Mein FILMSTARTS
    Setzt Netflix auch "The Punisher" ab? Darum besteht Hoffnung auf eine 3. Staffel
    Von Björn Becher — 18.01.2019 um 21:00
    facebook Tweet

    Nach und nach ereilt jede der aktuellen Marvel-Serien bei Netflix das Aus. Viele Fans rechnen damit, dass auch die gerade gestartete zweite Staffel von „The Punisher“ die letzte ist. Eine kleine Chance gibt es aber…

    Netflix

    Luke Cage“, „Iron Fist“ und „Daredevil“ wurden von Netflix bereits abgesetzt. „The Defenders“ war ohnehin nur als einmaliges Event geplant. All diese Marvel-Serien bekommen daher keine weitere Staffel bei dem Streamingdienst. Noch offen sind dagegen „The Punisher“ (gerade ist die zweite Staffel gestartet), und „Jessica Jones“, wo es im Laufe des Jahres noch eine dritte Season geben wird. Doch Fans rechnen fest damit, dass für diese Serien auch das baldige Aus beschlossen ist.

    Auch wir gehen davon aus, dass bei „Jessica Jones“ auf die Ausstrahlung der dritten Season schnell die Bekanntgabe des Endes folgen wird. Dass die Serie überhaupt eine dritte Staffel bekommt, liegt nur daran, dass diese schon in Produktion ging, bevor Netflix beschloss, keine Serie mehr unter dem ursprünglichen Vertrag mit Marvel zu machen. Und genau hier gibt es den (zugegeben) kleinen Hoffnungsschimmer für „The Punisher“. Die Serie ist nicht Teil dieses ursprünglichen Vertrags. Um das zu erklären, lohnt sich ein Blick zurück in die Geschichte.

    Vom "Daredevil"-Kinofilm zu Netflix

    Ende 2012 gingen die Rechte der Figur Daredevil von Fox wieder zurück zu Marvel. Autor und Regisseur Drew Goddard („Cabin In The Woods“, „Bad Times At The El Royale“) war damals schon besessen von der Idee, einen Film über den blinden Rächer zu machen. Er pitchte Marvel seine Idee, doch man konnte sich nicht einigen. Marvel hatte den Eindruck, dass ein kostengünstigerer „Daredevil“-Film nicht in ihr aktuelles Blockbuster-MCU passe, zumal Goddard auf ein R-Rating, also eine Freigabe für Erwachsene bestand.

    Irgendwann im Laufe des Jahres 2013 kam dann bei Marvel jemand auf die Idee, auf dem kleinen Bildschirm zu wiederholen, was auf der großen Leinwand mit „Iron Man“, „Captain America“ hin zu „Marvel’s The Avengers“ so gut geklappt hat: Sologeschichten erzählen, die zu einem großen Crossover-Event führen. Man ließ intern ein Konzept entwickeln, konnte auch Drew Goddard dafür begeistern, seine Filmidee in eine Serienidee zu wandeln und ging damit nach draußen. Marvel stellte vier Drama-Serien und ein Crossover-Event mit insgesamt 60 Episoden potentiellen Käufern vor… und die standen angeblich Schlange.

    Wie bekannt ist, stach Netflix am Ende unter anderem Amazon und den Kabelsender WGN America aus. Doch der Streamingdienst, der fieberhaft auf der Suche nach exklusivem Content für seine Kunden war, musste zahlen. Die Verträge sind natürlich geheim, aber einige Punkte sind durchgesickert. So musste Netflix zum Beispiel Marvel und Disney erlauben, die Serien in einer gewissen Zeit nach der Streamingpremiere auf DVD und Blu-ray vertreiben zu dürfen. Und Netflix zahlt wohl auch recht viel Geld an Marvel Television und die Disney-Tochter ABC Studios, die die vier plus eins Serien dann produzierten.

    Neuer Vertrag für den "Punisher"

    Ganz anders sah die Sache nur drei Jahre später aus. Anfang 2016: Trotz einiger Probleme in der Vorproduktion rund um den Ausstieg von Drew Goddard, der die Chance einen (dann nie realisierten) „Sinister Six“-Kinofilm zu machen der Serie vorzog, war „Daredevil“ angelaufen. Netflix konnte eine Vertragsoption nutzen, um eine zweite Staffel zu bestellen, die auch bereits im Dreh war. Cast-Neuzugang für diese: Jon Bernthal als Frank Castle alias The Punisher. Und bei Netflix war man so begeistert von dem, was man schon beim Dreh gesehen hatte, dass die Planung für eine mögliche „Punisher“-Serie begann.

    Es ist immer noch unklar, ob Marvel zu diesem Zeitpunkt überhaupt schon involviert war. Öffentlich dementierten die Verantwortlichen zumindest jedes Wissen über ein Spin-off. Marvel-TV-Boss Jeph Loeb erklärte aber, dass er sich freue, wenn Netflix mit einer Idee auf ihn zukomme. Erst kurz nach der Veröffentlichung der zweiten Staffel von „Daredevil“ kündigte man „The Punisher“ dann offiziell gemeinsam an. Wie Marvel und Disney auf der einen sowie Netflix auf der anderen Seite sich dabei geeinigt haben, ist nun das große Mysterium. Auch hier ist der Vertrag geheim, die Kollegen von Variety konnten nur vor einiger Zeit berichten, dass aber definitiv eine neue Vereinbarung geschlossen wurde und „The Punisher“ nicht Teil des alten Vertrages ist.

    Ab hier muss daher spekuliert werden. Und wir vermuten, dass Netflix hier aus einer deutlich stärkeren Position heraus verhandeln konnte. 2016 gab es bereits viele exklusive und eigene Produktionen, man musste nicht mehr fieberhaft jede Serie bekommen und vielleicht auch in einem Wettbieten überhöhte Preise zahlen. Der Vertrag dürfte daher anders gestaltet sein. Dass Netflix aus einer stärkeren Position heraus verhandeln konnte, lässt sich an einem Indiz besonders festmachen: dem Marketing.

    Das Marketing als wichtiges Indiz

    Disney ist eine alteingesessene, traditionsbewusste Firma und ähnlich läuft meist das Marketing ab. Man setzt auf bewährtes, es gibt frühe Ankündigungen, Trailer in gewissen Abständen und das Marvel nun aktuell plötzlich noch nicht verrät, welche Filme ab 2020 in den Kinos laufen, gilt schon als außergewöhnlich und revolutionär. Netflix ist das Gegenteil. 2018 zeigte man den ersten Trailer zu „The Cloverfield Paradox“ während des Super Bowls – verbunden mit der Ankündigung, dass der Film auch sofort verfügbar ist. Und genau das plante man auch für „The Punisher“.

    Im Oktober 2017 wollte man damals während der New Yorker Comic-Con einen ersten richtigen Trailer präsentieren und direkt überraschend die ganze Staffel veröffentlichen. Doch nach einem schockierenden Amoklauf in Las Vegas am 1. Oktober entschied man sich dagegen. Am Ende veröffentlichte man den ersten langen Trailer ganz normal online, kündigte damit das Veröffentlichungsdatum für genau einen Monat später an. Bei der zweiten Season verfuhr man nun ähnlich. Einen ersten Trailer samt offizieller Preisgabe des Startdatums gab es erst zwei Wochen vor Release, einen Story-Trailer sogar erst eine Woche vorher, nachdem man zuvor mit kleinen Hinweisen schon deutlich machte, dass es im Januar so weit sein könnte. Eine typische Netflix-Strategie, die darauf hindeutet, dass hier der Streamingdienst bestimmte, was gemacht wird.

    Kommt also eine 3. Staffel von "The Punisher"?

    Ob es nun eine dritte Season von „The Punisher“ geben wird, ist natürlich vorerst ungewiss. Wir haben bereits ausführlich dargestellt, dass bestimmte Serien bei Netflix eher von der Absetzung bedroht sind, weil der Streamingdienst möglichst viel im Haus entwickeln will. Und „The Punisher“ wird am Ende von Marvel Television und ABC Studios für Netflix produziert und der Streaminggigant dürfte die beiden Disney-Firmen dafür gut bezahlen. Daher kann „The Punisher“ auch zu den Serien gehören, bei denen es sich für Netflix einfach nicht lohnt, weiter zu machen. Doch was man nicht folgern sollte: Nur weil die anderen Marvel-Serien abgesetzt wurden, auch davon ausgehen, dass die Absetzung von „The Punisher“ allein deswegen schon beschlossen ist. Sie ist durchaus denkbar, womöglich sogar wahrscheinlich, aber gehofft werden darf….

    Die zweite Staffel von „The Punisher“ läuft seit dem 18. Januar 2019 auf Netflix. Unsere Kritik findet ihr hier:

    Unsere Kritik zur 2. Staffel "The Punisher" auf Netflix: Brutale Psychopathen-Duelle

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Rockatansky
      dieses dauernde die Welt ist scheiße das sich irgend wie durch alle Serien bisher gezogen hat, nervt einfach auf dauer ...Wenn mit der Welt alles rundum in Ordnung wäre, wär der Punisher wohl schlichtweg überflüssig oder?
    • Man Drake
      D1 sprache ist vong vor mulierung her gar nix mahl so gut lol
    • Stefan B.
      Solange Netflix bei dieser Depri stimmung bleiben würde, können sie gern alle Marvel Serien einstellen ... dieses dauernde die Welt ist scheiße das sich irgend wie durch alle Serien bisher gezogen hat, nervt einfach auf dauer ... bis jetzt konnte mich nur die erste Daredevil Staffel überzeugen, und mit Absatz die 1. Punisher Staffel, wobei Netflix die Figut des Punishers schlecht umgesetzt hat (der Punisher ist eben ein Killermaschiene, aber Netflix versucht ihn eben auch zu einem dieser Depri Charaktäre zu machen)
    • Kai Neck (Haehnchen)
      Problem hierbei ist, Disney will die Marvel Marke in eigener Hand haben, und zwar so komplett wie möglich... das nächste Problem ist, Netflix will nur noch eigenproduktionen schaffen, eigene Marken und Franchises und nicht mehr mit anderen Studios zusammenarbeiten oder gar Lizenzen zahlen...Bisher gibt es gar nicht soviele Netflix produktionen, und die erfolgreichen Sachen auf Netflix sind anders als viele glauben, gar keine eigenen Netflix produktionen sondern eingekauft.Letzten Endes war das alles recht clever, die Marvel Serien, Orange is the New Black, Stranger Things, House of Cards... das hatte viel Erfolg, sorgte für viele Abos. Man hat damit also für kräftig Aufmerksamkeit gesorgt, aber finanziell war das alles eben ein schwarzes Loch (von 20 Milliarden Dollar war mal die rede die Netflix de facto anderen schuldet) das Unternehmen ist stark gewachsen, und muss jetzt aber eigene Produktionen an den Start bringen will man als Firma einen Wert auch ohne diese eingekauften Produktionen haben.Es ist zwar Schade, aber nachvollziehbar und logisch das die Marvel Serien bei Netflix ihr ende finden.... und so düster und hart wir sie kennengelernt haben auch sicher nicht wieder auftauchen werden solange Disney sie in der Hand hat.Was man also hoffen kann, das Netflix qualitativ hochwertige Serien und Filme abliefern kann die diesen Ton treffen, doch genau daran glaube ich nicht... die bisherigen kompletten Eigenprodukltionen von Netflix waren fast durch die Bank schwach.Mittlerweile gehe ich sogar davon aus das sich das Unternehmen mit diesen großinvestitionen mit Aufnahme von Schulden bereits selber das Grab geschaufelt hat... langfristig wird man gegen solchne Konkurrenz wie Amazon und Disney den kürzeren ziehen, und die Eigenproduktionen werden nicht die Aufmerksamkeit generieren die nötig ist um sich finanziell in gute gefilde zu manövrieren... am Ende wird das Unternehmen aufgekauft werden von einem Riesen. Das wird in ca 2 Jahren soweit sein denke ich.Netflix wird als Marke dann vermutlich weiter exisitieren.
    • Deliah C. Darhk
      Star Wars Episode 9 - Luke Skywalker returns - und filmstars ist so raus wie Daredevil, wo der Punisher eingeführt wurde - auf Netflix. XD
    • Darklight ..
      Nein. Sicher nicht...Zu Filmen mit ...Returns im Namen gibt es hier keine News...LOL
    • OzzieCobblepot
      Ich mochte robbie reyes😛
    • Bruce Wayne
      Pass auf! Off topic! xD
    • Higgins Mainz
      Bitte nicht den Punisher, also wenn NETFLIX wirklich die geile Serie absetzt,dann hat NETFLIX was an der Waffel.
    • Captain Schleckerhöschen
      netflix wäre schön blöd den Punisher abzusetzen. Gestern mit der zweiten Staffel gestartet und man merkt sofort wieder das es Die geilste Actionserie überhaupt ist! Da kommt nichts mit. Soll netflix doch einfach den neuen Vertrag seit der Einführung des Punishers erweitern. DareDevil wieder mit rein nehmen.Wollte eigentlich gerne sehen in Staffel 4 wie die Rache von Bullseye an Wilson Fisk weitergeht bzw. wie er Vanessa mit Sicherheit auflauert nach dem Motto: Killst du meine Alte, kill ich deine. Auge um Auge, Frau um Frau.^^ Blade und Ghost Rider (aber den klassischen bitte, nicht die verschissene Robby Reyes Version) Serien starten und als gemeinsame Serie könnte man dann mal die Marvel Knights drehen.Jedenfalls ist eines sicher! netflix ohne die herlich düsteren Marvelserien wäre ganz klar weniger interessant! Da ginge ein ganz großes Argument verloren! Das kann man schönreden wie man will. Auch jetzt schon ohne DareDevil wird etwas fehlen bei netflix!Jessicca Jones ist seit Staffel 2 ganz nett, ist aber noch Luft nach oben. Auch bei Luke Cage hätte ich gerne gesehen, was Luke damit anfängt jetzt der Clubbesitzer zu sein und was Bushmaster als nächstes vorhat. Absolut egal ist mir jedoch das Schicksal der Serie Iron Fist bzw. Iron Dödel. Der Hauptdarsteller war ein absoluter Witz. Jede andere noch so kleine Nebenrolle war besser in Szene gesetzt, als dieser Honk von einem Möchtegernkampfsportler!
    • sprees
      ich glaube gar nicht, dass der bevorstehende Disney Streamingstart der Hauptgrund für das Ende der ganzen Marvel Serienprojekte ist. Ich denke das es vorallem eine Kosten-Nutzen Analyse ist. Wenn man sieht das Netflix gerade die Preise anheben wird weil sie 10 - 12 Milliarden Dollar Schulden haben dann sind solche Projekte einfach nicht wirtschaftlich. Für mich einfach nur Prestigeobjekte die mittlerweile keinen qualitativen Mehrwert gegenüber den eigenen Produkten haben. Das Marvel Serienpaket ist zum größtenteil leider ein aufgeblähtes und dekadentes Paket das einfach für die sehr hohen Kosten nicht die Qualität liefert die für einen Erfolg nötig wäre. Man sieht den Serien die hohen Kosten an und die Action ist auch gut gemacht aber die Storys werden leider zu oft so unnötig aufgebläht und somit ist es besser man beendet das Serienprojekt mit Marvel.Hier ne yoah war okay Staffel und kann man schon schauen Staffeln sind auf Dauer bei den wohl sehr hohen Produktions- und Lizenzkosten nicht rentabel. Das kann Netflix dann ihren Aktionären nicht als erfolg verkaufen wenn man so hohe Schulden hat.
    • Deliah C. Darhk
      Falls Punisher doch abgesetzt werden sollte, kommt sicher bestimmt bald eine News zu 'Punisher returns' und wie die Chancen darauf stehen.
    • Darklight ..
      Jaaaaaa... abba das iss okay.Über NETFLIX Serien, die Gefahr laufen, abgesetzt zu werden, kann man gar nicht oft genug berichten. (Ebenso wie über Fortsetzungen zu Kindermädchen...).; )
    • Deliah C. Darhk
      Yep. Ich erinnere mich auch an den Artikel.
    • Bruce Wayne
      Moment mal...erschien diese News nicht schon einmal? Soweit ich mich erinnere, habt ihr diese ganze Vertragssache schon mal behandelt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Michelle Hurd
    Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    The Mandalorian
    2
    The Mandalorian
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Gina Carano
    Abenteuer, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    12. November 2019 auf Disney+
    Alle Videos
    His Dark Materials
    3
    His Dark Materials
    Mit Dafne Keen, Lin-Manuel Miranda, Amir Wilson
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    4. November 2019 auf
    Alle Videos
    See
    4
    See
    Mit Jason Momoa, Alfre Woodard, Yadira Guevara-Prip
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    1. November 2019 auf
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    "The Walking Dead"-Trailer: Das erwartet uns in Staffel 10, Folge 3
    NEWS - Serien im TV
    Montag, 14. Oktober 2019
    "The Walking Dead"-Trailer: Das erwartet uns in Staffel 10, Folge 3
    Eine der besten Amazon-Serien geht bald weiter: Trailer zur 3. Staffel "The Marvelous Mrs. Maisel"
    NEWS - Serien im TV
    Montag, 14. Oktober 2019
    Eine der besten Amazon-Serien geht bald weiter: Trailer zur 3. Staffel "The Marvelous Mrs. Maisel"
    Lucifer im Crossover von "Arrow", "The Flash" und "Supergirl"? Das könnte das Gerücht bedeuten
    NEWS - Serien im TV
    Montag, 14. Oktober 2019
    Lucifer im Crossover von "Arrow", "The Flash" und "Supergirl"? Das könnte das Gerücht bedeuten
    "Game Of Thrones" Folge 8.3: So früh wurde das überraschende Ende bereits verraten!
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Game Of Thrones" Folge 8.3: So früh wurde das überraschende Ende bereits verraten!
    "Game Of Thrones": Wie alt ist Arya Stark eigentlich in Staffel 8?
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Game Of Thrones": Wie alt ist Arya Stark eigentlich in Staffel 8?
    "Breaking Bad"-Fans erwartet nach "El Camino" noch ein echtes Highlight
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Breaking Bad"-Fans erwartet nach "El Camino" noch ein echtes Highlight
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    The Walking Dead
    1
    Von Glen Mazzara, Scott M. Gimple, Robert Kirkman
    Mit Norman Reedus, Norman Reedus, Danai Gurira
    Drama, Horror
    Star Trek: Discovery
    2
    Von Bryan Fuller, Alex Kurtzman
    Mit Sonequa Martin-Green, Doug Jones, Shazad Latif
    Abenteuer, Sci-Fi
    Game Of Thrones
    3
    Von D.B. Weiss, David Benioff
    Mit Kit Harington, Peter Dinklage, Emilia Clarke
    Drama, Fantasy
    Skylines
    4
    Von Dennis Schanz
    Mit Carlo Ljubek, Edin Hasanovic, Murathan Muslu
    Drama, Thriller
    Top-Serien
    Back to Top