Mein Konto
    Mit "Top Gun: Maverick" gibt es den erfolgreichsten Film des Jahres bald endlich im Streaming-Abo: Paramount+ kommt mit jeder Menge Filmen und Serien nach Deutschland! [Anzeige]
    08.12.2022 um 08:15
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Filme, Serien, Videospiele. Markus brennt schon seit Kindertagen für so ziemlich alles, was über Bildschirme und Leinwände flimmert.

    Paramount+ ist in seiner jetzigen Form schon seit März 2021 in den USA verfügbar. Am heutigen 8. Dezember 2022 kommt der Streamingdienst nun auch endlich nach Deutschland – und wartet direkt im Startmonat mit allerlei Film- und Serienhighlights auf.

    Paramount Pictures

    Angesichts frühzeitiger Streamingpremieren von Filmperlen oder gefeierter Serienoriginale bestimmter Anbieter, die bei uns noch nicht auf dem Markt sind, blickt man immer wieder auch etwas neidisch auf die Streaminglandschaft in den USA. Doch in einem Fall haben diese neidischen Blicke nun zum Glück ein Ende: Ab dem heutigen 8. Dezember 2022 gibt es nämlich die Plattform Paramount+ nach langem Warten jetzt auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und das Film- und Serienangebot dort kann sich definitiv sehen lassen.

    » Hier geht's zum Angebot von Paramount+

    Film-Highlights von "Top Gun: Maverick" bis "Scream"

    Ein ganz besonderes Highlight im hiesigen Paramount+-Startmonat ist zweifellos die Kultfilm-Fortsetzung „Top Gun: Maverick“, die ab dem 22. Dezember bei Paramount+ abrufbar sein wird. Das Sequel ist mit einem weltweitem Einspielergebnis von knapp 1,5 Milliarden Dollar nicht nur der erfolgreichste Kinofilm 2022, sondern stellt sogar den beliebten ersten Teil in so ziemlich allen Belangen in den Schatten.

    Wenn Stunt-Draufgänger Tom Cruise in einer seiner Paraderollen als Flieger-Ass Maverick Nachwuchs-Pilot*innen für einen besonders waghalsigen Einsatz trainiert, bekommt das Publikum dank bombastischer Flugeinlagen einige der beeindruckendsten Actionszenen des Jahres geboten. Das ist großes, intensives Kino – von der packenden Wiedereinführung Mavericks bis hin zum atemlosen Finale.

    „Top Gun: Maverick“ ist jedoch längst nicht der einzige sehenswerte Paramount-Blockbuster von 2022, der beim neuen Streamingdienst zu finden sein wird. So könnt ihr euch schon jetzt über das Chaoten-Comeback „Jackass Forever“, die Videospielverfilmung „Sonic The Hedgehog 2“ und die jüngste „Scream“-Fortsetzung freuen, die qualitativ tatsächlich an das wegweisende Slasher-Original anknüpfen kann. Am 19. Dezember gesellt sich zudem noch das spaßige Abenteuer „The Lost City“ mit Sandra Bullock, Channing Tatum und Brad Pitt hinzu.

    Und natürlich bietet Paramount+ auch jede Menge Klassiker aus dem gewaltigen Portfolio des renommierten Hollywood-Studios – vom Tanzfilm-Kult „Grease“ über das Mafia-Epos „Der Pate“ bis hin zur „Star Trek“-Filmreihe.

    Endlich die neue "Star Trek"-Serie ...

    Und apropos „Star Trek“: Auch hierzulande wird Paramount+ nun nach und nach zur Hauptanlaufstelle für das beliebte hauseigene Sci-Fi-Franchise (Ähnliches gilt für Erfolgsmarken wie „Transformers“ und „Mission: Impossible“). Als feierliches Highlight gibt es so zum heutigen Launch nicht nur die vierte Staffel von „Star Trek: Discovery“, sondern auch endlich die brandneue Serie „Star Trek: Strange New Worlds, die in den USA bereits für Begeisterung sorgte.

    In dem Spin-off zu „Star Trek: Discovery“ geht es zurück an Bord der Enterprise, mit der Captain Pike (Anson Mount) und seine Crew um Spock (Ethan Peck) und Nummer Eins (Rebecca Romijn) einige Jahre, bevor Captain Kirk das Kommando übernehmen wird, bereits in die unendlichen Weiten des Weltraums vordringen.

    ... und noch viele andere Serien-Hits

    Doch auch das Serien-Line-Up von Paramount+ bietet noch wesentlich mehr. Allein die Tatsache, dass die US-Sender CBS und Showtime zu Paramount gehören, sorgt für so hochkarätige Katalogtitel wie „Dexter“ (inklusive der Mini-Serien-Fortsetzung „Dexter: New Blood“), „Billions“, „Good Wife“, „Yellowjackets“ und „Your Honor“.

    Hinzu kommen außerdem noch allerlei exklusiv für Paramount+ produzierte Originals, darunter etwa die Sci-Fi-Videospieladaption „Halo“, die etwas andere Gefängnisserie „Mayor Of Kingstown“ mit Marvel-Star Jeremy Renner, die prominent besetzte Politserie „The First Lady“, die „Der Pate“-Entstehungsgeschichte „The Offer“, die Anthologie-Serie „Super Pumped“ oder die Revivals der Kultserien „iCarly“ und „Beavis & Butt-Head“.

    Und auch für die Kleinen ist mit dem Mega-Hit „Paw Patrol“ (direkt zum Start gibt es die neunte Staffel als Deutschlandpremiere), dem „SpongeBob“-Kosmos, den „Rugrats“ und noch vielen weiteren Titeln für jede Menge Unterhaltung gesorgt.

    Western-Fans sollten indes vor allem das „Yellowstone“-Franchise im Blick behalten, das schon seit einigen Jahren in den USA immer größere Wellen schlägt und aktuell zu einem Riesen-Franchise ausgebaut wird, das bei Paramount+ beheimatet sein wird. Zum jetzigen Zeitpunkt könnt ihr euch bereits über die Hauptserie mit Genre-Veteran Kevin Costner und das erste Spin-off „1883“ freuen. Schon 2023 folgt mit „1923“ dann der nächste Ableger, der mit den Hollywood-Legenden Harrison Ford und Helen Mirren in den Hauptrollen besonders hochkarätig besetzt ist.

    Generell wird das Angebot in Zukunft dann stetig mit weiteren Titeln ergänzt, vor allem dank mehrerer mit Spannung erwarteter Eigenproduktionen wie der Sylvester-Stallone-Gangster-Serie „Tulsa King“ und auch zahlreicher Originals aus anderen Ländern. Die erste Paramount+-Produktion aus Deutschland steht sogar bereits in den Startlöchern: In „Der Scheich“ (ab 22. Dezember verfügbar) wird die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte eines Betrügers erzählt, der sich als arabischer Großerbe ausgibt und damit beinahe die Schweiz in eine Wirtschaftskrise stürzt.

    WAS KOSTET PARAMOUNT+?

    Nach einem siebentägigen kostenlosen Probezeitraum beläuft sich der Preis für Paramount+ auf 7,99 Euro pro Monat. Günstiger wird es mit dem exklusiven Startangebot, das vom heutigen Launch-Tag bis zum 8. Januar 2023 verfügbar ist. So kann das Jahresabo in diesem Zeitraum bereits für 59,99 auf paramountplus.de bezogen werden. In dem Fall belaufen sich die monatlichen Kosten also auf rechnerisch 4,99 Euro.

    Kunden und Kundinnen von Sky können sich derweil über eine ganz besondere Gelegenheit freuen: Für alle, die das Sky-Cinema-Paket gebucht haben, sind die Inhalte von Paramount+ nämlich ohne Zusatzkosten bei Sky Q inklusive.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top