Mein Konto
    Der Kinostart von "Godzilla Vs. Kong" wurde schon wieder verschoben
    Von Tobias Mayer — 18.05.2021 um 18:28

    Die Coronazahlen sinken und in Deutschland stehen Öffnungsmaßnahmen bevor. Die Kinofilmverleiher setzen dabei derzeit auf die zweite Juni-Hälfte und den Juli, der Blockbuster „Godzilla Vs. Kong“ wurde dabei nun auf den 1. Juli verschoben.

    Warner Bros.

    Ursprünglich sollte „Godzilla Vs. Kong“ am 12. März 2020 in den Kinos starten, doch wie so viele andere Filme auch wurde der Monster-Blockbuster wegen der Corona-bedingten Kinoschließungen verschoben – und zwar mehrfach. Der vormals angepeilte 17. Juni ist mit dem heutigen Tag ebenfalls Geschichte, neuer deutscher Starttermin für „Godzilla Vs. Kong“ ist der 1. Juli 2021.

    Der Verleih Warner schiebt den Film natürlich nicht aus Spaß immer weiter nach hinten, vielmehr steckt das Bemühen dahinter, einen möglichst großen Kinostart mit vielen geöffneten Kinos zu ermöglichen. Im Unterschied zu den anderen Warner-Titeln „Wonder Woman 1984“ und „Mortal Kombat“, die zwischenzeitlich bei Sky bzw. als VoD erschienen sind, soll das Monster-Gekloppe unbedingt auf der großen Leinwand Premiere haben. Dass krachende, unterhaltsame Actionfilme dort nach wie vor gefragt sind, hat 2020 der Katastrophenfilm „Greenland“ bewiesen, der im Oktober 2020 kurz vor der zweiten Kino-Schließung anlief und zum Pandemie-Hit wurde.

    Kino-Hit "Godzilla Vs. Kong"

    In anderen Ländern ist „Godzilla Vs. Kong“ längst in den Kinos angelaufen, in den USA etwa startete er Ende März 2021 (zeitgleich mit der Veröffentlichung auf dem Streamingdienst HBO Max). Die bisherigen Kinoeinnahmen dürften Warner darin bestärken, „Godzilla Vs. Kong“ in Deutschland zuerst in die Lichtspielhäuser zu bringen und die Zuschauer*innen von der durchgesessenen Couch zurück vor die großen Leinwände zu holen. Stand jetzt nämlich spielte der Film weltweit beachtliche 427 Millionen US-Dollar ein, mehr als Christopher Nolans ebenfalls während der Pandemie gestarteter Sci-Fi-Thriller „Tenet“ (der 363,6 Millionen US-Dollar Umsatz machte).

    Heimkino-Fans können „Godzilla Vs. Kong“ bereits ab 14. Juni 2021 zuhause auf DVD, Blu-ray und 4K-Blu-ray schauen, sofern sie sich die englische Fassung importieren und ansehen möchten:

    ›› "Godzilla Vs. Kong" bei Zavvi*

    Der Kino-Sommer mit "Conjuring 3", "Black Widow" und "Fast & Furious 9"

    Derzeit sieht es so aus, dass sich Kinofans ab Mitte Juni auf ein starkes Programm freuen können. Hier eine Auswahl der kommenden Starts (vorbehaltlich weiterer Verschiebungen, das kennt ihr ja inzwischen):

    Promising Young Woman“ (10. Juni), „Freaky“ (17. Juni), „A Quiet Place 2“, „Stowaway“ (jeweils 24. Juni), „Godzilla Vs. Kong“, „Conjuring 3“, „Monster Hunter“ (jeweils 1. Juli), „Fast & Furious 9“, „Black Widow“, „Minari“ (jeweils 8. Juli), „Der Rausch“, „Space Jam 2“ (jeweils 15. Juli), „Cash Truck“, „In the Heights“, „Snake Eyes: G.I. Joe Origins“ (jeweils 22. Juli), „Jungle Cruise“, „Old“ (jeweils 29. Juli).

    Zu „Fast & Furious 9“ erschienen bereits heute die ersten Kritiken. Der endgültig durchgeknallte, neueste Vertreter der Benzin- und Testosteron-strotzenden Action-Reihe kommt daher bisher nur so mittelmäßig bei den professionellen Kritiker*innen weg, wie ihr in unserer Übersicht lesen könnt: 

    Wie gut ist "Fast & Furious 9"?

    *Bei den Links zum Angebot von Zavvi handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top