Mein Konto
    "Star Wars 8"-Gerücht: Der echte Snoke stammt nicht aus dem Computer
    Von Maren Koetsier — 09.12.2016 um 10:15

    In „Star Wars 8“ ist der monströse Strippenzieher Supreme Leader Snoke wieder dabei und tritt wohl auch das erste Mal in echt auf. Dabei soll er nicht aus dem Computer kommen, sondern durch eine großen Puppe auf die Leinwand gebracht werden.

    Supreme Leader Snoke war in J.J. Abrams‘ „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ nur mittels Hologramm zu sehen - und stammte gänzlich aus dem Computer. In der nächsten Episode der Sternenkrieg-Saga soll der imperiale Strippenzieher allerdings auch einmal wirklich zu sehen sein und dabei keine CGI-Figur sein. Makingstarwars.net habe von ihren Quellen erfahren, dass der Anführer mithilfe einer Puppe auf die Leinwand gebracht werden soll. Diese soll zwischen sieben und acht Fuß groß sein, also etwa 2,1 bis 2,4 Meter hoch. Dabei sollen mehrere Crewmitglieder vonnöten sein, um den Bösewicht zu bewegen und seine Gesichtszüge zu verändern sowie eine Person im inneren des Anzugs, um ihn zum Laufen zu bringen. Die Puppe werde aber wohl nicht ausschließlich zum Einsatz kommen: Wenn sich Snoke bei seinen Untertanen General Hux (Domhnall Gleeson) und Kylo Ren (Adam Driver) via Hologramm meldet, werden die Macher wohl weiterhin auf den Computer zurückgreifen, heißt es in dem Bericht von Jason Ward. Da der Kollege von Makingstarwars nicht weiß, wie viel Leinwandzeit dem Supreme Leader im Weltraum-Abenteuer von Rian Johnson gewidmet wird, sei es auch schwer abzuschätzen, ob Snoke mehr durch die Puppe oder als CGI-Figur auftreten werde. Wenn wir Snoke aber das erste Mal nicht als Hologram, sondern in echt sehen, wird dies also keine Computerfigur sein. Eine offizielle Bestätigung seitens der Macher oder des Studios liegt nicht vor. Kinostart von „Star Wars 8“ ist am 14. Dezember 2017. Dann gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit Daisy Ridley, John Boyega und Oscar Isaac.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top