Mein FILMSTARTS
Frau Mutter Tier
20 ähnliche Filme für "Frau Mutter Tier"
  • Fack ju Göhte

    Fack ju Göhte

    7. November 2013 / 1 Std. 58 Min. / Komödie
    Von Bora Dagtekin
    Mit Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Katja Riemann
    Kleinganove Zeki Müller (Elyas M'Barek) landet bei der Suche nach seiner Diebesbeute als Aushilfslehrer an einer Schule. Den Lehrerberuf führt er laut eigener Aussage nur nebenberuflich aus und das merkt man schnell: Er bedient sich unkonventioneller Methoden, wie beispielsweise seiner an Schülern erprobten Paintball-Pädagogik, und hat auch sonst keinen blassen Schimmer von den Unterrichtsthemen. Als Neuer an der Schule bekommt er gleich die Problemklasse aufs Auge gedrückt. Mit seinen rabiaten Mitteln und ungewöhnlichen Lehrmethoden mischt er die Chaosklasse und auch die Lehrerschaft ordentlich auf. Und schließlich ist da noch die Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), die ihm nicht nur dank ihrer pädagogischen Ratschläge etwas bedeutet... Zeki muss sich entscheiden, ob er die Chance auf ein anständiges Leben und die große Liebe ergreifen will.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Grand Budapest Hotel

    Grand Budapest Hotel

    6. März 2014 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Wes Anderson
    Mit Ralph Fiennes, Tony Revolori, F. Murray Abraham
    Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der legendäre Concierge des Grand Budapest Hotels im Alpenstaat Zubrowka. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts baut er eine enge Freundschaft zu dem jungen Hotelangestellten Zéro Moustafa (Tony Revolori) auf, der sein engster Vertrauter und Protégé wird. Als Gustaves Geliebte, die reiche 84-jährige Madame D. (Tilda Swinton), eines Tages stirbt und ihm ein wertvolles Renaissance-Gemälde hinterlässt, wird dem Concierge Mord unterstellt. Er weiß sich schließlich nicht mehr anders zu helfen und flieht mitsamt dem Bild. Nun verfolgen ihn nicht nur die Männer von Polizist Henckels (Edward Norton), sondern auch die Verwandten der Toten, allen voran der hinterlistige Dmitri (Adrien Brody) mit seinem finsteren Handlanger Jopling (Willem Dafoe), denen jedes Mittel recht ist, um ihr Ziel zu erreichen...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
  • Türkisch für Anfänger

    Türkisch für Anfänger

    15. März 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Bora Dagtekin
    Mit Josefine Preuß, Elyas M'Barek, Anna Stieblich
    Die 19-jährige Lena Schneider (Josefine Preuss) wird von Mutter Doris (Anna Stieblich), einer jungebliebenen Psychotherapeutin mit antiautoritärem Erziehungstil, zu einem Urlaubstripp nach Südostasien genötigt. Darauf hat die Teenagerin allerdings so überhaupt keine Lust. Als sie sich im Flugzeug dann auch noch eine Sitzreihe mit dem machohaften Cem Öztürk (Elyas M'Barek) und dessen streng gläubigen Schwester Yagmur (Pegah Ferydoni) teilen muss, wird ihre Laune noch mieser. Und wie es das Schicksal so will, folgt eine Katastrophe nach der nächsten: nachdem die Boeing in Turbulenzen gerät und notwassern muss, strandet Lena zusammen mit dem Geschwisterpaar und dem stotternden Griechen Costa (Arnel Taci) auf einer einsamen Insel. Vielen Dank an Frau Mama!
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
  • Hin und weg

    Hin und weg

    23. Oktober 2014 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
    Von Christian Zübert
    Mit Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel
    Jedes Jahr unternehmen Hannes (Florian David Fitz), seine Frau Kiki (Julia Koschitz), das befreundete Paar Dominik (Johannes Allmayer) und Mareike (Victoria Mayer) sowie der Womanizer Michael (Jürgen Vogel) eine längere Fahrradtour. Das Ziel ist immer ein anderes und darf pro Ausflug von einem anderen Mitglied der Gruppe bestimmt werden. In diesem Jahr ist Hannes an der Reihe und wählt Belgien aus, was keine große Begeisterung bei den anderen Radlern hervorruft. Allerdings offenbart er ihnen erst nach einiger Zeit den Grund für seine Wahl: Aufgrund einer unheilbaren Nervenkrankheit und der in Sachen Sterbehilfe liberaleren Gesetzgebung im Nachbarland will er diese Radtour zu seiner letzten Reise überhaupt werden lassen. Die Freunde sind geschockt, können Hannes jedoch nicht umstimmen. So macht sich die Gruppe auf den Weg – und erfährt viel über den Wert des Lebens…
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,5
  • Stromberg - Der Film

    Stromberg - Der Film

    20. Februar 2014 / 2 Std. 03 Min. / Komödie
    Von Arne Feldhusen
    Mit Christoph Maria Herbst, Bjarne Mädel, Milena Dreißig
    Die CAPITOL Versicherung feiert ihr 50jähriges Jubiläum. Die Chefs haben sich dazu etwas Besonderes ausgedacht: sie laden kurzerhand die gesamte Belegschaft in ein Landhotel zur Feier ein. Mit dabei sind neben Bernd Stromberg (Christoph Maria Herbst) natürlich Berthold "Ernie" Heisterkamp (Bjarne Mädel), Jennifer Schirrmann (Milena Dreißig) und die mittlerweile verheirateten Ulf und Tanja (Oliver K. Wnuk, Diana Staehly) mitsamt ihrem Pflegesohn Marvin. Auf dieser Feier soll jedoch nicht nur Positives verkündet werden - es geht auch das Gerücht um, dass die Schließung der Filiale bevorsteht. Die einzige Möglichkeit für eine Weiterbeschäftigung besteht in einem Wechsel in die Firmenzentrale. Da jede Menge Vorstandspersonal auf der Feier anwesend ist, versucht Stromberg sich als Vorzeigeabteilungsleiter darzustellen, der von seinen Mitarbeitern geschätzt und geachtet wird. Auch Ernie verfolgt einen ähnlichen Plan und will den CAPITOL-Vorstand von sich überzeugen. Wie zu erwarten, läuft bei der Feier jedoch so einiges schief...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Rubbeldiekatz

    Rubbeldiekatz

    15. Dezember 2011 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Detlev Buck
    Mit Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Susanne Bormann
    Der erfolglose Schauspieler Alexander (Matthias Schweighöfer) konnte endlich wieder eine gute Rolle in einem Film ergattern. Unglücklicherweise musste er sich dafür einen BH ausstopfen, Pumps anziehen und als "Alexandra" ausgeben. Als ob es nicht schon reichen würde, dass ihn sein Kollege (Max Giermann) und der Regisseur (Joachim Meyerhoff) anbaggern, flippt auch noch seine Ex-Freundin (Susanne Bormann) aus und seine Brüder (Maximilian Brückner und Detlev Buck) mischen das Filmset auf. Am liebsten würde er aus dem Film aussteigen- hätte er sich nur nicht in seine Partnerin, Superstar Sarah Voss (Alexandra Maria Lara), verliebt.
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
  • Blutzbrüdaz

    Blutzbrüdaz

    29. Dezember 2011 / 1 Std. 30 Min. / Musik, Komödie, Drama
    Von Özgür Yıldırım
    Mit Sido, B-Tight, Milton Welsh
    Otis (Sido) und Eddy (B-Tight) sind allerbeste Freunde, quasi Brüder. Beide träumen von der großen Rapper-Karriere. Das Talent dazu haben sie, aber ihnen fehlen die Kontakte in der Szene. Sie haben weder einen Manager noch Geld, aber jederzeit eine Menge Ärger. Beim Freestyle-Battle im Club "Palast" bekommen sie zwar mächtig auf die Fresse, aber haben endlich auch einmal Glück. Hip-Hop-Legende Fusco (Milton Welsh) bittet die Jungs um ein Demoband. Doch das Problem: Woher das Geld nehmen, um eins zu produzieren. Da tritt ihr alter Schulfreund Adal (Alpa Gun) auf den Plan. Der notorische Langfinger und "Alles-Verchecker" löst ihre finanziellen Probleme auf seine eigene Weise. Das Tape schlägt ein, Plattenmogul Facher (Tim Wilde) will die Jungs zur ganz großen Nummer machen. Doch deren Freundschaft beginnt unter dem Erfolg zu bröckeln…
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
  • Oh Boy

    Oh Boy

    1. November 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama, Tragikomödie
    Von Jan-Ole Gerster
    Mit Tom Schilling, Katharina Schüttler, Justus von Dohnányi
    Niko Fischer (Tom Schilling) lebt eigentlich immer nur in den Tag hinein. Der Berliner hat sein Studium einfach auf Eis gelegt und dies vor seinem strengen Vater (Ulrich Noethen) verheimlicht, denn so kassiert er immer noch jeden Monat das Geld von ihm und kann so seinen Lebensunterhalt bestreiten. Er selbst fühlt sich gerade wie in einer Orientierungsphase, hat zwar keinen Job, aber sucht doch nach seinem Platz in der modernen Gesellschaft. Dann kommt jedoch der Tag, an dem sein gesamtes Leben wie ein Kartenhaus über ihm zusammenbricht. Seine Freundin (Katharina Schüttler) verlässt ihn überraschend und außerdem streicht sein Vater ihm am gleichen Tag die monatlichen Überweisungen. Als er dann denkt, es kann nicht schlimmer kommen, bescheinigt ihm sein Psychologe auch noch eine „emotionale Unausgeglichenheit“, wodurch er die Hoffnung, seinen Führerschein zurückzubekommen, endgültig begraben kann. Darüber hinaus liegt ihm noch sein Nachbar (Justus von Dohnanyi) mit seinen Problemen in den Ohren, für die Niko aber im Moment eigentlich gar kein Gehör und Interesse hat. Der Tag ist ruiniert. Aber als er dann seine ehemalige Mitschülerin Julika (Friederike Kempter) wiedertrifft, erlebt der Katastrophentag doch noch einmal eine überraschende Wendung!
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
  • Hangover

    Hangover

    23. Juli 2009 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Todd Phillips
    Mit Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis
    Doug will in 48 Stunden seine wundervolle Freundin Tracy (Sasha Barrese) heiraten, doch vorher soll mit seinen Freunden Phil (Bradley Cooper) und Stu (Ed Helms) in Las Vegas gefeiert werden. Außerdem dabei ist sein zukünftiger Schwager Alan (Zach Galifianakis). Mit dem schicken Mercedes von Alans Vater Sid (Jeffrey Tambor) beginnt die Tour. Im Penthouse angekommen, holt Alan den Jägermeister aus der Tasche: Es wird angestoßen - und Schnitt. Am nächsten Tag wachen Phil, Stu und Alan mit dem Kater ihres Lebens in einem zertrümmerten Hotelzimmer auf. Im Badezimmer wartet ein Tiger, aber von Doug fehlt jede Spur. Das ist noch nicht das Schlimmste, denn die Drei haben einen Filmriss und keine Erinnerung mehr. Einen Tag vor der Vermählung machen sich die verkaterten Kumpels in Vegas auf die Suche nach dem Bräutigam und enthüllen Stück für Stück die Ereignisse der vergangenen Nacht...
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    5,0
  • Die Feuerzangenbowle

    Die Feuerzangenbowle

    28. Januar 1944 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
    Von Helmut Weiss
    Mit Heinz Rühmann, Erich Ponto, Hans Richter
    Der bekannte Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer (Heinz Rühmann) hat noch nie die Schulbank gedrückt, zumindest ist er nie auf einer öffentlichen Schule gewesen, sondern hatte immer nur Privatunterricht. Das wird bei einer Runde Feuerzangenbowle mit Freunden zum großen Thema. Und schnell kommt jemand auf die verrückte Idee, dass Pfeiffer doch zur Schule gehen könnte. Gesagt, getan. Der Bart wird abrasiert, das Monokel und der feine Anzug werden weggelegt und Pfeiffer mischt sich unter die Oberstufenschüler eines kleinstädtischen Gymnasiums, um all das nachzuholen, was er in seiner Jugend versäumt hat...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
  • Eine ganz heiße Nummer

    Eine ganz heiße Nummer

    27. Oktober 2011 / 1 Std. 36 Min. / Komödie
    Von Markus Goller
    Mit Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer, Rosalie Thomass
    Als der einzige Lebensmittelladen eines kleinen Dörfchens mitten in der bayerischen Provinz dicht macht, weil die Bewohner lieber bei ALDI im Nachbarort einkaufen gehen, stehen die drei Angestellten Maria (Bettina Mittendorfer), Waltraud (Gisela Schneeberger) und Lena (Rosalie Thomass) ohne Einkommen da. Von Hostien zumindest können sie sich nicht ernähren, also beschließen sie – der Prüderie ihrer erzkatholischen Gemeinde zum Trotz – eine Telefonsex-Hotline zu eröffnen und sich gleichermaßen sittliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erkämpfen. "Das Allerbeste aus unserer Heimat": "Maja", "Sarah" und "Lolita" verteilen Handzettel für ihre ganz heiße Nummer. Nachdem sie den Dreh raus haben, müssen sie nur noch auf die Bürgermeistergattin (Monika Gruber) Acht geben, die das Trio beschattet und einen Skandal lostritt...
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
  • Bad Santa

    Bad Santa

    18. November 2004 / 1 Std. 28 Min. / Komödie
    Von Terry Zwigoff
    Mit Billy Bob Thornton, Bernie Mac, Tony Cox
    Willie (Billy Bob Thornton) arbeitet als Weihnachtsmann im Kaufhaus, obwohl er eigentlich ein richtiger Kinderschreck ist: er säuft, raucht, flucht und raubt noch dazu mit seinem Weihnachtself Marcus (Tony Cox) die Einkaufszentren aus. Als er den kleinen Thurman Merman (Brett Kelly) kennenlernt, der verbissen an den Weihnachtsmann glaubt, ändert sich sein Leben. Denn Thurman lädt Willie ein, mit ihm und seiner senilen Großmutter zu leben. Willie verliebt sich in Sue (Lauren Graham) und beginnt in seiner neuen Umgebung über das bisherige Dasein als billiger Abklatsch eines Weihnachtsmannes ohne emotionalen Bezug zu den Festlichkeiten nachzudenken. Aber da ist auch noch der Kaufhausdetektiv Gin (Bernie Mac), der Willies Betrügereien langsam auf die Schliche kommt und dessen Bemühungen, sich zu ändern, torpediert.
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Bang Boom Bang

    Bang Boom Bang

    26. August 1999 / 1 Std. 50 Min. / Action, Komödie
    Von Peter Thorwarth
    Mit Diether Krebs, Ralf Richter, Oliver Korittke
    Der Kleinganove Keek (Oliver Korittke) hat ein großes Problem, als sein Komplize Kalle Grabowski (Ralf Richter) plötzlich vor der Tür steht, obwohl der eigentlich im Gefängnis sein sollte. Grabowski hat in einem Pornofilm jedoch seine Frau wiedererkannt und daraufhin die Haftanstalt in Wut verlassen. Da Keek Grabowskis Anteil an dem gemeinsamen Bruch verspielt hat, für den Grabowski im Gefängnis war, muss Keek nun alles daran setzen, um diskret das Geld zu beschaffen, dass er Grabowski schuldet. Keeks Kumpel Schlucke (Martin Semmelrogge) soll im Auftrag seines Chefs Werner Kampmann (Dieter Krebs) in dessen Firma einbrechen, damit Kampann die Versicherung übers Ohr hauen kann. Das scheint für Keek die ideale Gelegenheit zu sein, um an Geld für Grabowski zu kommen. Aber das todsichere Ding entpuppt sich als Reinfall mit ungeahnten Folgen.
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Sonnenallee

    Sonnenallee

    7. Oktober 1999 / 1 Std. 27 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Leander Haußmann
    Mit Alexander Scheer, Alexander Beyer, Robert Stadlober
    Während die Wessis ihre Ost-Nachbarn von Aussichtsplattformen begaffen, versuchen die Bewohner des östlichen Abschnitts der Sonnenallee, ein halbwegs normales Leben zu führen. Der 17-jährige Michael Ehrenreich (Alexander Scheer), genannt Micha, und sein bester Freund Mario (Alexander Beyer) wohnen am kürzeren Ende der Sonnenallee, direkt am Grenzübergang zwischen West- und Ost-Berlin. Wie die anderen Jungs aus der Clique stehen sie kurz vor dem Abitur und üben sich eifrig in Alltagsrebellion, der sie mit (größtenteils verbotener) Rock- und Popmusik oder originalen Jinglers-Jeans Ausdruck verleihen. Zudem machen sie bei der Eroberung der Schulschönsten Miriam (Teresa Weißbach) erste Erfahrungen mit der Liebe und den Problemen des Erwachsenwerdens. Michas Onkel Heinz (Ignaz Kirchner) aus West-Berlin ist oft zu Besuch bei seiner Ost-Verwandschaft und schmuggelt dabei zahlreiche nutzlose Dinge über die Grenze. Mutter Ehrenreich (Katharina Thalbach) probt derweil insgeheim die Flucht mit einem gefunden Westausweis...
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
  • Soul Kitchen

    Soul Kitchen

    25. Dezember 2009 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama
    Von Fatih Akin
    Mit Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu, Birol Ünel
    Zinos (Adam Bousdoukos) besitzt ein Imbiss-Restaurant in Wilhelmsburg, das zwar nicht gerade durch exquisites Essen punktet, aber dennoch meist gut gefüllt ist - die proletarische Kundschaft mag es bodenständig. Kochen aber kann Zinos bald nicht mehr, ein Bandscheibenvorfall hemmt seine Bewegungen. Also heuert er den frisch gefeuerten Koch-Exzentriker Shayn (Birol Ünel) an, um sein Restaurant vor dem Ruin zu retten. Doch der Großmeister weigert sich, Zinos' Fraß zu kochen und setzt stattdessen kulinarisch wertvolle Kost auf die Speisekarte. Am Anfang wissen die Gäste das neue Essen nicht zu goutieren, bald jedoch ist der Laden voll. Schnell steht ein neues Problem vor der Tür: Zinos' Bruder Illias (Moritz Bleibtreu), ein Freigänger, möchte eine Anstellung bei ihm, damit er auch unter der Woche aus dem Knast darf...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Wo ist Fred?

    Wo ist Fred?

    16. November 2006 / 1 Std. 47 Min. / Komödie, Romanze
    Von Anno Saul
    Mit Til Schweiger, Alexandra Maria Lara, Jürgen Vogel
    Was tut Man(N) nicht alles, um die Angebetete zu beeindrucken! Noch schlimmer wird es aber, wenn SIE einen verwöhnten Sohn in die Beziehung einbringt, der sich nichts sehnli-cher wünscht als den von seinem Lieblings-Basketballer handsignierten Ball. Den erhalten aber nur die behinderten Fans auf ihrer Tribüne. Um seinen Stiefsohn-in-spe Linus zu imponieren und dessen Etepetete-Mutter Mara (Anja Kling) von seinen Stiefvater-Qualitäten zu überzeugen, geht der grund-ehrliche Polier Fred (Til Schweiger) aufs Ganze: Beim nächsten Basketball-Match fährt ihn sein Kumpel Alex (Jürgen Vogel) im Rollstuhl auf die Behindertentribüne.
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
  • Vorbilder?!

    Vorbilder?!

    26. Februar 2009 / 1 Std. 38 Min. / Komödie
    Von David Wain
    Mit Seann William Scott, Paul Rudd, Christopher Mintz-Plasse
    Die beiden Chaoten Wheeler (Seann William Scott) und Danny (Paul Rudd) werden nach einem Unfall vor die Wahl gestellt: dreißig Tage Gefängnis oder 150 Sozialstunden? Auf den Knast haben sie keine Lust, lieber machen sie bei einem "Big Brother"-Programm mit, für das sie die Aufsicht über jeweils ein Kind mit sozialen Schwierigkeiten bekommen. Wheeler wird dem Hasstiraden ausspuckenden Ronnie Shields (Bobb'e J. Thompson) zugeteilt, der außerdem eine in seinem Alter ungewöhnlich stark ausgeprägte Schwäche für weibliche Brüste hat. Danny muss sich mit dem Sonderling Augie Farks (Christopher Mintz-Plasse) auseinandersetzen, der nachmittags mit einem stumpfen Holzschwert bewaffnet an einem Mittelalter-Fantasy-Spiel teilnimmt, bei dem es auf einer Wiese zu Kloppereien mit Gleichgesinnten kommt. Schaffen es die neuen "großen Brüder", halbwegs passable Vorbilder abzugeben?
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
  • 13 Semester

    13 Semester

    7. Januar 2010 / 1 Std. 41 Min. / Komödie
    Von Frieder Wittich
    Mit Max Riemelt, Alexander Fehling, Robert Gwisdek
    Sie lassen die Provinz hinter sich, um an der TU in Darmstadt ein Studium durchzuziehen. Dabei erwartet Momo (Max Riemelt) und Dirk (Robert Gwisdek) all der Frust und Spaß, den das Studentenleben nun mal so mit sich bringt. Während Dirk durchstartet, verläuft Momos Weg deutlich weniger geradlinig. Die Prüfungsangst macht ihm zu schaffen, bei seiner Traumfrau Kerstin (Claudia Eisinger) beißt er sich zunächst die Zähne aus und das berufliche Experiment in Kooperation mit seinem Wohnpartner Bernd (Alexander Fehling) geht voll daneben. So braucht es einige Umwege und eine Zufallsbegegnung im Waschsalon, bis der künftige Wirtschaftsmathematiker zurück in die Spur kommt...
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
  • Mein Name ist Nobody

    Mein Name ist Nobody

    13. Dezember 1973 / 1 Std. 56 Min. / Western, Komödie
    Von Tonino Valerii, Sergio Leone
    Mit Henry Fonda, Terence Hill, Jean Martin
    Jack Beauregard (Henry Fonda) war einmal der berühmteste Revolverheld im Wilden Westen. Doch mittlerweile er ist in die Jahre gekommen, seine Augen werden immer schlechter, mit der neu angebrochenen und schnelllebigen Zeit kurz vor der Jahrhundertwende kommt er nicht mehr zurecht. Alle seine früheren Weggefährten sind tot. Eigentlich ist es Beauregards einziger Wunsch, nach Europa zu ziehen und dort in Frieden zu leben. Doch er bekommt Gesellschaft von einem namenlosen Fremden (Terrence Hill), der Beauregard als Helden verehrt. "Nobody" will nicht zulassen, dass sein Idol vergessen wird. Um zur Legende zu werden, müsse er sich in einer letzten Schlacht mit der "wilden Horde" messen, einer Gangstertruppe von 150 Männern. Doch eine echte Legende kann man erst nach seinem Tod werden...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
  • Radio Rock Revolution

    Radio Rock Revolution

    16. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Komödie, Romanze, Musik
    Von Richard Curtis
    Mit Tom Sturridge, Philip Seymour Hoffman, Rhys Ifans
    In den 1960ern hat die Rockmusik das Regiment über die Jugendkultur übernommen, aber die altehrwürdige BBC weigert sich, die Titel angesagter Bands wie den Beatles, den Kinks oder den Rolling Stones zu senden. In die Bresche ist unter anderem der Piratensender Quentins (Bill Nighy) gesprungen, der von einem in der Nordsee ankernden Schiff die britischen Jugendlichen mit der gewünschten Musik versorgt. Quentins Patenkind Carl (Tom Sturridge) ist ein Neuankömmling auf dem Schiff. Absurderweise soll er auf Geheiß seiner Mutter im Schoß des Piratensenders von den Drogen loskommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass an Bord Drogen und Frauen wichtige Zutaten des DJ-Lebens sind. Neben den privaten Turbulenzen kommt auch noch die britische Regierung ins Spiel, die den Sender dichtmachen möchte. Und als sich der ehemalige, von allen bewunderte DJ Gavin (Rhys Ifans) entscheidet, sich wieder für den Sender zu engagieren, fürchtet die aktuelle DJ-Nummer 1, der sogenannte Count (Philip Seymour Hoffmann), um seinen Rang. Das führt zu Spannungen unter der lockeren Truppe.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
Back to Top