Mein FILMSTARTS
Ist das Leben nicht schön?
20 ähnliche Filme für "Ist das Leben nicht schön?"
  • Das Wunder von Manhattan

    Das Wunder von Manhattan

    1. Dezember 1994 / 1 Std. 54 Min. / Tragikomödie, Familie
    Von Les Mayfield
    Mit Mara Wilson, Richard Attenborough, Dylan McDermott
    Kriss Kringle (Richard Attenborough) arbeitet in einem New Yorker Kaufhaus, jedes Weihnachten lässt er als Weihnachtsmann die Kinder ihre Wünsche äußern. Aber das Besondere an Mr. Kringle ist, dass er behauptet, er sei der einzig wahre Weihnachtsmann. Für die Kinder gibt es daran natürlich keinen Zweifel, aber die Erwachsenen, die aus dem Reich der Fantasie entkommen sind, halten den alten Mann für verrückt. Es geht sogar soweit, dass durch Beschwerden der gutmütige alte Herr in eine Anstalt eingewiesen werden soll, denn viele Erwachsene zweifeln am geistigen Zustand des Kaufhaus-Weihnachtsmannes. Doch Mr. Kringle macht sich Sorgen, was ohne ihn an Weihnachten geschehen würde. Und auch die kleine Susan (Mara Wilson) hat einen besonderen Wunsch, den der Alte gerne erfüllen würde, doch so lange er vor Gericht steht, ist dies ihm unmöglich…
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • Tatsächlich... Liebe

    Tatsächlich... Liebe

    20. November 2003 / 2 Std. 10 Min. / Romanze, Komödie
    Von Richard Curtis
    Mit Hugh Grant, Liam Neeson, Colin Firth
    Mehr als ein Dutzend Protagonisten treffen in "Tatsächlich... Liebe" im Laufe eines besonders ereignisreichen Weihnachtsfestes aufeinander.Als roter Faden der Geschichte fungiert der Handlungsstrang um den abgehalfterten Sänger Billy Mack (Bill Nighy). Er versucht, mit einer schauderhaften weihnachtlichen Coverversion von "Love is all around" ein letztes Comeback zu schaffen.Der neue Premierminister (Hugh Grant) hat es schwer, sich in seinem Amt zurechtzufinden und wird von den Menschen im Lande unterschätzt. Unglücklicherweise verliebt er sich in seine Servierdame Natalie (Martine McCutcheon), was seine Aufgabe nicht leichter macht. Seine Schwester Karen (Emma Thomson) muss mit ansehen, wie ihr Mann, der Verlagsleiter Harry (Alan Rickman), sich den Avancen einer seiner Angestellten (Heike Makatsch) nur schwer erwehren kann. Ihre Kollegin Sarah (Laura Linney) ist seit über zwei Jahren in ihren Schwarm verliebt, traut sich aber nicht, ihn anzusprechen.Der Autor Jamie (Colin Firth) erholt sich in Frankreich von einer schmerzhaften Trennung und findet Gefallen in dem Hausmädchen Aurelia (Lucia Moniz). Die frisch verheiratete Braut Juliet (Keira Knightley) muss feststellen, dass Mark (Andrew Lincoln), der beste Freund ihres Mannes, nur Augen für sie hat. Während Daniel (Liam Neeson) um seine verstorbene Frau trauert, hat sich sein elfjähriger Stiefsohn Sam (Thomas Sangster) unsterblich in die Schulschönheit verliebt, sieht aber keine Möglichkeit, ihr näher zu kommen. Sandwichjunge Colin (Kris Marshall) glaubt, in Amerika endlich die Traumfrau zu finden, die er in England nicht finden will, während sich zwei Lichtdoubles für einen Erotikfilm (Martin Freeman, Joanna Page) bei der Arbeit näher kommen. Die Ereignisse im Londoner Umfeld nehmen ihren Lauf. Je näher Weihnachten rückt, desto mehr Ordnung bekommen die Dinge...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Der Polarexpress

    Der Polarexpress

    25. November 2004 / 1 Std. 39 Min. / Animation, Abenteuer, Familie
    Von Robert Zemeckis
    Mit Tom Hanks, Leslie Harter Zemeckis, Eddie Deezen
    Für "Der Polarexpress" wurden die Bewegungen und die Mimik aller Schauspieler per Computer gescannt. Anschließend waren die Aufnahmen Grundlage für animierte Figuren. Am Vorweihnachtsabend stellt sich ein kleiner Junge (Tom Hanks, Josh Hutcherson) die Frage: Gibt es den Weihnachtsmann wirklich? Plötzlich schreckt ihn ein Geräusch auf und direkt vor seinem Fenster hält eine Dampflokomotive. Ein Schaffner (wieder Tom Hanks) taucht auf und lädt ihn ein, per Polarxpress zum Nordpol mitzufahren - dem Zuhause des Weihnachtsmannes (und schon wieder Tom Hanks). Er zögert zunächst, springt dann jedoch im letzten Moment auf den Zug und die abenteuerliche Fahrt beginnt.In seinem Abteil trifft der Junge auf weitere Kinder. Er freundet sich gleich mit einem mutigen schwarzen Mädchen (Nona Gaye) an. Als seine neue Freundin ihr Ticket verliert, gibt es Probleme. Der Schaffner verschwindet mit ihr, Gerüchten zufolge soll sie den Express verlassen müssen. Der Junge findet die Karte - doch dann weht sie der Wind weg...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Pleasantville - Zu schön, um wahr zu sein

    Pleasantville - Zu schön, um wahr zu sein

    4. März 1999 / 1 Std. 54 Min. / Fantasy, Tragikomödie
    Von Gary Ross
    Mit Tobey Maguire, Jeff Daniels, Joan Allen
    Irgendwann in den Neunzigern: Um uns herum die normal-kaputte amerikanische Wirklichkeit. Jennifer (Reese Witherspoon) und ihr Bruder David (Tobey Maguire) müssen nicht nur den Alltag erleben, sondern haben gerade auch die Scheidung ihrer Eltern hinter sich. Was liegt da näher, als sich in eine heile Welt zu träumen? Und diese heile Welt bietet gar nicht einmal das Fernsehen von Heute, sondern die Fernsehserien der 50er Jahre. Eine Fernbedienung macht's möglich, und - schwupp - befinden sich Jennifer und David in ihrer Lieblingsserie "Pleasantville". Dort ist die Welt bei Jennifers und Davids Ankunft noch schwarz-weiß, doch schnell bringen die beiden Unordnung in die steife, spießige Vorzeigewelt. Aber nicht alle Bewohner von Pleasantville mögen die neuen Ansätze der Geschwister.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • So ist Paris

    So ist Paris

    17. Juli 2008 / 2 Std. 10 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Cédric Klapisch
    Mit Juliette Binoche, Romain Duris, Fabrice Luchini
    Pierre (Romain Duris) kann nur noch eine Herztransplantation helfen, andernfalls wird er sterben. Er schottet sich ab, verbringt Stunden vor dem Fenster und beobachtet Menschen, über die er sich Geschichten ausdenkt. Als er seiner Schwester Élise (Juliette Binoche) von seiner Krankheit erzählt, zieht die kurzerhand mit ihren drei Kindern bei ihm ein. Da Pierre sich nach körperlicher Nähe sehnt, klingelt sie unter einem Vorwand bei seiner hübschen Nachbarin Laetitia (Mélanie Laurent), um sie auszufragen – dummerweise ist jedoch gerade ihr Freund zu Besuch. Für Pierre wäre in Laetitias buntem Liebesleben aber ohnehin wenig Platz gewesen: Neben ihrem Freund schläft diese nämlich auch noch mit ihrem Professor Roland Verneuil (Fabrice Luchini), der gerade eine Midlife Crisis durchmacht...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • ...und täglich grüßt das Murmeltier

    ...und täglich grüßt das Murmeltier

    29. April 1993 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Fantasy
    Von Harold Ramis
    Mit Bill Murray, Andie MacDowell, Stephen Tobolowsky
    Phil Connors (Bill Murray), ein misanthropischer Wettermann, muss ein paar Tage in der Provinz verbringen, um über den Murmeltiertag zu berichten. Doch sein Hauptproblem liegt woanders: Er ist dazu verdammt, immer wieder denselben Tag zu durchleben. Geht er abends schlafen, wacht er am Morgen des Tages auf, den er zuvor schon erlebt hat. Anfangs findet er es witzig, weil er allerhand kleinere und größere Verrücktheiten ausprobieren darf, die am nächsten Tag nicht mehr zählen. Alles auf Anfang, heißt es dann. Zudem hat er viel Zeit, herauszufinden, wie er seine Kollegin Rita (Andie MacDowell) herumkriegen kann. Irgendwann jedoch ist der Spaß vorbei - er möchte raus aus der Zeitschleife...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Schräger als Fiktion

    Schräger als Fiktion

    8. Februar 2007 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Fantasy, Romanze
    Von Marc Forster
    Mit Will Ferrell, Emma Thompson, Maggie Gyllenhaal
    Das Leben von Harold Crick (Will Ferrell) verläuft in sehr vorhersehbaren Bahnen. Er ist der perfekte Arbeiter, hat bisher keinen Arbeitstag verpasst. Doch auf einmal hört dieses einwandfrei funktionierende Zahnrad auf zu funktionieren. Denn plötzlich hört Harold eine Stimme in seinem Kopf und alles wird anders. Was Harold Crick anfangs nicht ahnt: Sein Leben ist die Geschichte, an der die Erfolgsautorin Karen Eifel (Emma Thompson) seit zehn Jahren arbeitet. Diese steht kurz vor der Fertigstellung ihres Meisterwerks. Eifel wiederum hat keine Ahnung, dass es in der wirklichen Welt eine echte Person mit Namen ihres Hauptcharakters gibt, der genau das widerfährt, was sie in ihrem Buch schreibt, und dass diese Person die Stimme der Erzählerin – ihre Stimme – hören kann. Für Harold spitzt sich die Lage noch mal zu, als er auf diesem Weg von Karens Entschluss hört, ihr Buch auf eine für ihn ganz unschöne Weise enden zu lassen: mit seinem Tod. Zumal dieser für den Steuerbeamten in einem gänzlich unpassenden Moment kommt - schließlich ist er gerade dabei, sich in die schöne Steuersünderin Ana Pascal (Maggie Gyllenhaal) zu verlieben!
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
  • Family Man - Eine himmlische Entscheidung

    Family Man - Eine himmlische Entscheidung

    14. Dezember 2000 / 2 Std. 05 Min. / Komödie, Fantasy, Drama
    Von Brett Ratner
    Mit Nicolas Cage, Tea Leoni, Makenzie Vega
    Collegeabsolvent Jack (Nicolas Cage) strebt eine Karriere an der Wall Street an und opfert dafür sogar seine Beziehung mit Kate (Tea Leoni). Sie war seine langjährige Jugendliebe, jetzt ist sie seinem beruflichen Aufstieg im Weg. Doch eines Tages, nachdem er einen Engel getroffen hat, wacht Jack im Bett mit Kate auf - und es sind 13 Jahre vergangen! Jack ist zweifacher Vater. Er mag nicht viel Geld haben, seine neue Rolle als Ehemann und Vater von zwei Kindern jedoch gefällt ihm sehr. Er möchte nicht mehr tauschen, wird aber wenig später wieder in seinem alten Leben wach. Nun muss er erneut zwischen Kate und Karriere wählen...
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Die fabelhafte Welt der Amelie

    Die fabelhafte Welt der Amelie

    16. August 2001 / 2 Std. 00 Min. / Komödie, Romanze, Fantasy
    Von Jean-Pierre Jeunet
    Mit Audrey Tautou, Philippe Beautier, Régis Iacono
    Amélie (Audrey Tatou) ist eine Träumerin, die in ihrer eigenen Welt lebt. Sie ist liebenswürdig, hilft gerne anderen Leuten und arbeitet als Kellnerin in einem Café in Montmartre. Dort ist immer was los, bis hin zu ziemlich schrägen Typen und einer hypochondrisch kranken Arbeitskollegin. Da hat man natürlich viel zu tun. Aber dann verliebt Amélie sich in den sanften Spinner Nino Quincampoix (Mathieu Kassovitz) und weiß nicht, wie sie sich ihm nähern soll. Plötzlich braucht Amélie also selbst mal Hilfe...
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Grüne Tomaten

    Grüne Tomaten

    3. September 1992 / 2 Std. 10 Min. / Tragikomödie
    Von Jon Avnet
    Mit Jessica Tandy, Mary Stuart Masterson, Kathy Bates
    Ihr eingefahrenes Leben in einem Südstaatenkaff ist Hausfrau Evelyn Couch (Kathy Bates) schon lange leid. Von ihrem Mann (Gailard Sartain) ist sie genauso gelangweilt wie er von ihr. Und auch sonst ist keine Ablenkung von ihrem tristen Alltag in Sicht. Eines Tages besucht Evelyn im Altersheim die Schwester ihres Mannes und macht dabei die Bekanntschaft der ebenso rüstigen wie schrulligen Ninny (Jessica Tandy). Die alte Dame beginnt ohne Umschweife ein Gespräch mit Evelyn und erzählt ihr die wahre und ergreifende Geschichte von Idgie Threadgoode und Ruth Jameson: In den 30er Jahren lernen sich Idgie (Mary Stuart Masterson) und Ruth (Mary-Louise Parker) unter tragischen Umständen kennen. Idgies Bruder Buddy (Chris O’Donnel), der in Ruth verliebt war, verunglückt bei einem Unfall tödlich. Erst Jahre später kommen sich die beiden Frauen näher und pflegen schließlich eine innige Freundschaft. Als Ruth den gewalttätigen Frank (Nick Searcy) heiratet und von ihm verprügelt wird, handelt Idgie: Sie entreißt die schwangere Ruth ihrem Mann und nimmt sie bei sich auf. Gemeinsam beginnen die beiden ein neues Leben und eröffnen das „Whistle Stop Café“.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Lost in Translation - Zwischen den Welten

    Lost in Translation - Zwischen den Welten

    8. Januar 2004 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Sofia Coppola
    Mit Bill Murray, Scarlett Johansson, Giovanni Ribisi
    Der Fotograf John (Giovanni Ribisi) ist zusammen mit seiner Frau Charlotte (Scarlett Johansson) auf Geschäftsreise in Tokio und hat dabei wenig Zeit, sich um seine junge Frau zu kümmern. Die japanische Kultur ist ihr fremd, sie fühlt sich allein. Dem amerikanischen Schauspiel-Star Bob Harris (Bill Murray) geht es ähnlich. Mit Jet Lag in den Knochen steht er für finanziell lukrative Aufnahmen zu einem lächerlichen Werbespot für eine japanische Whiskey-Marke vor der Kamera. Er ist über 20 Jahre verheiratet, aber das Feuer ist in seiner Beziehung schon längst erloschen. An der Bar des noblen Park Hyatt Hotels kreuzen sich die Wege von Charlotte und Bob. Sie kommen ins Gespräch und finden sofort einen Draht zueinander. Gemeinsam machen sie sich auf, die bizarre Welt Tokios zu erkunden.
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Patch Adams

    Patch Adams

    25. März 1999 / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie, Biografie
    Von Tom Shadyac
    Mit Robin Williams, Josef Sommer, Bob Gunton
    Nach einem Selbstmordversuch lässt sich Hunter "Patch" Adams in eine psychiatrische Klinik einweisen und ist schockiert, mit welcher Gleichgültigkeit die Mediziner mit ihren Patienten umgehen. Er beschließt die Klinik zu verlassen und Medizin zu studieren. Vom Grundsatz, immer die Distanz zum Patienten zu wahren, hält er nichts. Er ist überzeugt, dass Humor und Menschlichkeit die besten Heilmittel sind. Obwohl er vor dem dritten Studienjahr keinen Kontakt zu den Patienten haben darf, besucht er regelmäßig das Krankenhaus und sorgt dort für gute Laune. Seine Methoden stoßen bei den Professoren und den anderen Studenten auf wenig Gegenliebe, bei den Kranken hingegen ist er ein gern gesehener Gast. Als Adams gemeinsam mit seinen Studienfreunden Carin Fisher (Monica Potter) und Truman Schiff (Daniel London) eine eigene Klinik eröffnet, wo er Patienten behandelt, die sonst nirgendwo aufgenommen werden, erfährt sein Optimismus jedoch bald einen herben Rückschlag...
    User-Wertung
    3,6
    Zum Trailer
  • Big Fish - Der Zauber, der ein Leben zur Legende macht

    Big Fish - Der Zauber, der ein Leben zur Legende macht

    8. April 2004 / 2 Std. 05 Min. / Tragikomödie, Abenteuer
    Von Tim Burton
    Mit Ewan McGregor, Albert Finney, Jessica Lange
    Edward Bloom (Albert Finney und Ewan McGregor) liegt im Sterben. In den Augen seines Sohnes William (Billy Crudup), der vier Jahre nicht mit seinem Vater gesprochen hat, erzählte Bloom sein Leben lang Lügen. Es ist nicht so, dass William ihn nicht lieben würde, im Gegenteil. Doch will er endlich den wahren Vater hinter dieser Fassade finden. Hierauf erzählt der alte Mann seine Lebensgeschichte, und er tut das auf die von ihm erwartete Art und Weise - in fantasiereichen, oft surrealen Märchen. So berichtet Ed beispielsweise, wie er als junger Knabe im Sumpf auf eine Hexe stieß, die ihm die genaue Art seines zukünftigen Todes prophezeite. Verrückt? Mag schon sein, doch dies ist noch eine der glaubwürdigeren Anekdoten...
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Sideways

    Sideways

    3. Februar 2005 / 2 Std. 04 Min. / Tragikomödie
    Von Alexander Payne
    Mit Paul Giamatti, Thomas Haden Church, Virginia Madsen
    Jack (Thomas Haden Church) und Victoria (Jessica Hecht) heiraten bald. Um den letzten verbleibenden Rest seiner Freiheit noch zu genießen, reist Jack mit seinem Freund Miles (Paul Giamatti) auf eine Sightseeingtor ins kalifornische Weinland. Der Lehrer und weniger erfolgreiche Autor will seinem Freund die Liebe zum Wein näherbringen - der wiederum will nur noch einmal seinen Spaß haben. In einem kleinen Kaff, in dem sie Station machen, organisiert Jack ein Doppeldate mit den Kellnerinnen Stephanie (Sandra Oh) und Maya (Virginia Madsen). Während der geile Fast-Ehemann sein williges "Opfer" Stephanie gleich ins Bett kriegt, ist Miles zunächst viel zu verklemmt und blockiert, um auch nur daran zu denken. Er kennt Maya noch von früher und redet lieber über Wein. Die alleinerziehende Mutter Stephanie hat sich sofort in Jack verliebt, was ihn vor eine schwere Entscheidung stellt und diverse Schwierigkeiten und Komplikationen nach sich zieht...
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Taking Woodstock

    Taking Woodstock

    3. September 2009 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie
    Von Ang Lee
    Mit Emile Hirsch, Demetri Martin, Liev Schreiber
    Elliot Teichberg (Demetri Martin) ist lange raus aus dem Kaff Bethel. Trotzdem reist er jeden Sommer zurück, weil er seinen Eltern dabei hilft, ein heruntergekommenes Motel zu führen. Im Juli 1969 erfährt er, dass dem wenige Meilen entfernten Ort Wallkill die Genehmigung für das Woodstock-Festival versagt wurde. Er sieht eine gute Gelegenheit, das elterliche Geschäft wieder anzukurbeln. Kurzerhand setzt er sich mit den Organisatoren in Verbindung und überzeugt sie, dass Bethel der perfekte Ort für das Musikfestival wäre. Doch die Sache wird schwierig, als sich plötzlich eine riesige Hippie-Gruppe auf den Weg macht, das Fest ihres Lebens zu feiern...
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Adam - Eine Geschichte über zwei Fremde. Einer etwas merkwürdiger als der Andere

    Adam - Eine Geschichte über zwei Fremde. Einer etwas merkwürdiger als der Andere

    10. Dezember 2009 / 1 Std. 39 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Max Mayer
    Mit Hugh Dancy, Rose Byrne, Peter Gallagher
    Das Asperger-Syndrom hat Adam (Hugh Dancy) fest im Griff. Er kann nicht anders, als im Alltag ständig die gleichen Rituale zu wiederholen. Als sein Vater stirbt, hat Adam nur noch dessen alten Kriegskameraden Harlan (Frankie Faison) zum Freund. Doch dann lernt er seine neue Nachbarin Beth (Rose Byrne) kennen und scheint in ihr einen Menschen zu finden, der mit ihm, seiner überschwänglichen Astronomiebegeisterung und seinen krankheitsbedingten Eigenheiten zurecht kommt. Langsam nähern sich die beiden trotz aller Unterschiede einander an...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Little Miss Sunshine

    Little Miss Sunshine

    30. November 2006 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Jonathan Dayton, Valerie Faris
    Mit Abigail Breslin, Greg Kinnear, Paul Dano
    Die kleine Olive Hoover freut sich. Gerade hat sie mitgeteilt bekommen, dass für sie eine Chance besteht, "Little Miss Sunshine" zu werden! Olives Familie entscheidet, das leicht pummelige Mädchen in voller Besetzung beim Wettbewerb zu unterstützen. Kurz darauf befindet sich die schräge Truppe schon auf dem Weg zum Austragungsort in New Mexiko. Im alten, gelben VW-Bus sitzen: Der überoptimistische Vater Richard (Greg Kinnear), der obszöne Opa (Alan Arkin), die überforderte Mutter Sheryl (Toni Collette), ihr suizidgefährdeter Bruder Frank (Steve Carell), der Nietzsche-lesende und kein Wort von sich gebende Teenager-Sohn Dwayne (Paul Dano) und natürlich die fröhliche Olive. Vor ihnen allen liegt eine chaotische Reise, die einige Anstrengungen bereithalten, aber auch für eine gegenseitige Annäherung sorgen wird.
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Juno

    Juno

    20. März 2008 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Drama
    Von Jason Reitman
    Mit Ellen Page, Michael Cera, Jennifer Garner
    Juno (Ellen Page) ist eine clevere, aufgeweckte Sechzehnjährige, die nach einem One-Night-Stand mit ihrem Jugendfreund Paulie Bleeker (Michael Cera) schwanger wird. Daran gibt es nichts zu ändern, das Schlamassel ist da. Zunächst denkt sie daran, das drohende Übel im Keim zu ersticken. Doch nachdem sie erfährt, dass der Fötus bereits über Fingernägel verfügt, nimmt sie von der Abtreibung abstand. Sie beschließt, das Kind zu bekommen und es zur Adoption freizugeben. In einer Zeitungsannonce, auf die sie ihre Freundin Leah (Olivia Thirlby) aufmerksam gemacht hat, erfährt sie von Vanessa (Jennifer Garner) und Mark Loring (Jason Bateman), einem wohlhabenden Ehepaar, das ein Kind adoptieren möchte. Nun muss Juno ihr kleines Problem nur noch ihrem Vater Mac (J.K. Simmons) und ihrer Stiefmutter Bren (Allison Janney) beichten...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Schöne Bescherung

    Schöne Bescherung

    12. November 2004 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
    Von Jeremiah S. Chechik
    Mit Chevy Chase, Beverly D'Angelo, Randy Quaid
    Die besinnlichste Zeit des Jahres sollten die Weihnachtsfeiertage sein. Aber es ist schwieriger als gedacht, den Wunsch in die Realität umzusetzen. Familienvater Clark Griswold (Chevy Chase) möchte seinen Lieben natürlich auch etwas bieten und so machen sich die Griswolds auf den Weg in den Wald, um einen Weihnachtsbaum zu schlagen. Mit etwas Mühe gelingt das Unterfangen, aber der Größenwahn führt zu argen Schwierigkeiten bei der Aufstellung des Baumes in den heimischen Räumen. Nachdem die Probleme unter chaotischen Umständen gelöst wurden, geht die absurde Kraftmeierei bei der gigantischen Beleuchtung des Hauses weiter. Clark stößt mit seinen Plänen nicht nur auf immer neue Hindernisse, er zieht sich auch noch den Ärger der Nachbarn zu. Als dann Clarks Cousin Eddie Johnson (Randy Quaid) mit seiner gesamten Familie auftaucht, ohne vorher Bescheid zu sagen, läuft die Situation immer stärker aus dem Ruder und statt Besinnung regiert das Chaos...
    User-Wertung
    4,0
    Zum Trailer
  • Santa Clause - Eine schöne Bescherung

    Santa Clause - Eine schöne Bescherung

    2. November 1995 / 1 Std. 37 Min. / Familie
    Von John Pasquin
    Mit Tim Allen, Peter Boyle, Wendy Crewson
    Als Weihnachtsphobiker Scott Calvin versehentlich Santa Claus am Weihnachtsabend vom Dach wirft und dieser daraufhin spurlos verschwindet, fühlt er sich dazu genötigt, seine Rolle zu übernehmen...
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
Back to Top