Mein Konto
    Bald weg von Netflix: Einen der besten Filme aller Zeiten, Horror-Hits & jede Menge Blockbuster-Action noch schnell streamen
    27.10.2022 um 14:30
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Filme, Serien, Videospiele. Markus brennt schon seit Kindertagen für so ziemlich alles, was über Bildschirme und Leinwände flimmert.

    Der Monat nähert sich seinem Ende. Und auch diesmal bedeutet das eine große Umwälzung des Film- und Serienangebots auf Netflix. Bevor im November neue Titel hinzukommen, verschwinden viele ältere – was vor allem in einem Fall besonders schade ist.

    Warner Bros. / Lionsgate / FilmDistrict / Netflix

    Alle Monate wieder können sich Netflix-Nutzerinnen und -Nutzer auf der Streamingplattform auf viele neue Inhalte freuen. Gerade am Monatsbeginn gibt es stets eine geballte Ladung Filme und Serien. Der Wermutstropfen dabei: Um Platz für den Nachschub zu schaffen, werden zuvor erst zahlreiche lizenzierte Titel aus dem Programm geworfen. Das bringt mal sehr bittere, mal verschmerzbare Verluste für das Netflix-Portfolio mit sich.

    Beim Übergang vom Oktober zum November dürfte sich die Trauer beim Großteil der verschwindenden Filme zum Glück in Grenzen halten, mit einer ganz dicken Ausnahme. Wir geben euch einen Überblick über diese und die restlichen großen Titel sowie weitere Highlights, damit ihr sie noch rechtzeitig schauen könnt, denn schließlich bleiben dafür nur noch wenige Tage.

    Die folgenden Filme und Serien sind alle nur noch bis einschließlich 31. Oktober 2022 auf Netflix verfügbar.

    Meisterwerk: "L.A. Confidential"

    Wenn ihr in den kommenden Tagen nur Zeit für einen der Filme findet, dann solltet ihr euch definitiv für L.A. Confidential entscheiden. Der meisterliche Neo-Noir-Krimi hat in der FILMSTARTS-Kritik die vollen 5 Sterne bekommen und gehört für uns damit zu den besten Filmen aller Zeiten. Die abgründige Geschichte rund um einen grausamen Mehrfachmord und die durch und durch korrupte Polizei des Los Angeles der 1950er Jahre besticht durch ihre clever verschachtelte und wendungsreiche Story, eine Atmosphäre zum Schneiden und die zu Höchstform auflaufende Star-Riege rund um Russell Crowe, Guy Pearce, Kevin Spacey, Kim Basinger und Danny DeVito. Ein absolutes Muss für alle Filmfans!

    Horror: "Insidious 2 & 3"

    Horror-Fans mit Netflix-Abo müssen derweil von Insidious: Chapter 2 und Insidious: Chapter 3 Abschied nehmen. Die Fortsetzung und das Prequel zum Geister-Grusler von „Conjuring“- und „Saw“-Macher James Wan sind zwar nicht so stark wie der Reihen-Auftakt, bieten aber trotzdem (und im Gegensatz zum misslungenen vierten Teil) eine schön-schaurige Ergänzung zum Erstling.

    Action mit den Transformers, Liam Neeson und einem All-Star-Cast

    Auch in Sachen Action muss das Netflix-Angebot Ende Oktober einiges an Federn lassen. Wirklich sehenswerte Highlights sind hier zwar nicht dabei, wenn ihr aber immer schon mal die zumindest halbwegs spaßigen Sequels Transformers 2, Transformers 3 und Transformers 5: The Last Knight schauen wolltet, solltet ihr euch ranhalten. Gleiches gilt für die Liam-Neeson-Berserker-Show 96 Hours - Taken 2.

    Und auch The Expendables 3 fliegt raus, für den wir zwar an sich keine Empfehlung aussprechen würden (ist es doch der schwächste Teil der Reihe), der das ohnehin schon beeindruckende Star-Ensemble rund um Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger und Jason Statham aber immerhin noch um die großen Namen Mel Gibson, Harrison Ford, Wesley Snipes und Antonio Banderas erweitert und natürlich auch als Vorbereitung auf den 2023 startenden „The Expendables 4“ nicht schaden kann.

    Diese Highlights verschwinden außerdem von Netflix

    • Caché“: Gewohnt beklemmendes Drama von „Funny Games“-Regisseur Michael Haneke über ein Ehepaar, dessen Leben aus den Fugen gerät, als es mysteriöse Videobänder zugeschickt bekommt (3,5 Sterne)
    • Passengers“: Kammerspielartige Sci-Fi-Liebesgeschichte mit Chris Pratt und Jennifer Lawrence, die auf einem Kolonie-Raumschiff zu früh aus dem Kälteschlaf erwachen (3,5 Sterne)
    • The Way Back - Der lange Weg“: Starbesetztes Abenteuer-Drama über den waghalsigen Ausbruch aus einem sowjetischen Gefangenenlager in den 1940er Jahren (3,5 Sterne)
    • Tropa de Elite“: Wuchtiger Action-Thriller über eine paramilitärische Spezialeinheit in Rio de Janeiro mit „Narcos“-Star Wagner Moura (3,5 Sterne)
    • Die Jury“: Verfilmung des Romans von Gerichts-Thriller-Experte John Grisham mit Starbesetzung um Matthew McConaughey, Sandra Bullock und Samuel L. Jackson (keine FILMSTARTS-Wertung)
    • Maximum Risk“: ehemals indizierter Kult-Action-Reißer mit Martial-Arts-Profi Jean-Claude van Damme (keine FILMSTARTS-Wertung)
    • Jason und die Argonauten“: Fantasy-Klassiker für Fans griechischer Mythologie, der mit damals wegweisenden Kreaturen-Designs und Stop-Motion-Effekten aufwartet (keine FILMSTARTS-Wertung)
    • Raumpatrouille Orion“: Die siebenteilige deutsche Antwort auf „Raumschiff Enterprise“ und ein fast ebenso kultiger Sci-Fi-Serien-Meilenstein

    Die Lücken, die die abwandernden Netflix-Titel hinterlassen, werden Anfang November unter anderem durch die komplette „Tribute von Panem“-Reihe und das grandiose Boxer-Drama „The Fighter“ gefüllt. Was euch sonst noch zum Monatsbeginn und im restlichen November auf Netflix erwartet, könnt ihr hier nachlesen:

    Neu auf Netflix im November 2022: "Enola Holmes 2", Fantasy mit Jason Momoa, die neue Serie der "Dark"-Macher & mehr

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top