Mein Konto
    Neues Bild zu "Joker": Joaquin Phoenix in voller Clown-Montur
    Von Regina Singer — 25.09.2018 um 13:55

    Fast täglich gibt es neue Einblicke in die Dreharbeiten zum „Joker“-Solofilm mit Joaquin Phoenix. Nun sehen wir ihn nachdenklich im Clown-Kostüm und wissen, dass der eigenständige Film seine Comic-Wurzeln wahrscheinlich nicht leugnet...

    Senator Filmverleih/ DC Comics (Bearbeitung von Webedia GmbH)

    In New York finden derzeit die Dreharbeiten zu Todd Phillips' „Joker“ statt und fast täglich versorgt uns der Regisseur mit neuen Bildern und Infos zu den Protagonisten. Erst jüngst veröffentlichte er via Instagram ein Bild von Zazie Beetz („Deadpool“) in ihrer augenscheinlich Make-Up-freien Rolle als Sophie Dumond. Auch das erste Joker-Bild von Joaquin Phoenix fiel sehr bürgerlich aus und verriet den Rollennamen des Batman-Antagonisten: Arthur. Nachdem wir ihn in einem Video kürzlich jedoch erstmals in Joker-Montur sehen durften, zeigt Phillips uns nun ein Bild von Kopf bis Fuß, allerdings in einem eher klassischen Clown-Kostüm und nicht in typischer Joker-Aufmachung:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Work.

    Ein Beitrag geteilt von Todd Phillips (@toddphillips1) am

    Joaquin Phoenix lässt sich keinen Druck machen

    Joaquin Phoenix sieht auf dem Bild als Joker nachdenklich, traurig und wehmütig aus. Wenn man ihm lange genug in die Augen sieht, könnte man aber auch meinen, dass sein Joker gerade einen furchtbaren Plan im Kopf hat. Der Schauspieler hinter der Rolle ist zumindest kaum zu erkennen. Dieser tritt mit dem Part in große Fußstapfen.

    Den Joker haben bereits Cesar Romero in der 1960er-Jahre-Fernsehserie „Batman“, Jack Nicholson in Tim Burtons „Batman“ (1989), der verstorbene Heath Ledger in „The Dark Knight“ und zuletzt Jared Leto in „Suicide Squad“ verkörpert. Die Erwartungshaltung an den neuen Joker sind daher sehr hoch und man könnte meinen, dass sich ein Darsteller in dieser Position – vor allem angesichts negativer Stimmen, die bei der Besetzung einer solch ikonischen Rolle aufkommen – viel Druck machen könnte. Nicht so Joaquin Phoenix. In einem Interview erklärte er bereits, dass es ihn nicht interessiere, was die Leute über seine Darbietung des Jokers denken.

    Todd Phillips‘ Joker ist ungewöhnlich

    Regisseur Todd Phillips („Hangover“, „War Dogs“) verspricht, einen Joker zu kreieren, den wir vorher noch nicht gesehen haben. „Joker“ ist vom DC Extended Universe um die Justice League losgelöst und wird zeigen, wie Joaquin Phoenix als Arthur von einem gescheiterten Comedian zum kriminellen Clown wird. Aus unterschiedlichen Quellen (unter anderem via CinemaBlend) geht hervor, dass Jokers Erzfeind Batman keine Rolle im Film spielen wird. Doch anscheinend ignoriert Phillips dennoch nicht die Wurzeln seines Protagonisten, wie eine Karte der U-Bahn von Gotham City nun verrät, die der User UberKryptonian getweetet hat:

    Ein Gotham City voller Anspielungen

    Ob die U-Bahn-Karte von Gotham City offiziell zu dem neuen „Joker“ gehört, können wir nicht mit Sicherheit sagen. Da der Twitter-User UberKryptonian allerdings bereits einige andere Bilder vom Set der Produktion gepostet hat, könnte sie aber tatsächlich mit dem Film zu tun haben. Es wäre zumindest eine tolle Idee. Denn bei genauer Betrachtung ist zu erkennen, dass die Namen einiger Bereiche vom DC-Comic-Universum, fiktionalen Figuren und realen Menschen inspiriert sind, die die Welt um den Joker beeinflusst haben.

    Wir sehen zum Beispiel die Wayne Avenue, welche sich selbstverständlich auf die Familie von Batman-Alter-Ego Bruce Wayne bezieht und das Amusement Mile District, das möglicherweise eine Referenz auf die Graphic Novel „Batman: Lächeln, bitte!“ (im Original: „Batman: The Killing Joke“) von Alan Moore aus dem Jahr 1988 ist, die im Amusement Park spielt. Die Nolan Lane hingegen ist mit Sicherheit eine Anspielung auf Christopher Nolan, Regisseur der „Dark Knight“-Trilogie.

    Jetzt auch mit deutschen Kinostart

    Dass „Joker“ in den USA ab dem 4. Oktober 2019 auf den Kinoleinwänden zu sehen sein wird, steht schon länger fest. Nun wissen wir aber auch endlich, wann genau es hierzulande so weit sein wird. Demnach müssen wir uns zwei Wochen länger gedulden, bis Joaquin Phoenix in den hiesigen Kinos das Clown-Kostüm überstreift. Deutscher Kinostart ist am 17. Oktober 2019.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top