Mein Konto
    "Justice League", "The Flash" und Co.: Viele neue mögliche Darsteller und Details zum DC-Kinouniversum
    Von Björn Becher — 11.04.2016 um 18:10

    Am heutigen 11. April 2016 beginnt Zack Snyder mit den Dreharbeiten zu „Justice League“ und soll dafür einen gigantischen Cast versammeln. Zu diesem gibt es nun neue Gerüchte.

    Warner Bros.
    Mit „Justice League“ will DC sein mit „Man Of Steel“ und „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ aufgebautes Universum zum ersten Höhepunkt führen. Dafür soll eine ganze Armada von Schauspielern versammelt werden. Sicher ist schon, dass Ben Affleck als Batman sich auf die Suche nach Menschen mit Superkräften macht, um ein Team zu formen. Wonder Woman (Gal Gadot) hat er schon gefunden, von der Existenz von Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) weiß er bereits. Und natürlich kehrt auch Henry Cavill als Superman zurück, um die Heldengruppe zu komplettieren.

    Doch laut einem Insider (via cosmicbooknews.com) ist das nur ein sehr kleiner Auszug aus der Cast-Liste. Neben bereits bestätigten Rückkehrern wie Amy Adams und Laurence Fishburne soll natürlich auch Jeremy Irons als Alfred „Batman“ Bruce Wayne einmal mehr zur Seite stehen. Zudem kehren neben Diane Lane als Martha Kent wohl noch mehrere weitere Schauspieler zurück, die wir bereits in vorherigen Filmen gesehen haben: Joe Morton und Harry Lennix sowie Viola Davis, die in „Suicide Squad“ eingeführt wird, und Connie Nielsen (erster Auftritt in „Wonder Woman“) seien ebenfalls dabei. Zudem wurden bereits J.K. Simmons als Polizeichef Gordon verpflichtet und Amber Heard spielt Aquamans große Liebe Mera.

    Daneben sind aber noch einige neue angebliche Castings durchgesickert. So soll Alona Tal die Superheldin Black Canary spielen, eine Figur, die Fans der TV-Serie „Arrow“ kennen dürften. Imogen Poots sei dagegen Iris West, die große Liebe von Flash (auch diese Figur ist in der TV-Serie „The Flash“ bereits vorhanden). Mit James Remar, Alfred Molina und Ed Harris sollen daneben noch einige prominente Schauspieler zur Besetzung stoßen. Ihre Rollen seien Darryl Frye, Thomas Morrow und der berüchtigte General Wade Eiling.

    Dies sei aber noch nicht alles. Nach den vermeintlichen Insider-Informationen soll auch S.T.A.R.-Labs-Wissenschaftlerin und Cyborg-Love-Interest Sarah Charles in „Justice League“ vorkommen (und dann wohl in einem „Cyborg“-Solofilm eine größere Rolle spielen. Verhandlungen für die Rolle werden angeblich gerade mit Gugu Mbatha-Raw („Erschütternde Wahrheit“) und der aus „Creed“ bekannten Tessa Thompson geführt. Und auch das ist noch lange nicht das Ende: Hochkarätige Namen wie Javier Bardem, Jackie Earle Haley, Frances McDormand, Joel Edgerton, Rosamund Pike, Bill Nighy und Willem Dafoe seien angeblich für noch unbekannte Rollen angefragt worden.

    Zu allen Namen ist aber zu sagen, dass bisher die genaue Herkunft der angeblichen Insiderinformationen unklar ist, so dass sie mit großer Vorsicht genossen werden sollten – so auch neue Infos zum kommenden „The Flash“-Film: Angeblich bekommt es der Held darin mit seinem Erzfeind Reverse-Flash zu tun. Die Geschichte werde allerdings mit einem komplett neuen Twist erzählt und soll sich dadurch klar von der aktuellen TV-Serie abgrenzen. In der ersten Staffel von „The Flash“ kam es nämlich ebenfalls zum Duell zwischen dem roten Blitz und seinem Rivalen…

    Der erste Teil von „Justice League“ soll am 16. November 2017 in die Kinos kommen. Mir den nun laufenden Dreharbeiten dürften uns bald mehr Casting-Meldungen erreichen und auch einige der obigen Namen bestätigt werden…




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top