Mein FILMSTARTS
    Ella Schön: Sturmgeschwister
    20 ähnliche Filme für "Ella Schön: Sturmgeschwister"
    • Für immer Liebe

      Für immer Liebe

      9. Februar 2012 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze
      Von Michael Sucsy
      Mit Rachel McAdams, Channing Tatum, Jessica Lange
      Paige (Rachel McAdams) und Leo (Channing Tatum) sind frisch verheiratet und schwer verliebt. Beide scheinen für einander geschaffen. Doch als Paige nach einem schweren Verkehrsunfall ins Koma fällt, wird ihr bis dahin so ungetrübtes Glück plötzlich auf eine harte Probe gestellt. Als sie erwacht ist Leo zuerst überglücklich, muss dann aber feststellen, dass sie sich an nichts erinnert, auch nicht mehr an ihn. Die komplette gemeinsame Zeit ist mit einem Schlag aus ihrem Gedächtnis gelöscht worden. Leo denkt dennoch nicht daran, sein Ehe-Gelübde zu brechen und versucht, seine Geliebte wieder für sich zu gewinnen. Dabei lässt er fortan nichts unversucht, um das Herz seiner erinnerungslosen Frau wieder aufs Neue zu erobern.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Bücherdiebin

      Die Bücherdiebin

      13. März 2014 / 2 Std. 11 Min. / Drama
      Von Brian Percival
      Mit Ben Becker, Geoffrey Rush, Emily Watson
      Noch vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wird die Familie Meminger in den Wirren der Nazi-Zeit auseinandergerissen. Die neunjährige Tochter Liesel (Sophie Nélisse) kommt nach München und wird dort von den Pflegeeltern Hans (Geoffrey Rush) und Rosa Hubermann (Emily Watson) aufgenommen – die außerdem den jungen Juden Max (Ben Schnetzer) bei sich versteckt halten. Max bringt Liesel das Lesen bei und begeistert sie für die Magie der Literatur. Als der Krieg um sie herum immer schlimmere Ausmaße annimmt, beginnt Liesel sich in die Geschichten ihrer Bücher zu flüchten, um die Bombardierungen und die Deportationen der Juden zu verdrängen. Da ihr alsbald der Nachschub ausgeht, fängt sie an, Bücher zu stehlen und bei Bücherverbrennungen heimlich dem Feuer zu entreißen. So bewahrt sie Kulturgüter vor der Vernichtung – und sichert sich neuen Lesestoff, mit dessen Hilfe sie im Keller in Fantasiewelten eintaucht…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Da geht noch was!

      Da geht noch was!

      12. September 2013 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
      Von Holger Haase
      Mit Florian David Fitz, Henry Hübchen, Leslie Malton
      Conrad (Florian David Fitz) beschränkt Besuche bei seinen Eltern auf ein Minimum, denn sein mürrischer Vater Carl (Henry Hübchen) lässt kein gutes Haar an seinem Sohn und dessen Frau Tamara (Thekla Reuten). Conrads Sohn Jonas (Marius Haas) geht bei Besuchen deshalb auf Nummer sicher: Das Codewort "Erdbeerkuchen" heißt: Flucht ergreifen. Beim alljährlichen Geburtstagstreffen überrascht Mutter Helene (Leslie Malton) jedoch mit Neuigkeiten: Sie hat Carl nach über vierzig Ehejahren verlassen und bittet ihren Sohn nun, bei ihm im Familienhaus vorbeizuschauen. Dort findet Conrad seinen Vater in Selbstmitleid versinkend in einem Haufen Bierdosen vor. Als Carl sich bei einem Sturz in den familieneigenen Swimmingpool heftig verletzt, muss Conrad mit seinem Sohn notgedrungen in sein altes Jugendzimmer einziehen, um sich um den mürrischen Patienten zu kümmern. Drei Generationen unter einem Dach: Kann das überhaupt gutgehen?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sein letztes Rennen

      Sein letztes Rennen

      10. Oktober 2013 / 1 Std. 54 Min. / Drama
      Von Kilian Riedhof
      Mit Dieter Hallervorden, Tatja Seibt, Heike Makatsch
      Der einst große Marathonläufer und Gewinner der Goldmedaille in Sydney 1958, Paul Averhoff (Dieter Hallervorden), zieht jetzt mit über 70 Jahren aus seinem Zuhause aus. Seine Tochter Birgit (Heike Makatsch) kann sich nicht länger um ihn und seine Frau Margot (Tatja Seibt) kümmern, da sie als Flugbegleiterin um die ganze Welt reist. Im Altersheim fühlt sich Paul nicht gerade wohl und fragt sich, ob es das gewesen sein soll. Er beschließt, für den Berlin-Marathon zu trainieren und ihn auch zu gewinnen. Die anderen Heimbewohner halten ihn für verrückt, doch mit Hilfe von Margot trainiert der rüstige Rentner wie ein Besessener, immer sein Ziel vor Augen, noch einmal durch die applaudierende und tosende Menge zu laufen. Als den Heimbewohnern ein altes Bild in die Hände fällt, erinnern sie sich an die vergangenen Siege von Paul und unterstützen ihn nach Leibeskräften - vor allem im Kampf gegen die Heimleitung. Denn der ist Paul mit seiner ungestümen Art ein gewaltiger Dorn im Auge.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Heiter bis wolkig

      Heiter bis wolkig

      6. September 2012 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Komödie, Romanze
      Von Marco Petry
      Mit Max Riemelt, Anna Fischer, Jessica Schwarz
      Tim (Max Riemelt) und Can (Elyas M'Barek) sind zwei echte Draufgänger. Für das Abschleppen von Mädels haben sie eine besonders skrupellose Masche entwickelt, um sich gegenseitig Erfolg bei Frauen zu ermöglichen: Einer erzählt einem Mädchen, dass der andere unheilbar an Krebs erkrankt ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als noch einmal mit einer Frau ins Bett zu steigen. Die Masche funktioniert prächtig, bis Tim auf diese Art Marie (Anna Fischer) kennenlernt und sich prompt in sie verliebt. Als er erfährt, dass Maries Schwester Edda (Jessica Schwarz) tatsächlich an Krebs erkrankt ist, ist er gezwungen, die Scharade aufrechtzuerhalten und gerät in allerlei verzwickte Situationen. Es dauert nicht lange, bis Edda den Simulanten durchschaut, doch anstatt ihn auffliegen zu lassen, bietet sie ihm einen ungewöhnlichen Deal an...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Almanya - Willkommen in Deutschland

      Almanya - Willkommen in Deutschland

      10. März 2011 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Drama
      Von Yasemin Şamdereli
      Mit Vedat Erincin, Fahri Yardım, Lilay Huser
      Vor fast einem halben Jahrhundert ist Hüseyin (Vedat Erincin) als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Mit der Frage nationaler Identität haben seine Sprösslinge bis heute zu kämpfen – etwa seine 25-jährige Enkeltochter Canan (Aylin Tezel), die keinen Schimmer hat, wie sie ihrer Familie erklären soll, dass sie schwanger von einem Briten ist. Oder deren 6-jähriger Cousin Cenk (Rafael Koussouris), der an seinem ersten Schultag weder in die deutsche, noch in die türkische Fußballmannschaft gewählt wird. Dann überrascht Hüseyin seine Familie mit seinem Vorhaben, in die türkische Heimat zurückzukehren – und seine ganze Sippe mitznehmen. Begeisterungsstürme löst er damit nicht aus, trotzdem folgt die Familie ihrem gestrengen Patriarchen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hannah Arendt

      Hannah Arendt

      10. Januar 2013 / 1 Std. 53 Min. / Biografie, Drama
      Von Margarethe von Trotta
      Mit Barbara Sukowa, Axel Milberg, Janet McTeer
      Hannah Arendt (Barbara Sukowa) arbeitet als Reporterin für „The New Yorker“. 1961 nimmt sie im Auftrag der Zeitung am Eichmann-Prozess in Jerusalem teil. Die anerkannte Philosophin und Schriftstellerin will anhand des Prozesses den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Zu diesem Zweck protokolliert sie akribisch das Verfahren, das weltweit für Aufsehen sorgt. Sie verarbeitet ihre Erfahrungen in mehreren Artikeln. Dadurch entsteht ihr berühmtestes und zugleich umstrittenes Werk „Eichmann in Jerusalem – Ein Bericht von der Banalität des Bösen“, das bei vielen aufgrund ihrer Darstellung des Angeklagten auf ein zwiespältiges Echo stößt. Arendt sieht in Eichmann nicht das große Monster, für das ihn die Menschen halten. Vielmehr sieht sie in ihm einfach nur einen Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen wollte. Ihre Sicht und Erkenntnis hat für die Frau weitreichende Konsequenzen – Freunde lösen sich von ihr und im Alltag erfährt sie Ächtung und Ausgrenzung. Jedoch bleibt sie standhaft, denn sie will verstehen, auch wenn dies heißt, die Gedanken dahin zu führen, wo sie wehtun.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mr. Morgan's Last Love

      Mr. Morgan's Last Love

      22. August 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Komödie
      Von Sandra Nettelbeck
      Mit Michael Caine, Clémence Poésy, Gillian Anderson
      In Paris lebt der einsame, lebensmüde Witwer Matthew Morgan (Michael Caine). Durch die Zufallsbekanntschaft mit der freimütigen, hübschen und impulsiven Französin Pauline (Clémence Poésy) gewinnt er seine Lebensfreude zurück. Beide verbringen eine kurze, aber wunderschöne Zeit miteinander, die ihr Leben verändert. Gemeinsam entdeckt das sonderbare Pärchen wahre Freundschaft, gute Gesellschaft, einfühlsame Romantik – und lernt den Wert einer Familie kennen. Pauline hat damals ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seither hat sie sich nie wirklich bei jemandem geborgen gefühlt. Mit Matthew erlebt sie dieses Gefühl zum ersten Mal. Bald muss sie aber erfahren, dass sich Matthew seit dem Tod seiner Frau von seinen eigenen Kindern entfremdet hat. Als diese nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von Matthew nach Paris kommen, versucht Pauline, zunächst vergebens, die Beziehung zwischen Matthew und seinem Sohn Miles (Justin Kirk) zu retten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,1
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Mädchen Wadjda

      Das Mädchen Wadjda

      5. September 2013 / 1 Std. 37 Min. / Drama
      Von Haifaa Al Mansour
      Mit Waad Mohammed, Reem Abdullah, Abdullrahman Al Gohani
      Wadjda (Waad Mohammed) ist ein zehnjähriges Mädchen und lebt in Riad. Jeden Morgen wirft sie sehnsüchtige Blicke auf ein grünes Fahrrad, das in einem Spielzeuggeschäft angeboten wird. Doch Mädchen in Saudi-Arabien ist es untersagt, mit dem Rad zu fahren und ohnehin fehlt Wadjda das nötige Geld. Trotzdem will sie sich diesen Traum um jeden Preis erfüllen. Als ihr Plan, mit dem verbotenen Verkauf von selbstgemachten Mixtapes auf dem Pausenhof zu Geld zu kommen, auffliegt, droht ihr sogar der Verweis von der Schule. Einen letzten Trumpf hält sie aber noch in der Hand: Sie will den Koran-Rezitationswettbewerb gewinnen, der mit einem hohen Preisgeld dotiert ist. Ganz von ihrem Wunsch beseelt verschließt sie die Augen vor den Problemen ihrer Mutter (Reem Abdullah): Wadjdas Vater (Sultan Al Assaf) steht kurz davor, sich eine weitere Ehefrau zu nehmen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Goethe!

      Goethe!

      14. Oktober 2010 / 1 Std. 44 Min. / Drama
      Von Philipp Stölzl
      Mit Alexander Fehling, Moritz Bleibtreu, Burghart Klaußner
      Weil der Taugenichts Johann Goethe (Alexander Fehling) sein Jura-Studium schleifen lässt, schickt ihn sein zorniger Vater (Henry Hübchen) zur Lehre im Reichskammergericht in die deutsche Provinz. Nicht, dass er sich dort besser konzentrieren könnte – immerhin läuft er der bezaubernden Lotte (Miriam Stein) über den Weg und verliebt sich Hals über Kopf in die junge Schönheit. Dumm nur, dass die längst einem anderen Mann zugesagt. Und zwar ausgerechnet Johanns Vorgesetztem Kestner (Moritz Bleibtreu). Eine Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf, deren Ereignisse später in Goethes weltberühmten Durchbruchswerk "Werther" ihren fiktionalisierten Ausdruck finden...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wer früher stirbt ist länger tot

      Wer früher stirbt ist länger tot

      17. August 2006 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Drama
      Wiederaufführungstermin 2. Juni 2016
      Von Marcus H. Rosenmüller
      Mit Markus Krojer, Fritz Karl, Jürgen Tonkel
      Der 11-jährige Sebastian (Markus Krojer) lebt zusammen mit seinem Bruder Franz (Franz Xaver Brückner) und seinem Vater, Gastwirt Lorenz (Fritz Karl), in einem kleinen Dörfchen in Oberbayern. Seit dem Tod seiner Frau muss Lorenz den gemeinsam eröffneten Gasthof allein betreiben. Den Kindern tut das eher weniger gut - Sebastian schnappt schon in jungen Jahren die einer oder andere Stammtischweisheit auf. Als er dann zufällig erfährt, dass seine Mutter bei seiner Geburt verstorben ist, gibt er sich selbst die Schuld an deren Tod. Um sich von seinen "Sünden" zu befreien und trotzdem in den Himmel zu kommen, gilt es, eine gute Tat zu vollbringen: Sebastian versucht, eine neue Frau für den alleinerziehenden Vater zu finden. Der dörfliche Stammtisch steht dem Jungen dabei mit Rat und Tat zur Seite...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Halt auf freier Strecke

      Halt auf freier Strecke

      17. November 2011 / 1 Std. 50 Min. / Drama
      Von Andreas Dresen
      Mit Steffi Kühnert, Milan Peschel, Talisa Lilly Lemke
      Frank (Milan Peschel) und Simone Lange (Steffi Kühnert) leben eigentlich ein beschauliches und ruhiges Leben, doch als bei Frank unerwartet ein unheilbarer Gehirntumor diagnostiziert wird, ändert sich schlagartig alles: Der Familienvater ist von der Angst auf den bevorstehenden Tod überwältigt und Simone und die Kinder der beiden fragen sich, was die Zukunft bringt. Frank wird schwächer und zu einer immer größeren Belastung für seine Familie, die miterleben muss, wie er kontinuierlich weniger Kontrolle über seinen Körper hat und so immer weniger Herr seiner selbst ist.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Dreiviertelmond

      Dreiviertelmond

      13. Oktober 2011 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Komödie
      Von Christian Zübert
      Mit Elmar Wepper, Mercan Türkoglu, Ivan Anderson
      Nach drei Jahrzehnten Ehe hat Christa Mackowiak (Katja Rupé) die Faxen dicke und verlässt ihren Taxifahrer-Gatten Hartmut (Elmar Wepper), um ihr Glück mit einem neuen Mann zu suchen. Nun zieht sich der eigenbrötlerische Nürnberger erst recht in sein Schneckenhaus aus Misstrauen und Xenophobie zurück. So kommt es auch gleich zum Streit, als eine junge Türkin (Ivan Anderson) mit ihrer Tochter (Mercan-Fatima Türköglu) zu ihm ins Taxi steigt. Doch als Hartmut die kleine Hayat wenig später mutterseelenallein mitten in Nürnberg wiederfindet, fasst er sich ein Herz und versucht ihr dabei zu helfen, ihre Familie wiederzufinden. Dabei taut der alte Griesgram trotz unüberwindbar geglaubter Sprachbarriere endlich auf und findet einen neuen Zugang zum Leben...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frontalknutschen

      Frontalknutschen

      28. August 2008 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
      Von Gurinder Chadha
      Mit Georgia Groome, Aaron Taylor-Johnson, Eleanor Tomlinson
      Georgia Nicolson (Georgia Groome) ist 14. Sie wünscht sich einen Sexgott als Freund und eine Super-Party zu ihrem 15. Geburtstag. Mit Robbie (Aaron Johnson) findet sie schnell ein Objekt ihrer Begierde, nur leider ist er der Freund von Erzfeindin Lindsay (Kimberley Nixon). Georgia gibt dennoch nicht auf und plant mit ihren Freundinnen die Eroberung. Sie nimmt Kussunterricht beim gleichaltrigen Exzentriker Peter (Liam Hall) und versucht das Mitleid des Tierfreunds Robbie zu wecken. Doch längst nicht alles läuft wie gewünscht. Als Georgias Vater (Alan Davies) ein Jobangebot in Neuseeland erhält, stehen Georgias Pläne vor dem Aus...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Wald vor lauter Bäumen

      Der Wald vor lauter Bäumen

      27. Januar 2005 / 1 Std. 21 Min. / Drama
      Von Maren Ade
      Mit Eva Löbau, Daniela Holtz, Jan Neumann
      In Karlsruhe steht die junge Lehrerin Melanie Pröschel (Eva Löbau) zum ersten Mal auf eigenen Füßen. Sie hat sich von ihrem langjährigen Freund getrennt und die Provinz verlassen, um ein neues Leben zu beginnen. Doch in der fremden Stadt fällt es Melanie, die keiner Fliege etwas zu leide tun könnte, denkbar schwer, Anschluss zu knüpfen. Melanie ist der Typus von Mensch, der ein bisschen zu unsicher ist, um schnelle Freundschaften zu knüpfen und viel zu nett, um Leute vor den Kopf zu stoßen. In einer Boutique lernt sie schließlich Tina (Daniela Holtz) kennen, eine junge Frau, die bereits ein volles Leben führt. Melanie versucht, die Freundschaft mit Tina zu erzwingen. Da die beiden Nachbarinnen sind, kann Melanie in die Tinas Wohnung schauen und provoziert immer wieder Begegnungen mit ihr, die sie als Zufall erscheinen lässt. Aber wegen den verzweifelten Bemühungen, dazugehören zu wollen, bemerkt Melanie nicht, dass ihre Nachbarin eigentlich kein Interesse an einer ernsthaften Freundschaft mit Melanie hat, ebenfalls nur nett sein möchte und Melanie nicht offen sagen kann, dass sie nervt. Jeder Blinde kann sehen, dass die beiden Frauen sowieso wenig Gemeinsamkeiten haben. Gleichzeitig hat Melanie allerdings auch in der Schule große Schwierigkeiten, ihre Klassen unter Kontrolle zu bringen und schließlich wird sie immer weiter zur Lehrerwitzfigur abgestempelt...
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Entdeckung der Currywurst

      Die Entdeckung der Currywurst

      11. September 2008 / Drama, Kriegsfilm
      Von Ulla Wagner
      Mit Barbara Sukowa, Alexander Khuon, Wolfgang Böck
      Das Jahr 1945 in Hamburg, der Zweite Weltkrieg liegt in seinen letzten Zügen: Im Kino lernen sich die Mittvierzigerin Lena Brücker (Barbara Sukowa) und der junge Fahnenflüchtling Hermann Bremer (Alexander Khuon) kennen - und landen wenig später im Bett. Lena bietet ihm danach an, ihn für den Rest des Krieges in ihrer Wohnung vor den Nazis zu verstecken. Hermann liefert sich einer Frau aus, die er erst wenige Stunden kennt und willigt ein. Zwischen der reifen Frau und dem jungen Hermann entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die nicht funktionieren würde, wäre Frieden. Als die Alliierten die Stadt befreien, befürchtet Lena, Hermann zu verlieren. Also verschweigt sie ihm, dass der Krieg zuende gegangen ist...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

      Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

      Kein Kinostart / 1 Std. 15 Min. / Drama, Fantasy, Familie
      Von Vaclav Vorlicek
      Mit Libuse Safrankova, Pavel Trávnícek, Carola Braunbock
      Seit dem Tod ihres Vaters, lebt das hübsche und liebenswerte Aschenbrödel im Hause seiner raffgierigen und habsüchtigen Stiefmutter und führt hier das Leben einer einfachen Magd. Eine arbeitsreiche Woche folgt für das junge Mädchen deshalb der nächsten, bis sie eines Tages im Wald einen Prinzen trifft und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. An ein Wiedersehen wäre für Aschenbrödel dabei natürlich eigentlich nicht zu denken, doch zum Glück ist sie im Besitz von drei magischen Haselnüssen. (j.b.)
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ludwig II.

      Ludwig II.

      26. Dezember 2012 / 2 Std. 23 Min. / Historie, Drama, Biografie
      Von Peter Sehr, Marie Noëlle
      Mit Sabin Tambrea, Sebastian Schipper, Hannah Herzsprung
      Der König von Bayern, „Märchenkönig“ Ludwig II. (Sabin Tambrea), träumt in jungen Jahren von einer besseren Welt. Die hochbegabte Künstlerseele glaubt an die Veredelung der Menschen durch Kunst und Musik. Er will den Musikunterricht für das Volk an die Stelle des Waffendienstes setzen und setzt seine Macht und das Geld des Staates zur Umsetzung seiner hohen Ideale von Bildung und Kultur ein. Aber die Welt um ihn herum dreht sich ganz normal weiter und das Königreich wird von außen durch Kriege mit Preußen und Frankreich bedroht. In der Innenpolitik verbünden sich die Minister gegen den König und seine Pläne. Auch in der Liebe scheitert Ludwig, denn die Beziehung mit seiner Verlobten Sophie (Paula Beer) geht nicht über eine Freundschaft hinaus. Zutiefst verstört zieht er sich aus der politischen Öffentlichkeit zurück und flüchtet vor der bitteren Realität, bis er unter ungeklärten Umständen verstirbt.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Teufelsgeiger

      Der Teufelsgeiger

      31. Oktober 2013 / 2 Std. 03 Min. / Biografie, Drama, Musik
      Von Bernard Rose
      Mit David Garrett (II), Joely Richardson, Jared Harris
      Im Jahre 1830 ist der berühmt-berüchtigte und sehr gefeierte Geiger Niccolo Paganini (David Garrett) auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Doch nicht nur seine Kunst auf der Violine ist beeindruckend, auch mit seinem Privatleben sorgt Paganini für Wirbel: Die Gerüchteküche um seine Liebschaften sprudelt nur so über, um den Virtuosen ranken sich viele Geheimnisse und Skandale. Sein Manager Urbani (Jared Harris) treibt die wilden Spekulationen noch zusätzlich an, da das Gerede bei der Vermarktung seines Klienten hilft. Nur in London ist man nicht begeistert von Paganini. Um das zu ändern und seinen ersten Auftritt in der Metropole zu forcieren, riskieren der britische Impresario John Watson (Christian McKay) und seine Geliebte Elisabeth Wells (Veronica Ferres) ihren gesamten Besitz. Als der Musiker in London eintrifft, heftet sich die enthusiastische Journalistin Ethel Langham (Joely Richardson) an seine Fersen, um möglichst hautnah über ihn zu berichten.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

      Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

      25. Juni 2015 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
      Von Ulrike Grote
      Mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann
      Ein halbes Jahr nach Maria Häberles (Natalia Wörner) Unfall und den skandallösen Enthüllungen in der Kirche gehen die Streitigkeiten zwischen Ober- und Unterrieslingern in die nächste Runde. Denn eines Sonntags kracht während des Gottesdienstes das Kirchendach auf die dörflich-schwäbische Gemeinde herunter. Zwar haben seine Schäfchen stets brav gespendet, doch Pfarrer Schäuble (Ulrich Gebauer) muss eingestehen, dass er das meiste Geld postwendend in alkoholische Genüsse reinvestiert hat. Maria und ihre Schwestern Christine (Karoline Eichhorn) und Klara (Julia Nachtmann) haben jedoch eine zündende Idee: Bei einem Kapellenwettbewerb in Hamburg winkt ein hohes Preisgeld – doch um zu gewinnen, müssen sich Ober- und Unterrieslinger mit ihren jeweils konkurrierenden Kapellen zu einer Band zusammentun...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top