Mein Konto
    "Napoleon" ist im Kino nur der halbe Film: Hier könnt ihr bald die 4-Stunden-Fassung des Historien-Epos sehen
    Stefan Geisler
    Stefan Geisler
    -Redakteur
    Stefan liebt Film. Er vermisst die wöchentlichen Besuche in der Videothek, denn das ziellose Umherirren in den Gängen hat ihm Seherfahrungen wie "Donnie Darko" oder "Fear and Loathing in Las Vegas" beschert.

    „Napoleon“ fühlt sich wie ein ziemlich flott erzähltes Best-of aus dem Leben des berüchtigten Feldherrn an. Das liegt daran, dass der Kino-Fassung knapp zwei Stunden Laufzeit fehlen. Doch wo können sich Fans den längeren Director's Cut anschauen?

    Ridley Scotts brachiales Historien-Spektakel „Napoleon“ muss eigentlich auf der großen Leinwand genossen werden, denn nur hier kommen die fantastischen Schlachtszenen so richtig zur Geltung. Und dennoch können wir den durchaus beeindruckenden Blockbuster nur eingeschränkt empfehlen, da er sich an vielen Stellen einfach etwas unvollständig anfühlt. Das liegt daran, dass der Film für die Kinoauswertung massiv gekürzt wurde.

    Fast zwei Stunden zusätzliches Material soll der von Ridley Scott bereits angekündigte Director’s Cut des Films enthalten und damit eine Laufzeit von über viereinhalb Stunden kommen. Wahrscheinlich ist der Film mit seinen aktuellen Länge von knapp 158 Minuten einfach deutlich leichter zu vermarkten gewesen und dennoch dürfte nur die längere Fassung das volle „Napoleon“-Erlebnis bringen und das Leinwand-Epos zu einer wirklich runden Sache machen.

    Napoleon
    Napoleon
    Starttermin 23. November 2023 | 2 Std. 38 Min.
    Von Ridley Scott
    Mit Joaquin Phoenix, Vanessa Kirby, Tahar Rahim
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Auf Apple TV+ anschauen

    Wann wir in den Genuss dieser Mammut-Fassung des Films kommen werden, die laut Aussage des Regisseurs Ridley Scott „fantastisch“ sein soll, steht aktuell noch nicht fest. Allerdings wissen wir bereits jetzt, dass der Director’s Cut von „Napoleon“ in Zukunft dann auf dem Streaming-Service Apple+ landen wird.

    Ähnlich wie bei „Killers of the Flower Moon“ handelt es sich bei „Napoleon“ nämlich um Produktion der Apple Studios und so ist es nur logisch, dass der Blockbuster nach einer limitierten Kinoauswertung seinen exklusiven Weg zur Streamingplattform des Tech-Riesen finden wird.

    Ridley Scotts Langfassungen machen die Filme wirklich besser!

    Ridley Scott ist übrigens kein Unbekannter, was Langfassungen seiner Filme angeht. „Blade Runner“, „Königreich der Himmel“ oder auch das unterschätzte Fantasy-Abenteuer „Legende“ mit Tom Cruise können in der erweiterten Fassung noch einmal deutlich an Qualität gewinnen. Und ähnlich dürfte es sich auch bei „Napoleon“ verhalten, da sich der Film über Strecken (böse gesagt) wie ein Trailer für einen deutlich größeren Film anfühlt.

    Hier dürfte insbesondere Napoleons (Joaquin Phoenix) toxische Beziehung zu seiner Ehefrau Josephine (Vanessa Kirby) noch einmal deutlich vertieft werden. Und auch die außen- und innenpolitischen Entwicklungen, die zum Aufstieg und Fall des Feldherrn geführt haben, sollten hoffentlich deutlich mehr Raum bekommen.

    Wer einmal ausführlich hören möchte, was die FILMSTARTS-Redaktion über „Napoleon“ denkt und ob sich ein Kinobesuch trotz der verkürzten Laufzeit überhaupt lohnt, der sollte in die neue Ausgabe des Leinwandliebe-Podcasts reinhören. Hier sprechen Moderator Sebastian und die FILMSTARTS-Redakteure Pascal und Stefan über den neuen Blockbuster von Ridley Scott.

    Einer der besten Nicolas-Cage-Filme hat endlich einen deutschen Kinostart – hier wird der Superstar zu eurem Albtraum!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top