kind adoptieren, selber können sie keine bekommen – ob sie bereits taugliche Eltern hergeben würden, darüber sind sie sich jedoch keineswegs sicher...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Gigantisch

    Gigantisch

    21. April 2011 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Von Matt Aselton
    Mit Paul Dano, Zooey Deschanel, John Goodman
    Der Matrazenverkäufer Brian (Paul Dano) verliebt sich Hals über Kopf in die bezaubernde und etwas exzentrische Harriet (Zooey Deschanel), die eines Tages im Shop in Brooklyn auftaucht und auf einem der schwedischen Luxusbetten einschläft. Um sie für sich zu gewinnen, muss er es mit ihrem großmäuligen Vater (John Goodman) aufnehmen, einem lautstarken Kunstsammler mit viel Geld und einem Rückenproblem. Und da ist dann noch der mysteriöse Obdachlose (Zach Galifianakis), der Brian regelmäßig auflauert...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Mein Kind vom Mars

    Mein Kind vom Mars

    8. November 2007 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Drama
    Von Menno Meyjes
    Mit John Cusack, Bobby Coleman, Amanda Peet
    Der Witwer David (John Cusack), ein erfolgreicher Science-Fiction-Schriftsteller, lässt sich von der Sozialarbeiterin Sophie (Sophie Okonedo, Oscar-nominiert für Hotel Ruanda) überreden, ein Kind zu adoptieren. Gegen alle Einwände seiner Schwester Liz (Joan Cusack) nimmt David den verstörten Jungen Dennis (Bobby Coleman) bei sich auf. Keine einfache Aufgabe, denn Dennis glaubt, er komme vom Mars. Das Haus verließ er bisher nur in einem Pappkarton, um sich vor der für Marsianer gefährlichen Sonnenstrahlung zu schützen, und mit einem Batteriegürtel um den Bauch, der ihn trotz der im Vergleich zum Roten Planeten geringen Gravitation auf der Erde am Davonfliegen hindern soll.
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
Back to Top