Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Noseland

    Noseland

    12. Juni 2014 / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation, Komödie
    Von Aleksey Igudesman
    Mit Aleksey Igudesman, John Malkovich, Roger Moore
    Halb Dokumentation, halb komödiantische Fiktion über den weltbekannten Musiker Julian Rachlin. Der Violinist und bekennende Nasenfetischist veranstaltet jedes Jahr im kroatischen Dubrovnik ein zweiwöchiges Festival der klassischen Musik, zu dem er Musiker, Schauspieler und Komponisten einlädt. Um einen Blick hinter die Kulissen des klassischen Festivals zu gewähren, entschließt er sich zum Dreh eines Dokumentarfilms. Sein langjähriger Freund und Komponist Aleksey Igudesman übernimmt dabei die Regie. In Zusammenhang mit der Veranstaltung interviewt Rachlin viele namhafte Künstler, darunter Stars wie John Malkovich und Sir Roger Moore. Allerdings tut er das nicht gerade auf sehr konventionelle Weise und beginnt, die Künstler zu beleidigen oder etwa als homosexuell zu bezeichnen. Dies führt schnell zu großen Irritationen bei den Befragten – und Julian Rachlin sieht das Projekt frühzeitig zum Scheitern verurteilt... Aleksey Igudesman
  •  Welcome Goodbye

    Welcome Goodbye

    29. Mai 2014 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation
    Von Nana A.T. Rebhan
    Mit Hsuany Tseng Yung, MinHan Tseng, Paul Donovan
    Berlin besitzt momentan das größte Tourismuswachstum weltweit und liegt damit unter den europäischen Großstädten mittlerweile auf Platz drei, nur noch übertroffen von London und Paris. Was gut für Hotels, Tourismusunternehmen und Gastronomen ist, bereitet den Berlinern selbst oft weniger Freude. Steigende Preise, überfüllte öffentliche Verkehrsmittel, verknappter Wohnraum durch an Touristen vermietete Ferienwohnungen sowie betrunkene Partyhorden aus aller Welt nerven viele Einwohner der Spreemetropole. Doch die Dokumentation lässt nicht nur Gegner des Tourismus zu Wort kommen, auch die Befürworter dürfen sich äußern – schließlich gibt es gute Argumente dafür, Berlin für Besucher so attraktiv wie möglich zu machen. Außerdem werden sechs Touristen mit unterschiedlichster Herkunft auf ihrer Erkundung der boomenden Hauptstadt begleitet.
  •  Still

    Still

    19. Juni 2014 / 1 Std. 20 Min. / Dokumentation
    Von Matti Bauer
    Mit Uschi, Jakob, Tom
    Die junge Uschi verlässt den Hof ihrer Eltern und geht auf eine Alm in den Bergen, ganz alleine. Abgeschieden vom Alltag im Tal führt sie ein einfaches, aber freies Leben, dessen Rhythmus die Tiere auf der Alm vorgeben. Sie melkt, buttert, macht Käse und bewirtschaftet einen Sommer lang den Hof. Diese Zeit über vergisst die junge Frau, dass die Zukunft des elterlichen Hofes nicht geklärt ist. Im Winter jedoch wird Uschi schwanger, der Freund verschwindet, der Almsommer rückt in weite Ferne. Zwischen Uschi und ihren Eltern beginnt ein langwieriger Kampf um die Übergabe des Hofes. Doch trotz aller äußeren Widrigkeiten verfolgt Uschi ihren Traum vom Leben auf der Alm weiter. In der Dokumentation wird die junge, idealistische Bäuerin im bayrischen Oberland über einen Zeitraum von fast zehn Jahren begleitet.
  •  Vielen Dank für Nichts

    Vielen Dank für Nichts

    5. Juni 2014 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Romanze
    Von Oliver Paulus, Stefan Hillebrand
    Mit Joel Basman, Anna Unterberger, Nikki Rappl
    Der jugendliche Valentin (Joel Basman) führt ein bewegtes Leben – bis er eines Tages einen Skiunfall hat und im Rollstuhl landet. Plötzlich ändert sich alles für ihn. Zwischen all den anderen Menschen mit Behinderung in der Klinik, in der er untergebracht ist, fühlt er sich wie ein Fremder, weder zu seiner neuen Welt dazugehörig, noch zu der alten. Einzig die Pflegerin Mira (Anna Unterberger), die im Heim arbeitet, erhellt seinen Alltag. Dummerweise ist sie an einen Tankstellenwart vergeben und außer Freundschaft scheint für Valentin erst mal nichts drin zu sein. Immerhin wird er so langsam mit anderen Heimbewohnern warm – und arbeitet an einem Plan, Mira für sich zu gewinnen. Dafür bedarf es nur eines bisschen Mutes, einer Grenzüberschreitung in die Schweiz und eines bewaffneten Raubüberfalls. Alles halb so schlimm…
  •  Welcome to New York

    Welcome to New York

    17. Mai 2014 / 2 Std. 05 Min. / Drama
    Von Abel Ferrara
    Mit Gérard Depardieu, Jacqueline Bisset, Drena De Niro
    Macht ist alles und Geld verleiht einem auch Macht und wer täglich über Milliarden verfügen und entscheiden kann, der gehört ganz klar zu den mächtigsten und einflussreichsten Menschen der Welt. Mr. Devereaux (Gérard Depardieu) ist ein solcher Mann, ein Wirtschaftskönig, der in seiner Branche seinesgleichen sucht und durch seine Taten das Schicksal von ganzen Nationen beeinflussen kann. Mit der Macht kommt jedoch die Gier und Devereauxs exzessiver Lebensstil nimmt schwindelerregende Ausmaße an – insbesondere sein ungezügeltes Verlangen nach Sex wird ihm zum Verhängnis. Was folgt ist ein riesiger, internationaler Skandal, der tiefe Schneisen in sein Leben hinterlässt und den einstigen Königs des Geldes entthront. "Welcome to New York" basiert lose auf der Affäre um den ehemaligen französischen Direktor des Internationalen Währungsfonds, Dominique Strauss-Kahn.
  •  The Raid 2

    The Raid 2

    24. Juli 2014 / 2 Std. 30 Min. / Action, Martial Arts
    Von Gareth Evans
    Mit Iko Uwais, Julie Estelle, Yayan Ruhian
    Erneut muss sich Rama (Iko Uwais) durch Scharen von Gegnern prügeln. Nachdem er die Razzia auf ein mit Gangstern gefülltes Hochhaus überlebte – im Gegensatz zu vielen anderen Anwesenden –, wartet gleich die nächste Herausforderung auf ihn: Rama soll seine Verhaftung provozieren, um im Gefängnis undercover Kontakte zum Gangster-Sprössling Uco (Arifin Putra) zu knüpfen. Über dem soll sich Rama Zugang zum mächtigen Syndikat von dessen Vater Bangun (Tio Pakusodewo) verschaffen. Und als er nach zwei Jahren Haft endlich aus dem Knast kommt, schafft es der verdeckt ermittelnde Cop tatsächlich, eine wichtige Position in Banguns Verbrecherorganisation zu ergattern. Dieser erste Erfolg und alle weiteren Fortschritte werden für den jungen Familienvater Rama jedoch von der ständigen Angst überdeckt, als Polizeispitzel entlarvt zu werden...
  •  X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

    X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

    22. Mai 2014 / 2 Std. 12 Min. / Action, Sci-Fi
    Von Bryan Singer
    Mit Hugh Jackman, James McAvoy, Michael Fassbender
    In der Zukunft stehen die Mutanten kurz vor dem Aussterben, weil sie von Killer-Robotern gejagt und getötet werden: den Sentinels. Aufgrund der Bedrohung arbeiten die einstigen Gegner Magneto (Ian McKellen) und Charles Xavier (Patrick Stewart) zusammen – ihr Plan sieht vor, den Terror durch die Sentinels gar nicht erst zuzulassen. Dazu schicken sie Wolverines (Hugh Jackman) Bewusstsein mit Hilfe von Kitty Pryde (Ellen Page) in die Vergangenheit, da sich sein Geist von den Folgen einer solchen Zeitreise erholen kann. In der Vergangenheit soll Wolverine eine Tat Mystiques (Jennifer Lawrence) verhindern, die den Bau der Sentinels erst möglich machte; der Eingriff würde also die Zukunft im Sinne der Mutanten verändern. Doch dafür muss Wolverine erst ein Team aus Mutanten zusammenstellen – was sich als schwierig erweist. Der junge Charles Xavier (James McAvoy) etwa ist in einem miserablen psychischen Zustand…
  •  Love & Engineering

    Love & Engineering

    5. Juni 2014 / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von Tonislav Hristov
    Mit Atanas Boev, Todor Vlaev, Markus Virtanen
    In der Doku hoffen die vier Programmierer Todor, Tuomas, Marcus und Andon auf einen Durchbruch – nicht im Beruf, sondern in der Liebe. Keiner der PC-Experten hat Glück bei Frauen, alle sind seit langer Zeit Single. Rettung kommt in Gestalt von Atanas daher. Der ist ebenfalls Computerfreak, aber seit zwei Jahren glücklich verheiratet. Dabei waren die Vorzeichen für ihn eigentlich noch schlechter, denn er stottert. Seine Frau hat Atanas – angeblich – mit seiner selbst entwickelten "Formel der Liebe" erobert. Diese Formel soll jetzt auch das Liebesleben der vier Nerds in Schwung bringen. In zwei Jahren sollen sie lernen, wie sie weg vom PC und durch die "Firewall" einer Frau kommen. Die Nerds schöpfen neue Hoffnung, weil sich das Problem der Liebe nun mit Logik erklären lässt. Oder ist die Realität des Werbens und Flirtens doch unlogischer als ein Programmcode?
  •  Stalingrad 3D

    Stalingrad 3D

    27. November 2014 / 2 Std. 11 Min. / Kriegsfilm, Drama, Action
    Von Fedor Bondarchuk
    Mit Mariya Smolnikova, Yanina Studilina, Pyotr Fyodorov
    Stalingrad, 1942: Die Stadt liegt in Trümmern, doch die Russen versuchen weiterhin alles, um die vorrückende deutsche Armee aufzuhalten. Auf beiden Seiten kommt es zu hohen Verlusten, der überaus harte Winter und die Verbissenheit der Russen, ist nicht länger unter Kontrolle zu bekommen. Ein besonderer Hoffnungsträger für die Russen ist Kapitän Gromov (Pyotr Fyodorov), dem vor allem an der Sicherheit der dunkelhaarigen Katya (Mariya Smolnikova) gelegen ist. Katya ist die einzige Überlebende ihrer Familie und beherbergt nach einem missglückten Angriff auf deutsche Stellungen fünf russische Soldaten in ihrem Haus. Während die deutsche Streitmacht mit allen Kräften die Niederlage abzuwenden versucht, verliebt sich ein deutscher Offizier - Hauptmann Kahn (Thomas Kretschmann) - in die russische Einwohnerin Masha (Yanina Studilina). Es folgen unerbittliche Kämpfe…
  •  Cuban Fury - Echte Männer tanzen

    Cuban Fury - Echte Männer tanzen

    19. Juni 2014 / 1 Std. 38 Min. / Komödie
    Von James Griffiths
    Mit Nick Frost, Rashida Jones, Chris O'Dowd
    Als 13-jähriger Junge galt Bruce Garrett (Ben Radcliffe) als das Wunderkind der britischen Salsa-Szene. Doch dann wurde er von einer Gang verspottet und verprügelt und hat das Tanzen von einem Tag auf den anderen aufgegeben. 25 Jahre später ist aus Bruce (nun: Nick Frost) ein unauffälliger Mitarbeiter einer Maschinenbaufirma mit einigen Pfunden zuviel auf den Hüften geworden, der ein recht eintöniges Leben führt - bis er sich in seine neue Chefin Julia (Rashida Jones) verliebt. Dummerweise interessiert sich auch sein vorlauter Kollege Drew (Chris O'Dowd) für die witzige amerikanische Vorgesetzte. Bruce glaubt, bei Julia chancenlos zu sein, aber dann erfährt er, dass sie ein großer Salsa-Fan ist. Er wittert seine Chance und versucht seine eigene Salsa-Leidenschaft mit der Unterstützung seiner Schwester und ehemaligen Tanzpartnerin Sam (Olivia Colman) neu zu entfachen.
  •  Tatort: Alle meine Jungs

    Tatort: Alle meine Jungs

    18. Mai 2014 / 1 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Florian Baxmeyer
    Mit Sabine Postel, Oliver Mommsen, Camilla Renschke
    Der Müllmann Maik Decker versucht schwer verletzt mit einem Müllwagen zu fliehen. Doch weit kommt er nicht, erliegt er doch wenig später seinen schlimmen Stichverletzungen. Die Bremer Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) nehmen die Ermittlungen auf und konfrontieren Deckers Kollegen mit dem Vorfall. Bei den Männern handelt es sich um eine Gruppe von Ex-Häftlingen, die gemeinsam eine eigene Straße bewohnen, in der sie der Bewährungshelfer Uwe Frank (Roeland Wiesnekker) untergebracht hat. Doch ebenso wie der daher von ihnen liebevoll „Papa“ genannte Frank, schweigen auch die Müllmänner, die Deckers Tod weder überrascht noch sonderlich bedrückt. Nur der junge Sascha (Jacob Matschenz) scheint sich bald den Polizisten anvertrauen zu wollen, worüber Frank, der offenbar in krumme Geschäfte verwickelt ist, nicht gerade erfreut ist...
  •  Paris um jeden Preis

    Paris um jeden Preis

    22. Mai 2014 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Reem Kherici
    Mit Reem Kherici, Cécile Cassel, Tarek Boudali
    Maya (Reem Kherici) ist Fashionista durch und durch, lebt seit 20 Jahren in Paris und steht kurz davor, ihren absoluten Traumjob zu bekommen: Im Haute-Couture-Haus – für das sie arbeitet – wird ein Designerposten frei und Maya ist die erste Kandidatin. Als sie jedoch in eine routinemäßige Verkehrskontrolle gerät, kommt der große Schock: Ihre Aufenthaltserlaubnis ist abgelaufen, folglich schicken sie die französischen Behörden zurück in ihr Heimatland Marokko. Das erste Mal nach langer Zeit kehrt sie wieder nach Hause zurück und trifft ihre Familie. Doch zwischen Wüste und Kaftan fühlt sich Maya alles andere als wohl. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, um zurück nach Frankreich zu kommen. Das aber ist schwieriger als erwartet – und Maya muss sich plötzlich mit ihrer Vergangenheit und Herkunft auseinandersetzen…
  •  Grace Of Monaco

    Grace Of Monaco

    15. Mai 2014 / 1 Std. 42 Min. / Biografie, Drama
    Von Olivier Dahan
    Mit Nicole Kidman, Tim Roth, Frank Langella
    Monaco, Anfang der sechziger Jahre: Der ehemalige Hollywood-Star Grace Kelly (Nicole Kidman) hat seine Filmkarriere gegen die Ehe mit Fürst Rainier III. (Tim Roth) getauscht und heißt nun Fürstin Gracia Patricia von Monaco. So richtig warm wird Grace mit der Rolle der First Lady des kleinen Fürstentums aber zunächst nicht. Ihr Mann hat unterdessen alle Fürstenhände voll zu tun, die Unabhängigkeit Monacos zu bewahren, denn der französische Präsident Charles de Gaulle (André Penvern) verlangt Steuerzahlungen – und will seinen Willen notfalls mit einer militärischen Blockade durchsetzen. Zur gleichen Zeit erhält Grace ein verlockendes Angebot aus Hollywood: Regie-Ikone Alfred Hitchcock will sie für seinen nächsten Film "Marnie". Wird sich die Fürstin für eine Rückkehr ins Filmgeschäft entscheiden oder ihren Ehemann im Widerstand gegen Frankreich unterstützen?
  •  Parasite Doctor Suzune: Genesis

    Parasite Doctor Suzune: Genesis

    8. Mai 2014 / 1 Std. 12 Min. / Sci-Fi, Thriller
    Von Ryu Kaneda
    Mit Yoshii Rei, Megumi Kagurazaka, Yukijiro Hotaru
    In einer japanischen Stadt haben sich unheimliche Parasiten verbreitet. Sie dringen in den menschlichen Körper ein und verursachen einen enormen Kraftanstieg und sexuelle Begierde. Die junge und schöne Dr. Suzune (Akari Hoshino) ist Medizinerin – ihr Fachgebiet sind die Parasiten. Tag für Tag arbeitet sie daran, diese zu vernichten. Suzune findet heraus, dass eine dämonische Organisation die Kontrolle über die Schmarotzer erlangt hat und deren Auswirkungen für eigene kriminelle Ziele einsetzt. Suzune ist fest entschlossen, Jagd auf den Feind zu machen und begibt sich auf einen Pfad aus Gewalt, Wahnsinn und Sex. Denn der Parasit hat noch eine Eigenschaft: Er vermag es, seinen Wirt sexuell zu erregen und Suzune muss sich nun ihrem geheimen Verlangen stellen. Und was hat ihr verloren geglaubter Vater mit der mysteriösen Organisation zu tun?
  •  Parasite Doctor Suzune: Evolution

    Parasite Doctor Suzune: Evolution

    5. Juni 2014 / 1 Std. 12 Min. / Sci-Fi, Thriller
    Von Ryu Kaneda
    Mit Yoshii Rei, Megumi Kagurazaka, Motoki Fukami
    Doctor Suzune Arizono (Yoshii Rei) ist eigentlich eine Spezialistin auf dem Gebiet der Tiermedizin, doch bereits seit einiger Zeit versucht die schöne Frau, die von einem Parasiten befallenen Menschheit zu retten. Der ungebetene Gast im menschlichen Körper steigert das sexuelle Verlangen seines Wirts ins Krankhafte. Arizono findet heraus, dass eine geheimnisvolle Organisaton den Parasiten bewusst freigesetzt hat und ihn seitdem für die eigenen Absichten kontrolliert. Nach einem Kampf im Forschungslabor der Organisation erwacht die Ärztin in einer Fabrikanlage und ist fortan zusammen mit Takaya in dem Komplex gefangen. Die Zeit drängt, schließlich schreitet die Ausbreitung des Parasiten immer weiter voran und Arizonos Freunde sind in höchster Gefahr. Gelingt es den beiden Gefangenen zu entkommen und die Organisation zu stoppen?
Back to Top