Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Rot und Blau

    Rot und Blau

    10. September 2015 / 1 Std. 38 Min. / Drama
    Von Giuseppe Piccioni
    Mit Margherita Buy, Riccardo Scamarcio, Roberto Herlitzka
    An einer römischen Schule treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander: Eine strenge Direktorin (Margherita Buy) muss sich um einen 14-jährigen Klassenclown kümmern, der damit klarzukommen versucht, dass seine Mutter kürzlich verschwunden ist. Der Aushilfslehrer Giovanni Prezioso (Riccardo Scamarcio) geht seinen Job mit viel Einsatz an, stößt aber mit seinem Idealismus rasch an Grenzen. Sein älterer Kollege, der Kunstlehrer Fiorito (Roberto Herlitzka), ist dagegen zum Zyniker geworden – doch eine ehemalige Schülerin verändert seine Weltsicht. Und dann ist da noch ein rumänischer Junge und seine ausgeflippte Freundin Melania (Nina Torresi), die sich nicht in das Korsett fügen, das ihnen die Erwachsenen anlegen wollen… Nach dem Roman "Il Rosso E Il Blu - Rot und Blau" von Marco Lodoli.
  •  The D Train

    The D Train

    17. September 2015 / 1 Std. 41 Min. / Komödie
    Von Jarrad Paul, Andrew Mogel
    Mit Jack Black, James Marsden, Kathryn Hahn
    Der Firmenangestellte Dan Landsman (Jack Black) hat einen Traum: Als Organisator eines Klassentreffens will er für die 20-Jahr-Feier alle seine ehemaligen Schulkameraden zusammentrommeln, doch sein Vorhaben gestaltet sich schwierig, denn die Reaktionen fallen eher durchwachsen aus. Dann sieht er im Fernsehen eine Werbung, in der kein Geringerer als sein ehemaliger Klassenkamerad Oliver Lawless (James Marsden) mitspielt. Der war einst der beliebteste Schüler seines Jahrgangs und Dan ist sich sicher, dass, wenn er kommt, auch die anderen folgen werden. Um sein High-School-Idol zu überzeugen, fliegt er auf Firmenkosten nach Los Angeles und sucht Oliver dort auf, der nach einer langen, wilden Partynacht schließlich einwilligt, zum Klassentreffen zu kommen. Doch obwohl die Zusage tatsächlich den gewünschten Effekt hat, geht sie auch mit einem hohen Preis einher.
  •  Fack ju Göhte 2

    Fack ju Göhte 2

    10. September 2015 / 1 Std. 55 Min. / Komödie
    Von Bora Dagtekin
    Mit Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Katja Riemann
    Der coole Ex-Kleinganove und frisch gebackene Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek) ist mit seinen etwas anderen Lehrmethoden mittlerweile sehr beliebt bei seinen Schülern. Aber ihn selbst nervt sein neuer Job jetzt schon, liegen ihm das frühe Aufstehen, das ständige Korrigieren von Klassenarbeiten und nervige Kinder doch so überhaupt nicht. Hinzu kommt, dass Direktorin Gerster (Katja Riemann) noch zusätzlich Druck macht, da sie um jeden Preis das Image ihrer Gesamtschule aufbessern will. Zu diesem Zweck möchte sie dem renommierten Schillergymnasium die thailändische Partnerschule streitig machen. Und so werden Zeki und Kollegin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) auf Klassenfahrt nach Thailand geschickt, wo ihre chaotischen Schützlinge (u. a. Jella Haase und Max von der Groeben) für ordentlich Wirbel sorgen. In all dem Trubel spitzt sich der Konkurrenzkampf mit dem Schillergymnasium immer weiter zu, dessen Lehrer Hauke Wölki (Volker Bruch) Zekis Karriere mit allen Mitteln ein Ende bereiten möchte…
  •  The Visit

    The Visit

    24. September 2015 / 1 Std. 34 Min. / Horror
    Von M. Night Shyamalan
    Mit Olivia DeJonge, Ed Oxenbould, Deanna Dunagan
    Als eine junge Mutter (Kathryn Hahn) von ihren Eltern gefragt wird, ob ihre Enkel eine Woche bei ihnen verbringen können, treten Rebecca (Olivia DeJonge) und Tyler (Ed Oxenbould) freudig die Zugfahrt zur abgelegenen Farm ihrer Großeltern an. Dort angekommen, verbringen die Vier zunächst einen harmonischen und spaßigen Tag miteinander. Lediglich die strenge Vorgabe des Großvaters (Peter McRobbie), das Zimmer nach 21.30 Uhr nicht mehr zu verlassen, lässt die beiden Kinder etwas stutzig werden. Doch schon wenig später müssen sie feststellen, dass die Regel nicht ohne Grund existiert. Als die Geschwister nachts merkwürdige Geräusche hören und deren Ursprung auf den Grund gehen wollen, beobachten sie, wie ihre Großmutter (Deanna Dunagan) sich äußerst sonderbar verhält. Ihr Großvater tut dies am nächsten Tag als Lappalie ab. Doch auch tagsüber benehmen sich die beiden Senioren immer unheimlicher und bedrohlicher, sodass Rebecca und Tyler schließlich daran zweifeln, ob sie je wieder nach Hause zurückkehren werden.
  •  Voll Paula!

    Voll Paula!

    17. September 2015 / 1 Std. 22 Min. / Komödie
    Von Malte Wirtz
    Mit Eva Luca Klemmt, Sebastian Kolb, Karmela Shako
    Fünf junge Leute und jede Menge Chaos in Sachen Romantik und Karriere: Paula (Eva Luca Klemmt) erhält die Chance, ihre Schauspielkarriere zu retten und muss für ein Bluesical vorsprechen. Backstage trifft sie Max (Sebastian Kolb) und findet Gefallen an ihm. Hat sich das Casting dafür nicht bereits gelohnt, unabhängig davon, wie es ausgeht? Währenddessen verliebt sich Randolf (Ulrich Faßnacht), der genau wie Donnie (Eric Carter) ebenfalls am Vorsprechen teilnimmt, in Paulas Freundin Louise (Karmela Shako) – doch die ist nicht an Randolf interessiert und mag Donnie lieber. Ein Liebesreigen wird in Gang gesetzt...
  •  Tatort: Ihr werdet gerichtet

    Tatort: Ihr werdet gerichtet

    6. September 2015 / Krimi
    Von Florian Froschmayer
    Mit Stefan Gubser, Delia Mayer, Suly Röthlisberger
    Ein Heckenschütze ermordet in Luzern zwei albanische Autohändler mit Kopfschüssen. Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) nehmen die Ermittlungen auf und müssen bald erkennen, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Denn kurz darauf stirbt ein Treuhänder nach dem gleichen Muster. Schnell erkennen die Ermittler, dass die scheinbar willkürlich ausgewählten Opfer in Wirklichkeit eine Gemeinsamkeit haben: Sie haben alle Straftaten begangen, für die sie von der Justiz nie zur Rechenschaft gezogen wurden. Flückiger und Ritschard befürchten das Schlimmste: Es scheint, als wäre jemand auf einem blutigen Rachefeldzug, der noch lange nicht vorbei sein dürfte. Denn durch Überlastung der Gerichte und ein neues Strafgesetz sind viele Verfahren momentan aufgeschoben. Es gibt also viele potentielle Opfer für den unbekannten Rächer...
  •  Deathgasm

    Deathgasm

    4. Februar 2016 / 1 Std. 26 Min. / Horror, Komödie
    Von Jason Lei Howden
    Mit Milo Cawthorne, James Blake, Kimberley Crossman
    Nachdem seine Mutter in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen wurde, kommt der Teenager und Metalhead Brodie (Milo Cawthorne) bei seiner Tante Mary (Jodie Rimmer) und seinem Onkel Albert (Colin Moy) unter. Dort gerät er nicht nur mit seinem fiesen Cousin David (Nick Hoskins-Smith) aneinander, sondern auch mit der restlichen Familie, die Heavy Metal für Teufelswerk hält. Dennoch findet der Neuankömmling in dem etwas älteren Bad Boy Zakk (James Blake) einen Gleichgesinnten, mit dem er zusammen eine Garagen-Band gründet. Aber als die beiden Außenseiter unter dem Namen Deathgasm in den Besitz einer Komposition der Metal-Ikone Rikki Daggers (Stephen Ure) gelangen, ahnen sie nicht, dass man mit dieser eine dunkle Macht heraufbeschwören kann. Ehe sie sich versehen, ist ein Großteil der Bewohner zu aggressiven Zombies mutiert...
  •  Hüter meines Bruders

    Hüter meines Bruders

    3. September 2015 / 1 Std. 25 Min. / Drama
    Von Maximilian Leo
    Mit Sebastian Zimmler, Nadja Bobyleva, Robert Finster
    Gregor (Sebastian Zimmler) und Pietschi (Robert Finster) sind Brüder, sehr ungleiche jedoch. Während der ältere Gregor als erfolgreicher Assistenzarzt durchs Leben geht, mit gutem Lohn und Anerkennung, scheint Pietschi das genaue Gegenteil zu tun. Planlos und wankelmütig lebt er in den Tag hinein. Aus diesem Grund sind weder Jobs, noch Einkommen, noch Beziehungen bei dem jüngeren Bruder von Dauer. Obwohl Gregor sich ihm deutlich überlegen fühlt und die Geschwister ungleicher nicht sein könnten, gehen sie jedes Jahr zu Pfingsten gemeinsam segeln. Bei einem dieser Ausflüge verschwindet Pietschi spurlos. Gregor führt sein Leben zunächst davon unbeeinflusst weiter, erst mit der Zeit begibt er sich auf die Suche nach dem Vermissten. Er taucht tief in dessen Privatleben ein und stellt fest, dass sein bisheriges Bild vom kleinen Bruder offenbar einige Lücken aufwies. Die neuentdeckten Facetten an Pietschi faszinieren Gregor zusehends und er verliert sich immer mehr in der fremden Identität…
  •  The Transporter Refueled

    The Transporter Refueled

    3. September 2015 / 1 Std. 37 Min. / Action
    Von Camille Delamarre
    Mit Ed Skrein, Ray Stevenson, Loan Chabanol
    Der junge Frank Martin (Ed Skrein) ist im kriminellen Untergrund Frankreichs als „der Transporter“ bekannt. Diesen Ruf hat er seinen einzigartigen Fähigkeiten als Fahrer und Söldner zu verdanken. Dabei befolgt er drei simple Regeln, während er seine Fracht vom einen zum anderen Ort transportiert: keine Namen, keine Fragen und keine Neuverhandlungen. Doch dann trifft Frank die Femme fatale Anna (Loan Chabanol), und plötzlich muss er seine Methode ändern. Die gefährliche, geheimnisvolle Schönheit will seine Hilfe, um sich mit einer Gruppe Mitstreiterinnen an dem Gangster Karasov (Radivoje Bukvic) und seinen Partnern zu rächen. Damit Anna von Frank bekommt, was sie verlangt, entführt sie Franks Vater Frank Sr. (Ray Stevenson). Der so unter Druck gesetzte Transporter lässt sich notgedrungen auf das gefährliche Spiel ein und gerät bald in einen Strudel aus Gewalt.
  •  Die Kleinen und die Bösen

    Die Kleinen und die Bösen

    3. September 2015 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Krimi
    Von Markus Sehr
    Mit Christoph Maria Herbst, Peter Kurth, Pasquale Aleardi
    Hotte (Peter Kurth) ist ein Kleinkrimineller auf Bewährung. Er hat zwei Kinder im Teenager-Alter, von denen er jedoch nichts wissen will. Als deren Oma stirbt, erhält er das Sorgerecht, wovon er zwar nicht sonderlich begeistert ist - aber das Kindergeld kann er schon gebrauchen. Und nach und nach gefällt ihm das Leben als bürgerlicher Familienvater gar nicht schlecht – doch Bewährungshelfer Benno (Christoph Maria Herbst) ist überzeugt, dass Hotte nicht das Zeug zum verantwortungsvollen Vater hat und setzt alles daran, um dessen Neuanfang zu sabotieren. Dafür sorgt Hotte aber schon selbst, indem er sich zusammen mit seinem albanischen Kumpel Ivic (Ivo Kortlang) auf ein krummes Ding einlässt. Benno plagen im Übrigen  auch private Sorgen: Er kann keine Kinder zeugen, seine Freundin Tanja (Anneke Kim Sarnau) wünscht sich jedoch sehnlichst Nachwuchs...
  •  Everest

    Everest

    17. September 2015 / 2 Std. 02 Min. / Abenteuer
    Von Baltasar Kormákur
    Mit Jason Clarke, Jake Gyllenhaal, Josh Brolin
    „Der Everest ist ohne Zweifel der gefährlichste Ort auf der Erde“, sagt der erfahrene Bergsteiger Rob Hall (Jason Clarke) seiner Gruppe von Amateuren, die bei seiner Firma für 65.000 Dollar eine Tour zum Gipfel gebucht haben. Trotzdem wollen sie alle das Abenteuer auf sich nehmen und unter der Führung von Hall und seinem Team von Kollegen und Sherpas auf den höchsten Berg der Welt klettern. Zu den Kunden gehören unter anderem der Mediziner Beck Weathers (Josh Brolin) aus Texas, der Postangestellte Doug Hansen (John Hawkes), die japanische Fed-Ex-Mitarbeiterin Yasuko Namba (Naoko Mori) und der Reporter Jon Krakauer (Michael Kelly), der über die Expedition berichten will. Nach eingehender Vorbereitung beginnt am 10. Mai 1996 der Aufstieg zum Gipfel. Um Staus auf der Route zu vermeiden, tut sich Halls Gruppe mit der des Kollegen Scott Fischer (Jake Gyllenhaal) zusammen. Doch ein Schneesturm bringt die Bergsteiger in tödliche Gefahr.
  •  I Want To See The Manager

    I Want To See The Manager

    3. September 2015 / 1 Std. 33 Min. / Dokumentation
    Von Hannes Lang
    Episodischer Dokumentarfilm über globale politische und wirtschaftliche Zusammenhänge. Der Filmtitel bezieht sich dabei auf ein Zitat von William S. Burroughs: „After one look at this planet any visitor from outer space would say 'I want to see the manager.'” Für die einzelnen Episoden haben die Filmemacher Station in China, Bolivien, USA, Indien, Thailand, Venezuela und Italien gemacht – wo sie jeweils einen bestimmten Themenkomplex beleuchten wie etwa das Verkehrschaos in Peking, den Lithiumabbau in Bolivien oder die Pflege von demenzkranken Deutschen in Thailand. Dazu besuchen sie ein kryogenisches Institut in Detroit, eine ungewöhnliche Gemeinschaft in Caracas, das boomende Mumbai und das untergeganene Pompeji. Ohne erklärende Kommentare oder Kapitelüberschriften wird der Zuschauer eingeladen, selbst Verknüpfungen herzustellen.
  •  Some Kind Of Hate: Von Hass erfüllt

    Some Kind Of Hate: Von Hass erfüllt

    1. September 2016 / 1 Std. 23 Min. / Horror
    Von Adam Egypt Mortimer
    Mit Noah Segan, Grace Phipps, Spencer Breslin
    Der gedemütigte Teenager Lincoln Taggert (Ronen Rubinstein), dessen Leben aufgrund von unnachgiebigem Mobbing ein wahrer Albtraum geworden ist, wird nach einem Zwischenfall an der Schule in ein Camp für verhaltensauffällige Jugendliche gesteckt. Hier erleidet er jedoch noch schlimmere Qualen als zuvor und gerät in die Fänge des Selbsthilfe-Gurus Jack (Michael Polish). Doch Lincoln wird beobachtet: Der Geist eines Mädchens, das vor Jahren in den Selbstmord getrieben wurde, sucht jemanden, der sie freisetzen kann. In Lincoln hat die verstorbene Moira (Sierra McCormick) die richtige Person gefunden. Er ermöglicht ihr die Freiheit, woraufhin das einstige Opfer als nicht zu stoppende, dunkle Macht zu einem blutigen Rachefeldzug ansetzt…
  •  Gotthard Graubner - Farb-Raum-Körper

    Gotthard Graubner - Farb-Raum-Körper

    3. September 2015 / 1 Std. 33 Min. / Dokumentation
    Von Tilman Urbach
    Mit Gotthard Graubner
    Der deutsche Künstler Gotthard Graubner gilt als bedeutender Vorreiter für die abstrakte Farbmalerei. Insbesondere mit seinen monochromen Farbflächen, die die Farbe als allein für sich selbst stehendes Element zum Gegenstand machten, betrat der 1930 im sächsischen Erlbach geborene Graubner einst Neuland. Von seinen abstrakten Gemälden, die er seit 1962 schuf, hängen zwei im Schloss Bellevue, dem Sitz des deutschen Bundespräsidenten, ein weiteres gehört zur Kunstsammlung des deutschen Reichstages. Im Jahr 2010 gewährte der im Mai 2013 im Alter von 82 Jahren verstorbene Graubner dem Filmemacher Tilman Urbach Zutritt zu seinem Atelier, gab ihm Aufschluss über seine künstlerischen Inspirationen und verschaffte ihm Einblick in seinen Schaffensprozess.
  •  Es ist schwer, ein Gott zu sein

    Es ist schwer, ein Gott zu sein

    3. September 2015 / 2 Std. 57 Min. / Sci-Fi, Historie
    Von Alexei Guerman
    Mit Leonid Yarmolnik, Yuri Tsurilo, Aleksandr Chutko
    Die Stadt Arkanar liegt auf einem fremden Planeten und die Menschen dort befinden sich noch in einem gesellschaftlichen Entwicklungsstadium, das Erdenbewohner als "Mittelalter" bezeichnen würden. In Arkanar werden alle Gelehrten verfolgt, wer lesen und schreiben kann oder unbequeme Fragen stellt, ist vor der Obrigkeit nicht sicher. Widerstand wird hart bestraft – auch mit dem Tod. Eine von der Erde entsandte Gruppe Wissenschaftler soll Informationen sammeln. Wie leben die Bürger Arkanars? Wird es ihnen gelingen, eine Art Renaissance-Zeitalter einzuleiten? Die Forscher erhielten strikte Weisung, nicht in die inneren Angelegenheiten einzugreifen und unter keinen Umständen jemanden zu töten. Vor den Planetenbewohnern geben sie vor, adlige Nachkommen lokaler Gottheiten zu sein. Doch vor allem dem Erdling Don Rumata (Leonid Yarmolnik) fällt es zunehmend schwer, mitanzusehen, wie sich die Gesellschaft selbst zerfleischt, denn alle Konflikte enden in Blutvergießen. Er hätte das Wissen, um die Dinge zu ändern, doch ihm sind auf Geheiß seiner Vorgesetzten die Hände gebunden…
Back to Top