Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Alien Teacher

    Alien Teacher

    14. August 2008 / 1 Std. 28 Min. / Komödie, Sci-Fi
    Von Ole Bornedal
    Mit Paprika Steen, Ulrich Thomsen, Jonas Wandschneider
    Der kleine Carl (Jonas Wandschneider) hat seine Mutter bei einem Autounfall verloren, glaubt aber fest daran, dass sie von oben herab weiter über ihn wacht. Mit seinem Vater Jesper (Ulrich Thomsen, The International, Hitman) versucht er, in einer dänischen Kleinstadt in die Normalität zurückzufinden. Was dann aber auf einer Hühnerfarm außerhalb der Stadt vom Himmel segelt, ist alles andere als beruhigend: ein Alien, das sich postwendend einen Wirtskörper (Paprika Steen) schnappt, um sich als Vertretungslehrerin Ulla unters Volk zu mischen. Ihr Ziel? Das Gefühl der Liebe kennenzulernen, das ihrer kriegerischen Spezies fremd ist, weshalb auch deren Selbstvernichtung kurz bevorsteht. Doch Carl und die anderen Schüler der sechsten Klasse kommen der Herkunft der Neuen auf die Schliche. Aber können die Kinder ihre Eltern von der seltsamen Geschichte überzeugen, bevor sie als Versuchskaninchen auf einem galaktischen Labortisch enden?
  •  Restraint

    Restraint

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Thriller, Drama
    Von David Denneen
    Mit Travis Fimmel, Teresa Palmer, Stephen Moyer
    Ron (David Fimmel) und Dale (Teresa Palmer) sind auf der Flucht vor der Polizei. Mord, Einbruch und Diebstahl sind nur einige der Taten wegen der das Gangsterpärchen gesucht wird. Auf der Suche nach einem neuen Fluchtwagen landen die beiden auf dem Anwesen von Andrew (Stephen Moyer). Als Geisel taugt der schwerreiche Kunsthändler aber nur bedingt. Andrew leidet unter Agoraphobie und kann nicht einmal mit Waffengewalt davon überzeigt werden, das Haus zu verlassen. Stattdessen verspricht er den Eindringlingen 40.000 Dollar, wenn sie ihn am Leben lassen. Also nisten sich Ron und Dale wohl oder übel in dem Herrenhaus ein. Während die Polizei die Schlinge immer enger um die Flüchtigen zieht, nimmt auch die Situation im Haus immer bedrohlichere Züge an. Die unsichere Dale fühlt sich zum charmanten Andrew hingezogen, während vor Eifersucht wahnsinnig wird und allmählich erkennt, wie Andrew den Spieß umdreht und das Paar gegeneinander ausspielt.
  •  Die Eisbombe

    Die Eisbombe

    7. August 2008 / Drama
    Von Oliver Jahn
    Mit Eike Weinreich, Katharina Schüttler, Karoline Eichhorn
    Dass Debütfilme einen Protagonisten in den Mittelpunkt stellen, der sich gerade an der Schwelle zum Erwachsenenalter befindet, ist beileibe keine Seltenheit. Regisseur Oliver Jahn macht da keine Ausnahme und stellt uns in seinem tragikomischen Erstling „Die Eisbombe“ einen jungen Mann vor, der gerade seine Zivildienstzeit ableistet und mit allerhand handfesten Problemen zu kämpfen hat. Und trotzdem ist Jahn – zumindest stellenweise – überraschend mutig und geht ganz eigene Wege.
  •  Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

    Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

    28. August 2008 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Romanze
    Von Leander Haußmann
    Mit Tom Schilling, Maruschka Detmers, Detlev Buck
    Ein junger Mann, der eine Liaison mit einer wesentlich älteren Frau eingeht – noch vor drei Jahrzehnten war so eine Story ausgemachter Skandalstoff. Doch seit dem genüsslich zelebrierten Tabubruch "Harold und Maude" hat der Schockwert solcher Geschichten merklich abgenommen. In der romantischen Komödie „Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe“, die auf dem gleichnamigen Roman des Filmkritikers Gernot Gricksch basiert, versucht Theater- und Filmregisseur Leander Haußmann deshalb gar nicht erst, Problematik und Reiz generationsübergreifender Verhältnisse zu ergründen. Sein Metier ist sowieso die augenzwinkernd und anekdotenhaft erzählte Unterhaltung, die gelegentlich - wie beispielsweise in seiner Wende-Komödie „Sonnenallee“ - die Grenze zum Klamauk überschreitet. „Robert Zimmermann...“ setzt diesen Trend fort und ist dabei oft zu sehr um Coolness und Pointen bemüht, um nebenher noch glaubhaft von großen Gefühlen erzählen zu können.
  • Der Einzelkämpfer

    Der Einzelkämpfer

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Thriller
    Von Stelvio Massi
    Mit Tomás Milián, Gastone Moschin, Ray Lovelock
    Mit enormer Brutalität und Skrupellosigkeit überfallen einige als Filmteam getarnte Gangster, die von dem mysteriösen „Mann aus Marseille“ (Gastone Moschin) angeführt werden, einen Geldtransport, wobei ein Polizist sein Leben verliert. Der von der italienischen Polizei eigentlich zu Interpol abgestellte Inspektor Tomas Ravelli (Tomas Milian) zeigt schnell ein besonderes Interesse an dem Fall. Schließlich kam bei einem ähnlichen Überfall vor Jahren in Marseille seine Frau im Kreuzfeuer der Banditen um. Obwohl Ravelli eigentlich nicht zuständig ist, reißt er gemeinsam mit seinem alten Freund und Kollegen Brigadiere Lavagni (Mario Carotenuto) die Ermittlungen an sich. Von Rache getrieben heftet sich das Duo an die Fersen der Täter…
  • Selbstgespräche

    Selbstgespräche

    31. Juli 2008 / 1 Std. 41 Min. / Tragikomödie
    Von André Erkau
    Mit Johannes Allmayer, Maximilian Brückner, August Zirner
    Mit einem Kölner Callcenter als Zentrum erzählt Regisseur André Erkau in seinem Langfilmdebüt „Selbstgespräche“ von vier ganz unterschiedlichen Menschen, die alle auf ihre Weise mit ihrer aktuellen Lebenssituation hadern und sich in auf den ersten Blick ganz unterschiedlichen Krisen befinden, die bei genauerem Hinsehen jedoch alle auf einen gemeinsamen Nenner, nämlich Kommunikationsstarre, zurückzuführen sind.
  •  Die Entdeckung der Currywurst

    Die Entdeckung der Currywurst

    11. September 2008 / Drama, Kriegsfilm
    Von Ulla Wagner
    Mit Barbara Sukowa, Alexander Khuon, Wolfgang Böck
    Das Jahr 1945 in Hamburg, der Zweite Weltkrieg liegt in seinen letzten Zügen: Im Kino lernen sich die Mittvierzigerin Lena Brücker (Barbara Sukowa) und der junge Fahnenflüchtling Hermann Bremer (Alexander Khuon) kennen - und landen wenig später im Bett. Lena bietet ihm danach an, ihn für den Rest des Krieges in ihrer Wohnung vor den Nazis zu verstecken. Hermann liefert sich einer Frau aus, die er erst wenige Stunden kennt und willigt ein. Zwischen der reifen Frau und dem jungen Hermann entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die nicht funktionieren würde, wäre Frieden. Als die Alliierten die Stadt befreien, befürchtet Lena, Hermann zu verlieren. Also verschweigt sie ihm, dass der Krieg zuende gegangen ist...
  •  Disaster Movie

    Disaster Movie

    5. Februar 2009 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Jason Friedberg, Aaron Seltzer
    Mit Vanessa Minnillo, Ike Barinholtz, Roland Kickinger
    Will (Matt Lantner) erlebt den schlimmsten Tag seines Lebens. Der fing schon in der Nacht übel an, mit einem absurden Albtraum - in dem Amy Winehouse (Nicole Parker) den Weltuntergang ankündigte. Nervenaufreibend geht es weiter, auch wach: Wills Geburtstagsparty wird von seltsamen Menschen bevölkert und zu allem Übel prasselt auch noch ein Asteroidenregen auf New York nieder. Bevor er und seine Freunde allerdings aus der sich im Ausnahmezustand befindlichen Stadt fliehen können, muss noch Wills Ex-Freundin Amy (Vanessa Minnillo) aus einem verfluchten Museum befreien. Wetten, dass bis dahin jede Menge weitere Filmzitate warten?
  • Die Jungfrau und die Peitsche

    Die Jungfrau und die Peitsche

    2. Juni 1972 / 1 Std. 21 Min. / Horror, Erotik, Drama
    Von Jesús Franco
    Mit Christopher Lee, Jesús Franco, Jack Taylor (II)
    In "Die Jungfrau und die Peitsche" wird eine junge Frau zur Sexsklavin eines reichen Paares...
  • Sportsfreund Lötzsch

    Sportsfreund Lötzsch

    17. Juli 2008 / Dokumentation
    Von Sascha Hilpert, Sandra Prechtel
    Mit Wolfgang Lötzsch
    Mit der richtigen Förderung hätte Wolfgang Lötzsch sie wahrscheinlich alle hinter sich gelassen. Den talentierten, aber trainingsfaulen Jan Ullrich. Deutschlands erfolgreichsten Sprinter Erik Zabel. Und mit etwas Glück hätte er auch Tour-de-France-Rekordgewinner Lance Armstrong ein Schnippchen schlagen können. Den 1952 geborenen Chemnitzer hinderte jedoch nicht nur die frühe Geburt an einem sportlichen Aufeinandertreffen.
  •  Mumien 3D - Geheimnisse der Pharaonen

    Mumien 3D - Geheimnisse der Pharaonen

    17. Juli 2008 / 0 Std. 40 Min. / Dokumentation
    Von Keith Melton
    Mit Christopher Lee, Boris Terral, William Hope
    Aus der Filmgeschichte sind Mumien nicht mehr wegzudenken. Wer einmal die großen Ikonen des klassischen Horrorkinos aufzählt, wird neben Frankensteins Monster und Nosferatu unweigerlich auch Boris Karloffs Darstellung des Hohepriesters Im-Ho-Tep in Karl Freunds „Die Mumie“ hinzuzählen müssen. Und spätestens seit den beiden sehr erfolgreichen "Die Mumie"-Filmen von Stephen Sommers – zusammen spielten beide Teile weltweit um die 900 Millionen Dollar ein, im August startet in Deutschland der dritte Teil "Die Mumie - Das Grabmal des Drachenkaisers" – sind Mumien auch einem Mainstream-Publikum vertraut. Daher erscheint auch der Schritt, mit „Mumien 3D – Geheimnisse der Pharaonen“ eine Mumien-Dokumentation in die IMAX-Kinos, wo doch sonst vor allem massentaugliche Naturdokus laufen, zu bringen, nicht mehr so ungewöhnlich. Doch leider krankt Keith Meltons Film an einigen Schwächen, die wohl gerade auf die Wahl des 3D-Formats zurückzuführen sind.
  •  Der Mond und andere Liebhaber

    Der Mond und andere Liebhaber

    24. Juli 2008 / 1 Std. 41 Min. / Drama
    Von Bernd Böhlich
    Mit Katharina Thalbach, Fritzi Haberlandt, Birol Ünel
    Nach seinem Kinodebüt „Du bist nicht allein“ bewegt sich Regisseur Bernd Böhlich, der vordem hauptsächlich Fernsehproduktionen inszeniert hat, in seinem aktuellen Kinofilm „Der Mond und andere Liebhaber“ erneut im Milieu der kleinen Leute. Seine Protagonistin, eine reife Frau mit der Impulsivität eines jungen Schulmädchens, verschlägt es auf der Suche nach dem Glück und der wahren Liebe von Sachsen in die Türkei und wieder zurück – und von den Armen des einen Mannes in die eines anderen.
  •  Die Affäre

    Die Affäre

    28. Januar 2010 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Romanze
    Von Catherine Corsini
    Mit Kristin Scott Thomas, Sergi López, Yvan Attal
    Suzannes (Kristin Scott Thomas) und Samuels (Yvan Attal) Ehe ist nichts mehr weiter als eine Zweckgemeinschaft, bar jeder Leidenschaft. Aber ausbrechen? Das ist Suzanne nie in den Sinn gekommen. Nun soll sich jedoch zumindest in beruflicher Hinsicht etwas für sie ändern. Sie möchte wieder als Physiotherapeutin arbeiten. Samuel unterstützt sie dabei sogar und finanziert den Umbau des alten Schuppens auf ihrem Grundstück. Dort soll Suzannes Praxis entstehen. Um Geld zu sparen, engagiert er den gerade aus dem Gefängnis kommenden Spanier Ivan (Sergi López). Suzanne fühlt sich vom ersten Moment an zu dem Arbeiter hingezogen. Zögerlich am Anfang, gibt sie ihrem Verlangen schon bald nach...
  •  Soul Kitchen

    Soul Kitchen

    25. Dezember 2009 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama
    Von Fatih Akin
    Mit Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu, Birol Ünel
    Zinos (Adam Bousdoukos) besitzt ein Imbiss-Restaurant in Wilhelmsburg, das zwar nicht gerade durch exquisites Essen punktet, aber dennoch meist gut gefüllt ist - die proletarische Kundschaft mag es bodenständig. Kochen aber kann Zinos bald nicht mehr, ein Bandscheibenvorfall hemmt seine Bewegungen. Also heuert er den frisch gefeuerten Koch-Exzentriker Shayn (Birol Ünel) an, um sein Restaurant vor dem Ruin zu retten. Doch der Großmeister weigert sich, Zinos' Fraß zu kochen und setzt stattdessen kulinarisch wertvolle Kost auf die Speisekarte. Am Anfang wissen die Gäste das neue Essen nicht zu goutieren, bald jedoch ist der Laden voll. Schnell steht ein neues Problem vor der Tür: Zinos' Bruder Illias (Moritz Bleibtreu), ein Freigänger, möchte eine Anstellung bei ihm, damit er auch unter der Woche aus dem Knast darf...
  •  Ausnahmesituation

    Ausnahmesituation

    11. März 2010 / 1 Std. 46 Min. / Drama
    Von Tom Vaughan
    Mit Brendan Fraser, Harrison Ford, Keri Russell
    John Crowleys (Brendan Fraser) Kinder leiden an einer tödlichen Erbkrankheit, die bisher nicht heilbar ist. Hilfesuchend wendet er sich an Dr. Robert Stonehill (Harrison Ford), der zu dem Thema geforscht hat und laut seinen im Internet veröffentlichten Arbeiten ein wirksames Medikament entwickeln könnte. Zuerst möchte der eigensinnige Mediziner nichts von einer Zusammenarbeit wissen. Erst als Crowley ihn mit seiner Frau Aileen (Keri Russell) und den erkrankten Kindern bekannt macht, beginnt der harte Kern des Wissenschaftlers zu schmelzen. Doch es gibt ein weiteres Problem: Die Herstellung des Medikaments ist sehr teuer...
Back to Top