Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Streaming am Wochenende: Meine ganz persönlichen Tipps für Netflix, Amazon und Co.
    Von Björn Becher — 13.03.2020 um 16:57
    facebook Tweet

    „Social Distancing“ ist aufgrund des Coronavirus in aller Munde. Viele Filmfans werden deswegen am Wochenende wohl nicht ins Kino gehen, sondern lieber aufs Streaming zurückgreifen. Für diese hat FILMSTARTS-Redakteur Björn Becher ein paar Tipps.

    StudioCanal

    Das Angebot der Streamingdienste ist umfangreich – und man kann sich gerne darin verlieren. Manchmal suche ich in der großen Auswahl an Filmen fast so lange herum, wie ich anschließend für den nach ewiger Überlegung ausgewählten Film benötige. Deswegen freue ich mich immer über Artikel, in denen nur ein paar Filme empfohlen werden, die Auswahl also schon mal ein wenig eingeschränkt ist.

    Da es vielleicht auch anderen so geht, möchte ich als Ergänzung zu unseren umfangreicheren Übersichten (wie zum Beispiel unser Special „Gute Filme auf Netflix“) euch ein paar sehr persönliche Tipps für die gängigen Abo-Streamingdienste geben.

    "The Big Sick" - auf Amazon Prime Video

    Frau und Mann lernen sich kennen, der Beziehung steht aber etwas im Weg – und am Ende finden sie doch zusammen. Die oft erzählte Geschichte wurde selten so gut auf die Leinwand gebracht, wie in „The Big Sick“, der Verfilmung des wahren Lebens von Komiker Kumail Nanjiani (spielt sich selbst) und seiner Frau Emily (hier: Zoe Kazan). Mit viel Culture-Clash-Humor angereichert, dazu berührend und auch romantisch.

    Ich empfehle „The Big Sick“ Fans von Filmen wie „Notting Hill“!

    „The Big Sick“ gibt es auf Amazon Prime Video im Abo!*

    "Your Name." – auf Netflix

    Auf Netflix gibt es aktuell zahlreiche Anime-Highlights von Meisterregisseur Hayao Miyazaki und seinem Studio Ghibli. Statt euch hier aber zum x-ten Mal eine Empfehlung für „Mein Nachbar Totoro“ und Co. auszusprechen, möchte ich auf einen anderen Anime hinweisen, der mindestens genauso großartig ist: Selten wurde ich so umgehauen wie von „Your Name.“, der Geschichte eines Jungen und eines Mädchens, die an völlig unterschiedlichen Orten leben und tageweise die Körper tauchen. Mit großartigen Bildern wird eine berührende und wendungsreiche Geschichte erzählt. Wunderbare Einfälle sorgen für viel Humor (teilweise subtil, teilweise expressiv) und noch mehr Dramatik.

    Ich empfehle „Your Name.“ nicht nur allen Anime-Fans, sondern auch allen Anhängern berührender Geschichten!

    „Your Name“ gibt es auf Netflix!

    TOHO CO., LTD.

    "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" - auf Amazon Prime Video

    Fritz Langs „M“ über einen Kindermörder, der im Berlin sein Unwesen treibt und den dann ausgerechnet die Verbrecher der Stadt stoppen wollen, ist von 1931 und trotzdem auch heute noch hochaktuell und super spannend. Peter Lorre in der Hauptrolle ist schlicht überragend.

    Ich empfehle „M“ allen Klassiker- und Hitchcock-Fans!

    „ M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ gibt es auf Amazon Prime Video im Abo!*

    "Der schwarze Diamant" - auf Netflix

    Als ich Ende 2019 „Uncut Gems“ alias „Der schwarze Diamant“ im Kino geschaut habe, hat mich der Film um einen von Adam Sandler gespielten Juwelier, den seine Spielsucht in immer riskantere und absurdere Wetten treibt, umgehauen. Seitdem habe ich das Thriller-Drama der Safdie-Brüder vier weitere Male gesehen – und war danach jedes Mal komplett durch den Wind. Mit seiner hohen Energie ist „Der schwarze Diamant“ kein leichter Sehgenuss, nimmt richtig mit, ist aber eine unglaubliche Erfahrung.

    Ich empfehle „Der schwarze Diamant“ Fans von an die Nerven gehenden Thriller-Dramen wie zum Beispiel „Hundstage“ mit Al Pacino (dem perfekten Double-Feature-Partner - gibt es aktuell aber nirgends im Abo, bei Amazon aber günstig als Stream zu kaufen*)!

    „Der schwarze Diamant“ gibt es auf Netflix!

    A24

    "Rififi" - auf Amazon Prime Video

    Leider nur in der deutschen Synchronisation verfügbar, aber das macht ausnahmsweise nicht so viel aus. Im herausragenden Teil des Films „Rififi“ wird ohnehin über eine halbe Stunde kein Wort gesprochen, denn wenn eine Diebesbande ihren vorher genau geplanten Beutezug unternimmt, sprechen nur die Bilder. Die Sequenz gehört zum Besten und Spannendsten, was das Kino je hervorgebracht hat, wurde von Michael Mann bis Quentin Tarantino zitiert und sollte man (wie natürlich den ganzen Film) gesehen haben.

    Ich empfehle „Rififi“ Fans der von dem Klassiker inspirierten Heist-Filme „Reservoir Dogs“, „Heat“ oder „Mission: Impossible“!

    „Rififi“ gibt es auf Amazon Prime Video im Abo!*

    "The Florida Project" - auf Mubi

    Sean Bakers poetisches Drama über eine Kindheit in einer schäbigen Motelanlage vor den Toren Disneylands ist einer dieser Filme, bei denen man viel Lachen und viel Weinen muss. „The Florida Project“ ist ein wundervolles, unglaublich humanes und herausragend gespieltes (Willem Dafoe mit einer seiner besten Leistungen!) Meisterwerk.

    Ich empfehle „The Florida Project“ allen Fans von amerikanischem Independent-Kino!

    „The Florida Project“ gibt es auf Mubi sowie auf dem Mubi Channel bei Amazon!*

    Prokino

    "Paddington" - auf Amazon Prime Video

    Ja, „Paddington 2“ ist noch mal eine Stufe besser, aber den gibt es nirgends im Abo zu streamen (aber u. a. bei Amazon zu leihen*). Doch auch der erste Teil der Realverfilmung der beliebten Kinderbücher um einen Bären, der das Leben einer menschlichen Familie gehörig aufmischt, ist ein wunderbares Vergnügen. „Paddington“ mag (im Gegensatz zum Sequel) nicht so herausragend sein, wie andere Filme in dieser Liste, aber ist einfach ein Werk, das ich jederzeit anschauen kann, weil es so herzerwärmend ist. Eigentlich perfekt, wenn man sich an einem Wochenende auf die Couch kuschelt.

    Ich empfehle „Paddington“ (und „Paddington 2“) absolut jedem, immer und zu jeder Zeit!

    „Paddington“ gibt es auf Amazon Prime Video im Abo!*

    Paddington
    Paddington
    Starttermin 4. Dezember 2014 | 1 Std. 35 Min.
    Von Paul King
    Mit Hugh Bonneville, Sally Hawkins, Nicole Kidman, Julie Walters, Peter Capaldi
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0

    Nur eine kleine Auswahl

    Wie eingangs angesprochen, ist das natürlich nur eine kleine, sehr persönliche Auswahl, bei der hoffentlich für jeden etwas dabei ist. Dass der Fokus etwas stärker auf neueren Filmen liegt, ist auch ein wenig der mageren Auswahl an älteren Werken bei den Streamingdiensten (bzw. dem gerade bei diesen sehr oft fehlenden Originalton) geschuldet, aber auch dem Umstand, dass ich lieber ein paar neuere, unbekanntere Perlen aufnehmen wollte, als große Klassiker (von „Psycho“ über „Der Pate“ bis „Rambo“), die sowieso die meisten Filmfans schon kennen dürften.

    Daneben verweise ich euch noch unter anderem auf unsere Übersicht an guten Komödien bei Netflix und den bei mir komplett fehlenden Horrorfilmen, von denen es auch viele gute auf Netflix gibt.

    Noch nicht aufgenommen habe ich Filme bei Disney+, denn noch ist der Streamingdienst nicht am Start. Spätestens am 24. März 2020 ist es aber in Deutschland soweit (wenn das Maushaus den Termin nicht aufgrund der Corona-Pandemie sogar vorzieht). Aktuell könnt ihr euch Disney+ übrigens über eine Frühbucher-Aktion zu vergünstigten Konditionen sichern. Vorbesteller bekommen noch bis 23. März 2020 ein im ersten Jahr vergünstigtes Abo, welches nur 59,99 € kostet, also nur knapp 5 € pro Monat.** Regulär kostet Disney+ anschließend dagegen 6,99 € im Monat bzw. 69,99 € im Jahres-Abo.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    **Auch bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top