Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    John Turturro

    Familienstand

    Jobs Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur mehr
    Nationalität Amerikanischer
    Geburtstag 28. Februar 1957 (Brooklyn, New York - USA)
    Alter 64 Jahre alt

    Biographie

    John Turturro studierte an der Yale School of Drama. Für sein Theaterdebüt entwickelte er die Titelrolle in John Patric Shanleys Danny and the Deep Blue Sea, für die er prompt mit einem Obie Award und mit einem Theater World Award ausgezeichnet wurde. Seit damals stand er in Warten auf Godot, in der Titelrolle von Bertolt Brechts Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui und in Eduardo de Filippos Souls of Naples auf der Bühne. Für Letzteren war er für einen Drama Desk Award nominiert. Turturro stand bisher in über 60 Filmen vor der Kamera, unter anderem in Martin Scorseses The Color of Money (Die Farbe des Geldes, 1986), Tony Bills Five Corners (Pinguine in der Bronx, 1986), Spike Lees Do the Right Thing (Do the Right Thing, 1989) und Jungle Fever (Jungle Fever, 1991), Robert Redfords Quiz Show (Quiz Show Der Skandal, 1994), Peter Weirs Fearless (Fearless Jenseits der Angst, 1993), Tom DiCillos Box of Moonlight (Box of Moonlight, 1996), Francesco Rosis La Tregua (Atempause, 1996) sowie in [[38850,Millers Crossing]] (Millers Crossing, 1990), Barton Fink (Barton Fink, 1991), [[38919,The Big Lebowski]] (The Big Lebowski, 1997) und O Brother, Where Art Thou? (O Brother, Where Art Thou?, 2000) von Joel und Ethan Coen. Für seine Hauptrolle in Barton Fink gewann er den Preis als Bester Schauspieler beim Cannes Film Festival und den David di Donatello Award. Im Fernsehen war Turturro unter anderem als Howard Cosell in Monday Night Mayhem (2002) zu sehen für diese Rolle bekam er eine SAG-Award- Auszeichnung. Einen Emmy gewann er für seinen Gastauftritt in der Serie Monk. Zuletzt war er erneut für einen SAG Award nominiert: als Billy Martin in der ESPN-Serie The Bronx is Burning. Turturro hat drei Filme selbst inszeniert: Sein Regiedebüt Mac (Mac, 1992) wurde beim Cannes Film Festival mit der Camera dOr ausgezeichnet. Außerdem saß er bei Illuminata (Illuminata, 1998) und bei [[38595,Romance & Cigarettes]] (2005) mit James Gandolfini, Susan Sarandon und Kate Winslet auf dem Regiestuhl. Quelle: Sony

    Die ersten Filme und Serien

    Wie ein wilder Stier
    Wie ein wilder Stier
    1980
    Miami Vice
    Miami Vice
    1984
    Flamingo Kid
    Flamingo Kid
    1984
    Susan... verzweifelt gesucht
    Susan... verzweifelt gesucht
    1985

    Die besten Filme und Serien

    Die Karriere in Zahlen

    41
    Karrierejahre
    0
    Preis
    85
    Filme
    7
    Serien
    0
    Nominierung
    0
    Kinostart

    Bevorzugte Genres

    Drama : 37 %
    Komödie : 31 %
    Action : 16 %
    Tragikomödie : 16 %

    Seine FILMSTARTS-Statistiken

    0
    Video
    124
    Bilder
    34
    Nachrichten
    34
    Fans

    Hat häufig zusammengearbeitet mit ...

    Mike Starr
    5 Filme
    Summer of Sam (1999), Animals (1998), Clockers (1995), Miller's Crossing (1990), Pinguine in der Bronx (1987)
    The Moviemaker (1995), Quiz Show (1994), Die Farbe des Geldes (1986), Wie ein wilder Stier (1980)
    Joel Coen
    4 Filme
    O Brother, Where Art Thou? (2000), The Big Lebowski (1998), Barton Fink (1991), Miller's Crossing (1990)
    John Goodman
    4 Filme
    Transformers 5: The Last Knight (2017), O Brother, Where Art Thou? (2000), The Big Lebowski (1998), Barton Fink (1991)
    Monkeybone (2001), Mo better Blues (1990), Do the Right Thing (1989), Susan... verzweifelt gesucht (1985)
    Auf der Suche nach Jimmy Hoyt (1994), Jungle Fever (1991), Mo better Blues (1990), Do the Right Thing (1989)
    Adam Sandler
    4 Filme
    The Ridiculous 6 (2015), Leg dich nicht mit Zohan an (2008), Die Wutprobe (2003), Mr. Deeds (2001)
    Grace of My Heart (1996), The Moviemaker (1995), Quiz Show (1994), Jungle Fever (1991)
    Back to Top