Mein FILMSTARTS
Greatest Showman
20 ähnliche Filme für "Greatest Showman"
  • Walk the Line

    Walk the Line

    2. Februar 2006 / 2 Std. 17 Min. / Drama, Biografie, Musik
    Von James Mangold
    Mit Joaquin Phoenix, Reese Witherspoon, Robert Patrick
    Johnny Cash, eine Country-Legende mit bewegtem Leben, verstarb 2003 im Alter von 81 Jahren. In "Walk the Line" erzählt James Mangold in teils fast schon episodenhafter Struktur die wichtigsten Ereignisse in Cashs junger Karriere. Den Schwerpunkt legt Mangold dabei vor allem auf zwei Dinge: Die mit zunehmendem Erfolg immer größer werdenden Drogenprobleme und die anhaltende Liebe zu June Carter (Reese Witherspoon), an der letztlich auch seine Ehe mit seiner ersten Frau Viviane (Ginnifer Goodwin) zerbricht. Aber auch andere prägende Ereignisse, wie der tragische Unfalltod seines großen Bruders Jack (Lucas Till) oder das gestörte Verhältnis zu seinem Vater Ray (Robert Patrick), der ihm nur Verachtung entgegen bringt, werden verarbeitet.
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,0
  • Der Himmel über Berlin

    Der Himmel über Berlin

    29. Oktober 1987 / 2 Std. 08 Min. / Drama, Fantasy, Romanze
    Wiederaufführungstermin 12. April 2018
    Von Wim Wenders
    Mit Bruno Ganz, Solveig Dommartin, Otto Sander
    Berlin 1987. Der Engel Damiel (Bruno Ganz) streift in Begleitung seines Freundes Cassiel (Otto Sander) durch die Stadt, dienach wie vor durch die Mauer geteilt ist. Von den Menschen nicht zu erkennen, lauschen die beiden aufmerksam und geduldig deren Gedanken und Gesprächen. Mit steigender Neugierde wendet Damiel sich seinen Schützlingen zu und verliebt sich letztlich in die Akrobatin Marion (Solveig Dommartin). Seine Suche nach menschlichen Gefühlen, nach Leidenschaft, Sehnsucht, Kummer, Schmerz, wird immer größer und er entschließt sich dazu, seine Unsterblichkeit gegen eine irdische Existenz als Mensch einzutauschen. Plötzlich sieht er die Welt in Farbe und findet sich Stück für Stück in seiner neuen Existenz zurecht, mit all ihren Vor- und Nachteilen, Hochs und Tiefs. Dabei steht ihm ein anderer ehemalige“ Engel (Peter Falk) zur Seite...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    5,0
  • Die fantastische Welt von Oz

    Die fantastische Welt von Oz

    7. März 2013 / 2 Std. 07 Min. / Abenteuer, Fantasy, Action
    Von Sam Raimi
    Mit James Franco, Mila Kunis, Rachel Weisz
    Oscar Diggs (James Franco) ist ein kleiner Zirkus-Magier mit zweifelhafter Moral, eben ein Scharlatan, der plötzlich aus dem verschlafenen Kansas ins schillernde Land von Oz geschleudert wird. Zunächst ist Oscar begeistert, denn die Bewohner glauben, er sei der große Zauberer von Oz. Ihn erwarten Ruhm und Reichtum - zumindest bis er auf drei Hexen trifft: Theodora (Mila Kunis), Evanora (Rachel Weisz) und Glinda (Michelle Williams) kaufen dem verschlagenen Magier seine große Kunst nicht ab. Bald gerät Diggs in eine schwierige Lage, denn der junge Mann wird zunehmend mit den Problemen des Landes und seiner Einwohner konfrontiert und soll diese lösen. Er muss herausfinden, wer gut und wer böse ist, bevor es zu spät ist. Mit seinem magischen Know-How, welches vorrangig aus Illusionen, Täuschungen und seinem Scharfsinn besteht, und sogar einem Quäntchen wahrer Zauberkunst schafft er es schließlich, nicht nur zum großen und mächtigen Zauberer von Oz zu werden, sondern auch zu einem besseren Menschen.
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
  • Madagascar 3: Flucht durch Europa

    Madagascar 3: Flucht durch Europa

    2. Oktober 2012 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Eric Darnell, Tom McGrath, Conrad Vernon
    Mit Ben Stiller, Chris Rock, David Schwimmer
    Der Löwe Alex (Ben Stiller), das Zebra Marty (Chris Rock), die Giraffe Melman (David Schwimmer) und das Nilpferd Gloria (Jada Pinkett Smith) wollen wieder zurück in ihre wahre Heimat Big Apple New York, nachdem sie nach Afrika geflüchtet sind und dort einige Zeit verbracht haben. Im Vertrauen auf das technische Verständnis der Affen entwickeln die Freunde einen Plan, der dann gründlich schiefgeht und wegen dem sie in Monaco stranden. Dort treffen sie auf die Pinguine sowie den dreizehnten Lemurenkönig Julien (Sacha Baron Cohen) und sorgen zusammen in einem Casino in Monte Carlo für mächtig Aufregung. Vor der Großwildjägerin (Frances McDormand) auf der Flucht quer durch Europa, schließen sie sich zu Tarnungszwecken einem Wanderzirkus an, um heimlich wieder zurück in den Zoo New Yorks zu kommen. Angeführt vom ehrwürdigen Tiger Vitaly (Bryan Cranston), hat der auf Tierattraktionen fokussierte Zirkus allerdings schon bessere Tage erlebt. Nach ihrer Reise durch mehrere europäische Städte endet die Tour schließlich im Herzen der englischen Metropole London, wo die Crew zum letzten Mal ihr märchenhaftes Zirkuszelt aufschlägt. Alex, Marty, Gloria und Melman wollen, dass der letzte Auftritt etwas ganz Besonderes wird. Und so helfen sie Vitaly, dem Jaguar Gia (Jessica Chastain) und dem Seelöwen Stefano (Martin Short) dabei, ihre Leidenschaft für die Show wiederzuentdecken und erfinden eine völlig neue Art der Zirkusperfomance...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,0
  • Mavericks

    Mavericks

    17. Januar 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama
    Von Michael Apted, Curtis Hanson
    Mit Gerard Butler, Jonny Weston, Elisabeth Shue
    Das junge Surfertalent Jay Moriarty (Jonny Weston) schwänzt mit 16 Jahren die Schule und sieht dafür lieber den Surfern und Sportlern im Meer zu. Einen dieser Sportfanatiker kann Jay überreden, ihn zu trainieren, und so wird Rick "Frosty" Hesson (Gerald Butler) zu Jays Mentor, der auch schnell das unglaubliche Talent seines neuen Schützlings erkennt. Neben dem Sport, der sie verbindet, bauen die beiden auch eine persönlich enge Beziehung auf, in der Frosty für Jay zu einer Art Vaterersatz wird. Nach den ersten Versuchen auf dem Surfbrett folgen schnell zahlreiche Gewinne von verschiedenen Wettbewerben. Durch den Sport lernt Jay ganz neue Seiten am Leben kennen und reift an ihnen. Dazu kommen auch neue Veränderungen wie die erste Liebe und der unbedingte Wille, der beste Surfer der Welt zu sein.Nach der wahren Lebensgeschichte das berühmten amerikanischen Surfers Jay Moriarity.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    2,5
  • Blind Side - Die große Chance

    Blind Side - Die große Chance

    25. März 2010 / 2 Std. 09 Min. / Drama, Biografie
    Von John Lee Hancock
    Mit Sandra Bullock, Quinton Aaron, Tim McGraw
    Michael Oher (Quinton Aaron) ist ein Teenager mit außergewöhnlichen Football-Talenten. Doch davon weiß niemand, weil der verschreckte Ghetto-Junge längst verlernt hat, sich seiner Umwelt mitzuteilen. Durch puren Zufall lernt er die sozial engagierte Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock) kennen, die gleich ein großes Interesse für den ungewöhnlichen Jgendlichen entwickelt. Deswegen nimmt sie sich des Obdachlosen an, um ihm bei seinem weiteren Lebensweg zu helfen. Nur ganz langsam kann sich Michael ihr und den beiden Tuohy-Kids Collins (Lily Collins) und S.J. (Jae Head) öffnen - aber die Familie ist geduldig genug, um seine kleinen Missgeschicke zu verzeihen. Durch die selbstlose Liebe der Tuohys aufgerichtet, kann sich Michael endlich seiner Leidenschaft widmen: Dem Profi-Football, der nur auf ihn gewartet zu haben scheint...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
  • Bauernopfer - Spiel der Könige

    Bauernopfer - Spiel der Könige

    28. April 2016 / 1 Std. 55 Min. / Biografie, Drama
    Von Edward Zwick
    Mit Tobey Maguire, Liev Schreiber, Michael Stuhlbarg
    Im Amerika zur Zeit des Kalten Kriegs ist der junge Bobby Fischer (Tobey Maguire) das größte Schachtalent, das die Vereinigten Staaten je gesehen haben. 1972 soll es in Reykjavik zu einem epischen Duell kommen, denn die im Rahmen der Weltmeisterschaft angesetzte Partie zwischen Fischer und Boris Spasski (Liev Schreiber) ist in einem Klima der politischen Spannungen zwischen den Weltmächten viel mehr als ein gewöhnlicher Wettkampf. Bis dato hatten die Russen das königliche Spiel dominiert, doch nun haben die USA erstmals die reelle Chance, sich gegen die russischen Kontrahenten durchzusetzen. Als Wettkampf zwischen Ost und West erregt die Schach-WM bald schon auch in den Medien große Aufmerksamkeit. Das Problem an der Sache ist jedoch, dass Fischer ein krankhaft paranoider Exzentriker ist. Weil er glaubt, dass die Welt sich gegen ihn verschworen hat, steht er nur Momente davor, das ganze Spiel abzublasen. Doch sein Gegner will einen so mühelosen Sieg nicht hinnehmen...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
  • 42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende

    42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende

    8. August 2013 / 2 Std. 08 Min. / Biografie, Drama
    Von Brian Helgeland
    Mit Chadwick Boseman, Harrison Ford, Christopher Meloni
    1948 spielt Jackie Robinson (Chadwick Bosemann) in der afroamerikanischen Baseball-Liga. Branch Rickey (Harrison Ford), ein Baseballmanager der Major League, sieht ihn spielen und entscheidet sich dafür, den jungen Baseballer in seine Mannschaft aufzunehmen. Damit überschreitet er ein unausgesprochenes Tabu, denn einen afroamerikanischen Spieler gab es in der Major League noch nie. Dementsprechend müssen Jackie und Branch mit Anfeindungen kämpfen, doch vor allem Jackie Robinson steht aufgrund seiner Hautfarbe im Mittelpunkt rassistischer Angriffe. Nicht nur die Medien und die Fans, sondern auch seine eigenen Teamkollegen treten ihm feindselig gegenüber. Doch Robinson darf sich nicht beschweren oder verteidigen, denn jede Reaktion seinerseits könnte als Provokation verstanden werden, die seine Karriere beenden könnte. Also versucht er, sich auf das Spiel zu konzentrieren und die Menschen durch seine außerordentlichen Fähigkeiten auf dem Baseball-Feld von sich zu überzeugen. Nach und nach kann er sowohl die Kritiker als auch sein Team für sich gewinnen.
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • My Week with Marilyn

    My Week with Marilyn

    19. April 2012 / 1 Std. 42 Min. / Biografie, Drama
    Von Simon Curtis
    Mit Michelle Williams, Eddie Redmayne, Julia Ormond
    Es ist 1956 und der frischgebackene Oxford-Absolvent Colin Clark (Eddie Redmayne) ergattert einen niedriggestellten Job am britischen Set des Films "Der Prinz und die Tänzerin". Regie führt der legendäre Sir Laurence Olivier (Kenneth Branagh), der ebenfalls als Schauspieler neben Marilyn Monroe – ihres Zeichens auf der Höhe des Erfolgs – spielen wird. Marilyns neuer Ehemann, Drehbuchautor Arthur Miller (Dougray Scott), ist derweil auf einer kurzfristigen Reise nach Paris. Durch einen glücklichen Zufall bekommt Clark die Chance, eine ganze Woche mit dem Weltstar zu verbringen und ihr die Annehmlichkeiten des britischen Alltags näher zu bringen. Befreit von dem Stress um die Arbeit und ihrer Person, beginnt die Filmdiva sich dem jungen Mann zu öffnen.
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    2,5
  • Das Mädchen mit dem Perlenohrring

    Das Mädchen mit dem Perlenohrring

    23. September 2004 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Romanze, Biografie
    Von Peter Webber
    Mit Scarlett Johansson, Colin Firth, Tom Wilkinson
    Delft im Jahre 1665, dem goldenen Zeitalter der niederländischen Malerei: Die 17-jährige Griet (Scarlett Johansson) hat eine Stelle als Magd im vornehmen Hause Vermeer angetreten und muss das Atelier von Jan Vermeer (Colin Firth) sauber halten. Griet ist fasziniert von den Werken des verschlossenen Künstlers, der im Laufe der Zeit eine besondere Beziehung zu ihr aufbaut und sie in die Geheimnisse seiner Kunst einweiht. Als sie schließlich sogar die kostbaren Farben herstellen darf, ist die Hausherrin mehr als ungehalten. Zudem hat der lüsterne Mäzen Vermeers (Tom Wilkinson) ein Auge auf die junge Frau geworfen...
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Frost/Nixon

    Frost/Nixon

    5. Februar 2009 / 2 Std. 02 Min. / Historie, Drama
    Von Ron Howard
    Mit Frank Langella, Michael Sheen, Sam Rockwell
    Dem Talkmasters David Frost (Michael Sheen) wird von niemandem in der Branche zugetraut, mit den wirklich schwierigen Themen klarzukommen. Nichtmal seine Promi-Talkshow schafft es, im Programm zu bleiben. Doch Frost will endlich allen zeigen, was in ihm steckt, und sucht sich deswegen ein Schwergewicht als Interviewpartner: Richard Nixon (Frank Langella), 1974 wegen der Watergate-Affäre von seinem Amt des US-Präsidenten zurückgetreten. Frosts Anfrage bleibt zunächst unbeantwortet. Erst 1977, als der öffentliche Druck zu groß wird, entschließt sich der gebrandmarkte Ex-Präsident, die Herausforderung anzunehmen und sich den Fehlern seiner Amtszeit zu stellen. Die Zusage an Frost überrascht, ist aber von Nixon und seinen Beratern wohl überlegt. Nixon ist zwar unbeliebt, aber intelligent und ein brillanter Redner. Deshalb geht er davon aus, den Entertainer Frost argumentativ locker zu besiegen...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Step Up 4: Miami Heat

    Step Up 4: Miami Heat

    30. August 2012 / 1 Std. 34 Min. / Musik, Romanze, Drama
    Von Scott Speer
    Mit Kathryn McCormick, Ryan Guzman, Stephen Boss
    Emily (Kathryn McCormick) kommt nach Miami mit dem Traum, eine professionelle Tänzerin zu werden. Bald schon verliebt sie sich in den jungen Sean (Ryan Guzman), der eine Tanzgruppe leitet, die in organisierten Flashmobs auftritt. Die Gruppe mit Namen "The MOB" hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Tanzwettbewerb zu gewinnen, um an einen großen Sponsorenvertrag zu gelangen. Jedoch kommt alles anders: Als Emilys einflussreicher Vater das traditionsreiche und historische Viertel der Tanztruppe einer Luxussanierung unterziehen will, laufen die Anwohner Gefahr, Haus und Hof zu verlieren. Das hätte zur Folge, dass Tausende von Menschen aus ihren Wohnungen und ihrer vertrauten Umgebung vertrieben würden. Im Angesicht dieser Ungerechtigkeit tut sich Emily mit Sean und seinem "MOB" zusammen. Und so wird aus der Performancekunst des Tanzmobs eine handfeste Protestbewegung. Ihr Vater sieht das gar nicht gern, doch Emily riskiert ihre Träume, um für eine größere Sache zu kämpfen ...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,5
  • Can A Song Save Your Life?

    Can A Song Save Your Life?

    28. August 2014 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze, Musik
    Von John Carney
    Mit Keira Knightley, Mark Ruffalo, James Corden
    Die junge Musikerin Gretta (Keira Knightley) sucht in New York ihr Glück. Während sie gerade daran arbeitet, ihre Musikkarriere in Gang zu bringen, verlässt sie allerdings ihr langjähriger Freund Dave (Adam Levine) für einen erfolgversprechenden Solo-Vertrag bei einem großen Plattenlabel. Gretta trauert, bis sie schließlich von Dan (Mark Ruffalo) entdeckt wird, einem in Verruf geratenen Plattenproduzenten. Er sieht Gretta während eines Konzerts auf einer kleinen Bühne im New Yorker East Village – und ist sofort von ihrem großen Talent überwältigt. Zusammen wollen beide den Neuanfang stemmen. Sie arbeiten an einem Album, das sie an quirligen Orten der Großstadt aufnehmen anstatt im Studio. So kommen sich Gretta und Dan schnell näher. Aus der glücklichen Begegnung entsteht eine Beziehung gegenseitiger Unterstützung und Bestätigung, die nicht nur das Leben der begabten Musikerin, sondern auch den strauchelnden Produzenten grundlegend verändert...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
  • Inside Llewyn Davis

    Inside Llewyn Davis

    5. Dezember 2013 / 1 Std. 45 Min. / Musik, Drama
    Von Ethan Coen, Joel Coen
    Mit Oscar Isaac, Carey Mulligan, Justin Timberlake
    1961 in New York: Ein paar Jahre, bevor die Folk-Bewegung in Gestalt von Bob Dylan ihren neuen Messias findet, versucht der Sänger Llewyn Davis (Oscar Isaac) in Manhattans brodelnder Musikszene Fuß zu fassen. Der Tod seines Band-Kollegen bildet dabei den Auftakt für eine lange Odyssee, die den Songschreiber von einer Gäste-Couch zur nächsten führt, denn eine eigene Wohnung kann er sich längst nicht mehr leisten. Dabei kreuzen sich Davis' Wege immer wieder mit denen seiner ehemaligen Freundin Jean Berkey (Carrey Mulligan). Die jähzornige Sängerin ist nach einer ungeplanten Schwangerschaft denkbar schlecht auf ihn zu sprechen, obwohl unklar ist, ob das Kind nicht doch von ihrem Ehemann Jim (Justin Timberlake) stammt, der ebenfalls Musiker ist und Davis gelegentlich bei sich schlafen lässt oder ihn bei Auftritten begleitet. Gelenkt von dem vagen Ziel, die Manager-Ikone Bud Grossman (F. Murray Abraham) zu treffen, spielt sich Davis durch unzählige Cafés und Kneipen und macht dabei auf dem Weg nach Chicago die Bekanntschaft von zwei Jazz-Musikern (John Goodman und Garrett Hedlund), die seinen Fähigkeiten mit süffisanter Geringschätzung begegnen.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Der Klang des Herzens

    Der Klang des Herzens

    13. Dezember 2007 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Musik, Romanze
    Von Kirsten Sheridan
    Mit Freddie Highmore, Keri Russell, Jonathan Rhys-Meyers
    Die junge Cellistin Lyla Novacek (Keri Russell) und der Rockmusiker Louis Connelly (Jonathan Rhys Meyers) begegneten sich vor elf Jahren und liebten sich über den Dächern von New York. Ein Wiedersehen aber verhinderte Lylas Vater (William Sadler). Auch bedrängt er seine Tochter, das Kind abzutreiben, das in ihrem Bauch heranwächst. Als die hochschwangere Lyla einen Unfall hat, lässt ihr Vater sie in dem Glauben, der kleine Junge sei gestorben. Er fälscht ihre Unterschrift und gibt den Jungen zur Adoption frei.Heute streift der elfjährige und musikalisch hochbegabte Evan (Freddie Highmore) auf der Suche nach seinen Eltern durch den Big Apple, wobei der zwielichtige Vagabund Wizard (Robin Williams) auf sein Talent aufmerksam wird und ihn unter seine Fittiche nimmt, um möglichst viel Geld zu verdienen…
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,0
  • Footloose

    Footloose

    20. Oktober 2011 / 1 Std. 53 Min. / Komödie, Drama, Musik
    Von Craig Brewer
    Mit Kenny Wormald, Julianne Hough, Dennis Quaid
    Der Bostoner Teenager Ren MacCormack (Kenny Wormald) ist ein begeisterter Tänzer. Als er nach dem Tod seiner Mutter zu seinem Onkel Wes (Ray McKinnon) im verschlafenen Bomont in Tennessee zieht, muss er allerdings feststellen, dass seine Leidenschaft nicht überall gern gesehen wird. In dem Südstaatenörtchen ist laute Rockmusik grundsätzlich verboten, Minderjährige dürfen noch nicht einmal in der Öffentlichkeit tanzen. Diese Regeln wurden Gesetz, nachdem drei Jahre zuvor vier Teenager auf dem Heimweg von einer Party einen tödlichen Autounfall hatten. Unter den Opfern befand sich auch der Sohn des Reverends Shaw Moor (Dennis Quaid), der einer der eifrigsten Verfechter des Tanzverbots ist. Aber der Prediger hat Schwierigkeiten, seine Regeln im eigenen Haushalt durchzusetzen, denn seine Tochter Ariel (Julianne Hough) rebelliert gegen seine Vorschriften. Als Ren sich an offizieller Stelle für eine Aufhebung des Tanzbanns einsetzt, findet er in Ariel eine unerwartete Verbündete. Die beiden jungen Leute kommen sich auch persönlich näher...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
  • Crazy Heart

    Crazy Heart

    4. März 2010 / 1 Std. 51 Min. / Drama, Musik, Romanze
    Von Scott Cooper
    Mit Jeff Bridges, Maggie Gyllenhaal, Colin Farrell
    57 Jahre ist der Countrysänger Bad Blake (Jeff Bridges) mittlerweile alt, der einstiger Ruhm längst verblasst. Seine Musik lallt er nur noch durch Bars und Bowlinghallen. Erst als sein Manager (James Keane) Blake als Vorsänger für seinen einstigen Protegé, den mittlerweile zum Superstar aufgestiegenen Tommy Sweet (Colin Farrell), unterbringt, scheint es wieder ein bisschen aufwärts zu gehen. Auch privat läuft es für den notorischen Säufer besser, seit er sich in die rund 20 Jahre jüngere Journalistin Jean (Maggie Gyllenhaal) verguckt hat. Doch die Mutter des vierjährigen Buddy (Jack Nation) zögert erst, sich mit dem vierfach geschiedenen Altstar einzulassen. Dann kommt sie Blake trotzdem näher - wohl wissend, dass die Beziehung von Anfang an problembehaftet sein wird...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Love & Mercy

    Love & Mercy

    11. Juni 2015 / 2 Std. 02 Min. / Biografie, Musik, Drama
    Von Bill Pohlad
    Mit Paul Dano, John Cusack, Elizabeth Banks
    Biopic über den kalifornischen Musiker Brian Wilson, der Hits schrieb wie "Good Vibrations" und "Wouldn’t it be Nice". Mitte der 1960er: Die Beach Boys gehören zu den weltweit erfolgreichsten Bands, mit ihrem Surf-Sound sind sie Dauergäste in den Charts. Ihre Beliebtheit verdanken die Jungs nicht zuletzt dem kreativen Input Brians (Paul Dano), der ein hohes Ziel vor Augen hat: das große Konzeptalbum "Pet Sounds", ein zusammenhängendes Kunstwerk anstelle von separaten Hits. Doch die Beach Boys straucheln unter dem Druck, den die Arbeit am Magnum Opus bedeutet, zumal Brian auch noch zunehmend den Drogen verfällt und unter seinem autoritären Vater Murry (Bill Camp) leidet. Zu Beginn der 1990er ist Brian (jetzt: John Cusack) geistig und körperlich am Ende, wird durch seinen Vormund Dr. Eugene Landy (Paul Giametti) kontrolliert, der dazu bewusst überdosierte Medikamente einsetzt. Landy passt es gar nicht, dass Brian der Autoverkäuferin Melinda Ledbetter (Elizabeth Banks) näherkommt…
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
  • Ein Sommer in New York - The Visitor

    Ein Sommer in New York - The Visitor

    14. Januar 2010 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Musik, Romanze
    Von Tom McCarthy
    Mit Richard Jenkins, Haaz Sleiman, Danai Gurira
    Seinem Arbeitsalltag begegnet Walter Vale (Richard Jenkins) nur noch mit Resignation, im Privatleben wartet nichts auf ihn. Um an einer Projektpräsnetation teilzunehmen, reist er nach New York. Dort geschieht ein denkwürdiger Vorfall. In der Badewanne seiner Zweitresidenz befindet sich eine junge Frau (Danai Jekesai Gurira), die panisch schreit. Ihr Freund Tarek (Haaz Sleiman) eilt herbei, es kommt zum Streit. Bald aber wird klar, dass ein Missverständnis vorliegt. Das bleibelose Paar verschwindet. Walter aber hat Mitleid und bittet sie, zurückzukommen. Er und Tarek werden Freunde, doch die neue Harmonie ist nicht von Dauer. Walter wird Zeuge, wie die Polizei den Immigranten wegen einer Banalität mitnimmt...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
  • Step Up

    Step Up

    5. Oktober 2006 / 1 Std. 43 Min. / Musik, Krimi, Romanze
    Von Anne Fletcher
    Mit Jenna Dewan, Rachel Griffiths, Deirdre Lovejoy
    Tyler (Channing Tatum) muss 200 Sozialstunden in einer Kunstschule ableisten. Hier tummeln sich junge Musiker, Sänger und Tänzer. Erst lehnt er die "Snobs" ab - dann ändert die schöne Nora (Jenna Dewan) seine Einstellung, als er sie zu klassischer Musik tanzen sieht. Sie ist ihrerseits fasziniert von seinem kraftvollen Breakdance zum Hip-Hop-Beat. Erst der Ausfall von Noras Tanzpartner für die alles entscheidende Abschlussaufführung gibt den beiden die Möglichkeit, einander kennen und schließlich lieben zu lernen. Das geht natürlich nicht immer geradlinig zu und birgt so manches Hindernisse...
    Pressekritiken
    1,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    1,5
Back to Top