Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Codename: The Cleaner

    Codename: The Cleaner

    30. August 2007 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Action
    Von Les Mayfield
    Mit BJ Davis, Tom Butler, Mike Desabrais
    Jake (Cedric, the Entertainer) hat ein Problem: Er wacht in einem Hotel neben der Leiche eines Mannes auf und vor ihm steht ein Koffer voller Geld. Allerdings weiß er nicht, wer er ist, oder wie er in diese Situation gekommen ist. Abhilfe könnte vielleicht Diane (Nicollette Sheridan) bringen, die Jake vor dem Hotel trifft. Sie erzählt ihm, dass sie seine Frau ist. Als Diane jedoch versucht, Jake ins Jenseits zu befördern, schöpft er Verdacht. Möglicherweise ist er mit der hübschen Blondine gar nicht verheiratet. Nach seiner Flucht vor Diane lernt Jake die Agentin Gina (Lucy Liu) kennen, die Waffenhändlern auf der Spur ist. Mit Informationen über die Vergangenheit regt sie Jakes Gedächtnis an, der sich nun langsam wieder erinnern kann. Aber damit ist die verzwickte Angelegenheit noch nicht gelöst, denn der mysteriöse Geschäftsmann Eric Hauck (Marc Dacascos) stößt Jake in einen Strudel aus ebenso undurchschaubaren wie gefährlichen Ereignissen.
  •  Eine andere Frau

    Eine andere Frau

    16. März 1989 / 1 Std. 20 Min. / Drama
    Von Woody Allen
    Mit Gena Rowlands, Mia Farrow, Ian Holm
    Als Schriftstellerin kann man Ruhe gebrauchen. Das denkt sich auch Marion Post (Gena Rowlands), die eine New Yorker Stadtwohnung mietet, um vom Alltag ungestört arbeiten zu können. Ihre Ehe mit Ken (Ian Holm) ist nicht gerade hervorragend, aber sie funktioniert. Das neue Appartement ist über einen Luftschacht mit dem Behandlungszimmer eines Psychiaters verbunden. Auf diese Weise kann Marion hören, was sich dort zwischen Patient und Arzt abspielt. Die belauschten Gespräche bringen sie zum reflektieren, denn so ganz rosig sieht ihr Leben nicht aus. Sie liebt eigentlich einen anderen Mann, kann sich aber aus der Gewohnheit der Verhältnisse nicht lösen. Das hat zu einer unterkühlten Beziehung geführt, die ihr nun immer weniger lebenswert erscheint...
  •  Pom Poko

    Pom Poko

    11. Juni 2007 / 1 Std. 59 Min. / Animation, Komödie
    Von Isao Takahata
    Mit Yuriko Ishida, Akira Kamiya, Shigeru Izumiya
    Die Tanuki sind magisch begabte Marderhunde und leben schon seit Generationen auf den Tama-Hügeln am Rande Tokios. Doch ihre Heimat wird von einem großen Bauprojekt bedroht, die Abholzung des Waldgebiets ist bereits beschlossene Sache. Der schwindende Lebensraum sorgt für Unruhen und die Tanuki spalten sich in zwei Gruppen, die um die immer knapper werdenden Nahrungsmittelvorräte kämpfen. Der Stammesältesten Oroku (Deutsche Stimme: Anita Höfer) kann den Streit zwar schlichten, doch die Bedrohung durch den Menschen bleibt weiterhin bestehen. Gemeinsam überlegen sie, wie sie der Gefahr Herr werden können. Mithilfe ihrer Verwandlungskünste, die nur die Marderhunde und die Füchse beherrschen, wollen sie die Menschen vertreiben und ihre Heimat zurückerobern. Doch dafür brauchen sie die Hilfe der Weisen, die in den entlegensten Waldgebieten Japans hausen und über unvorstellbare, magische Kräfte verfügen...
  • Big Bang Love, Juvenile A

    Big Bang Love, Juvenile A

    25. Mai 2007 / 1 Std. 25 Min. / Drama
    Von Takashi Miike
    Mit Ryuhei Matsuda, Masanobu Ando, Shunsuke Kubozuka
    Nach zwei zu Beginn noch völlig unverständlichen Szenen (Kenichi Endo rezitiert aus einem Manuskript; ein tätowierter Mann liefert eine virtuose Tanzperformance in einem weißen Raum) wirft Takashi Miike den Zuschauer mitten in das Geschehen. Handlungsort: ein Gefängnis. Der schmächtige Jun (Ryuhei Matsuda) sitzt auf dem toten Körper von Shiro (Masanobu Ando mit einer wirklich beeindruckenden Leistung), den der Zuschauer schnell als den Tanzvirtuosen identifiziert. Die Hände von Jun sind um den Hals von Shiro gedrückt, er habe es getan, gesteht er laut einen Mord. Doch was ist die Vorgeschichte dieser Tat? Warum hätte der schüchterne Jun, der im Gefängnis unter dem Schutz des aggressiven Shiro stand und der als einziger kein Motiv haben dürfte, diesen umbringen sollen?
  •  A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm

    A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm

    1. Januar 2006 / 1 Std. 40 Min. / Animation, Sci-Fi
    Von Richard Linklater
    Mit Keanu Reeves, Winona Ryder, Robert Downey Jr.
    Drogenfahnder Fred (Keanu Reeves) ermittelt unter dem Namen Bob Actor in der kalifornischen Drogenszene. Er kämpft gegen die Modedroge "Substance D", die zu Persönlichkeitsspaltung führt. Um seine wahre Identität zu schützen, trägt Fred auf der Polizeidienststelle und bei offiziellen Anlässen einen so genannten "Jedermanns-Anzug". Dieses futuristische Ganzkörper-Kondom ändert permanent das Gesicht und die Gestalt des Trägers, so dass seine wahre Identität selbst vor seinen Kollegen geschützt bleibt. Nicht einmal Freds Freundin Donna (Winona Ryder) oder seine Mitbewohner James (Robert Downey Jr.) und Ernie (Woody Harrelson) wissen von seinem Doppelleben. Mit dieser schwierigen Situation hat Fred sich arrangiert. Die richtigen Probleme beginnen erst, als er - selbst süchtig geworden - von seiner eigenen Behörde verdächtigt wird, der Kopf eines Drogenrings zu sein...
  •  Krieg der Dämonen - The Great Yokai War

    Krieg der Dämonen - The Great Yokai War

    12. April 2007 / 1 Std. 44 Min. / Fantasy, Abenteuer, Komödie
    Von Takashi Miike
    Mit Ryûnosuke Kamiki, Hiroyuki Miyasako, Chiaki Kuriyama
    Während seine ältere Schwester (Akiko Narumi) weiterhin beim Vater (Kanji Tsuda) in der Stadt wohnt, zieht der zwölfjährige Tadashi (Ryunosuke Kamiki) nach der elterlichen Trennung mit seiner Mutter (Kaho Minami) von Tokyo aufs Land zum senilen Großvater (Bunta Sugawara). Tadashi glückt in der neuen Umgebung kein guter Start, stattdessen ist er ein Außenseiter ohne Freunde. Doch sein Leben soll nicht so trist bleiben: Auf einem rituellen Volksfest wird symbolisch der "Kirin Rider" gewählt, ein Kämpfer für Frieden und Gerechtigkeit. Die Wahl fällt, sehr zum Missfallen der übrigen Kinder, auf Tadashi. Der soll nun ein Schwert von einem unheimlichen Berg in der Nähe holen. Tadashi nimmt all seinen Mut zusammen und macht sich auf den Weg. Lange bleibt er nicht allein, schon bald schließt sich ihm eine ganze Reihe mythologischer Figuren an, die Tadashi bisher nur aus den Mangas von Shigeru Mizuki kannte...
  •  Thelma & Louise

    Thelma & Louise

    12. Juni 2003 / 2 Std. 09 Min. / Tragikomödie
    Von Ridley Scott
    Mit Susan Sarandon, Geena Davis, Harvey Keitel
    Thelma (Geena Davis) lebt völlig unterdrückt unter der Fuchtel ihres tyrannischen Ehemannes (Christopher McDonald), Louise hingegen (Susan Sarandon) ist eine selbstbewusste, schlagfertige und durch und durch emanzipierte Frau. Sie überredet Thelma zu einem gemeinsamen Wochenendausflug, welcher auch prompt in einem 66er Thunderbird angetreten wird. Dass Thelma "für alle Fälle" die Pistole ihres Anvertrauten mitnimmt, wird fatale Folgen haben. Denn ein Vergewaltigungsversuch führt in Verbindung mit der Waffe zu einem Mord im Affekt, sodass die Frauen von da an richtig in der Scheiße sitzen. Durch unbedachte Handlungen verschlimmert sich die Situation immer weiter, was auch der Polizei nicht entgeht...
  •  Isolation

    Isolation

    19. Januar 2007 / 1 Std. 34 Min. / Horror, Sci-Fi, Thriller
    Von Billy O'Brien
    Mit Essie Davis, Sean Harris, Marcel Iures
    Etwas am Tod einer Kuh und ihres Neugeborenen ist merkwürdig. Bald wissen Bauer Dan (John Lynch) und Veterinärin Orla (Essie Davis) auch, warum. Verantwortlich für das Ableben der Tiere sind die Experimente eines zwielichtigen Doktors (Crispin Letts). Er hatte der Kuh ihr Embryo künstlich eingepflanzt. Bei der Obduktion des Kalbs werden sechs weitere Embryos gefunden – das Baby war noch im Mutterleib bereits selbst schwanger. Nur sehen diese nicht annähernd wie ihre Artgenossen aus, sondern tragen ihr Knochenskelett außerhalb des Körpers. Und auch ansonsten ist das Verhalten der "niedlichen Kleinen" nicht gerade normal. Hartnäckig versuchen sie, sich in den wärmenden Eingeweiden anderer Kühe oder gar Menschen einzunisten...
  •  Das Omen

    Das Omen

    6. Juni 2006 / 1 Std. 48 Min. / Horror
    Von John Moore
    Mit Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow
    Der 6. 6. um 6 Uhr morgens: Als sein Kind bei der Geburt stirbt, entschließt sich der amerikanische Regierungsmitarbeiter Robert Thorn (Liev Schreiber), das Baby einer anderen zu adoptieren, ohne dass seine Frau Katherine (Julia Stiles) etwas davon weiß. Zunächst könnte das Familienglück kaum größer sein. An Damiens (Sean Fitzpatrick) fünftem Geburtstag aber nimmt die Idylle ein jähes Ende, als seine Nanny sich mit einem Seil um den Hals vom Dach des Londoner Anwesens stürzt. Fortan sorgen weitere geheimnisvolle Unfälle für Aufregung in der Familie Thorn, und das undurchschaubare Kindermädchen Mrs. Baylock (Mia Farrow) sowie der Unheil verkündende Priester Brennan (Pete Postlethwaite) tragen nicht gerade zur Beruhigung bei. Während zunächst nur Katherine den Einzug des Teuflischen bemerkt und ihr Mann alle Hinweise als Humbug abtut, lässt sich dieser später doch überzeugen. Dann nämlich, als Fotograf Keith Jennings (David Thewlis) ihm erschreckende Fotos der bisherigen Opfer zeigt, auf denen merkwürdige Erscheinungen die Todesart voraussagen...
  •  American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen

    American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen

    14. Dezember 2006 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
    Von Joe Nussbaum
    Mit John White, Steve Talley, Jake Siegel
    Der junge Erik Stifler (John White) hat schwer an seinem Erbe zu knabbern. Die Männer seiner Familie sind bekannt dafür, legendäre Partys zu feiern und jedes Mädchen ins Bett zu bekommen, das sie wollen - doch Erik ist im letzten Jahr der Highschool angelangt und immer noch jungfräulich. Bereits seit zwei Jahren geht er mit der süßen Tracy (Jessy Schram), die ihn aber nicht ranlässt, weil sie sich noch nicht bereit dazu fühlt. Nach einem kolossal missglückten Versuch der gegenseitigen Entjungferung stellt die verzweifelte Tracy ihrem Erik für ein Wochenende einen "Schuld-Freipass" aus. Egal, was passiert, es soll für ihre Beziehung keine Rolle spielen. Erik jubiliert. Gemeinsam mit seinen besten Freunden Ryan (Ross Thomas) und Mike (Jake Siegel) macht er sich auf nach Michigan, wo jährlich die "Nackte Meile" gelaufen wird. Bei diesem Partygroßereignis treffen sich Studenten zu einem Spaßlauf. Es gilt, splitterfasernackt über den Campus zu rennen...
  •  Butterfly Effect 2

    Butterfly Effect 2

    8. Dezember 2006 / 1 Std. 32 Min. / Thriller, Sci-Fi
    Von John R. Leonetti
    Mit Eric Lively, Erica Durance, Dustin Milligan
    Der beruflich recht erfolgreiche Nick (Eric Lively) bricht einen romantischen Seeausflug mit seiner Freundin Julie (Erica Durance) sowie den Bekannten Trevor (Dustin Milligan) und Amanda (Gina Holden) zugunsten einer geschäftlichen Besprechung ab. Die Heimfahrt endet aber in der Katastrophe, weil alle außer Nick bei einem schweren Autounfall ums Leben kommen. Die Erlebnisse traumatisieren Nick nachhaltig, so dass er sowohl unter körperlichen als auch seelischen Schmerzen leidet. Beruflich läuft es schlechter. Aber plötzlich bietet sich ihm die einzigartige Fähigkeit, in der Zeit zurück zu reisen. Nick nutzt diese Gabe, um den damaligen Unfall zu verhindern. Dadurch verändern sich auch andere Teile der Zukunft, deren Auswirkungen gravierend sind. Nick wird zunehmend in ein Geflecht aus komplizierten Wechselwirkungen hineingezogen, das sein ganzes Leben bedrohen kann. Verzweifelt versucht er, durch immer neue Zeitreisen den Schaden zu reparieren.
  •  Troja

    Troja

    13. Mai 2004 / 2 Std. 35 Min. / Monumentalfilm, Action, Abenteuer
    Wiederaufführungstermin 19. April 2007
    Von Wolfgang Petersen
    Mit Brad Pitt, Eric Bana, Orlando Bloom
    Ruhm und Ehre - das ist es, was Achilles (Brad Pitt), den stärksten Helden der Griechen, interessiert. So einen kann die griechische Armee gut gebrauchen, belagert sie doch gerade das Troja Agamemnons (Brian Cox), um die entführte Helena (Diane Kruger) zu befreien. Mehr als tausend Schiffe haben die Griechen randvoll mit Kriegern bestückt und ziehen damit gegen die feindliche Macht. Doch es ist nicht das Duell der Armeen, sondern das der Helden. Auf der Seite der Trojaner steht Achilles der mächtige Hektor (Eric Bana) gegenüber. Auf diese beiden Helden haben die zwei Völker gesetzt. Der Kampf Mann gegen Mann wird entscheiden, wer stärker ist...
  •  Hostel

    Hostel

    27. April 2006 / 1 Std. 35 Min. / Horror
    Von Eli Roth
    Mit Jay Hernandez, Derek Richardson, Eythor Gudjonsson
    Party, Alkohol und Mädchen, das erwarten sich die zwei amerikanischen Rucksacktouristen Paxton (Jay Hernandez) und Josh (Derek Richardson) sowie der Isländer Oli (Eythor Gudjonsson) von ihrer Europa-Tour. Ein Geheimtipp verschafft den Urlaubern in eine Herberge in Bratislava die Gesellschaft der lokalen Schönheiten Natalya (Barbara Nedeljakova) und Svetlana (Jana Kaderabkova). Es folgt eine durchzechte Nacht, nach der Oli aber nicht mehr auftaucht. Paxton und Josh machen sich auf den Weg, ihn zu suchen, bleiben jedoch erfolglos. Als auch Josh spurlos von der Bildfläche verschwindet, ist für Paxton klar, dass seine Kumpels dringend Hilfe benötigen...
  • Demon Pond

    Demon Pond

    29. September 2006 / 2 Std. 10 Min. / Fantasy
    Von Takashi Miike
    Mit Ken'ichi Endô, Masato Hagiwara, Kitaro
    Vor 100 Jahren irgendwo in Japan. DieEinwohner eines kleinen Dorfes nahe des Dämonenteichs [Demon Pond] leiden unter einer schweren Dürre. Dort leben abgeschieden der junge Akira, Hüter des hiesigen Glockenturms, und seine Frau Yuri.Eines Abends kommt ein Mann an ihrem Haus vorbei. Überrascht, Akira dort anzutreffen, gibt sich der Fremnde als Gakuen zu erkennen, ein alter Freund aus Schulzeiten, der sich auf die Suche nach Akira begeben hat als dieser einige Jahre zuvor spurlos verschwunden war. Daraufhin erzählt ihm Akira seine Geschichte:Auf einer seiner Reisen sah Akira Yuris Vater, den vorherigen Hüter des Glockenturms, im Sterben liegen. Er erzählte ihm, dass die Leute im Dorf der Drachengöttin Shirayuki ein Versprechen gegeben hatten: drei Mal am Tag würden sie die Glocke läuten. Im Gegenzug solle die Göttin dem Dorf Schutz vor allen Flutkatastrophen gewähren. Yuris Vater erzählte auch, dass die Leute ihr Versprechen langsam vergessen und dass eine Flutwelle das Dorf wegspülen und alle töten würde falls er versagen und die Glocke nicht weiterhin läuten würde. Sterbend bat er Akira, damit nach seinem Tod weiterzumachen. Tief berührt von der Sorge des Vaters, beschloss er zusammen mit Yuri im Dorf zu bleiben. Nachdem Gauken das gehört hat, bittet er Akira ihnm den Dämonenteich zu zeigen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu Shirayuki.
  • Attentat auf Richard Nixon

    Attentat auf Richard Nixon

    31. August 2006 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Niels Mueller
    Mit Sean Penn, Naomi Watts, Don Cheadle
    Das Privatleben Samuel Bickes (Sean Penn) ist an einem Tiefpunkt angelangt. Seine Frau (Naomi Watts) hat ihn mit den gemeinsamen Kindern verlassen und die Arbeit als Möbelverkäufer bringt nur Geld aber kein persönliches Glück. Nachdem Bicke damit scheitert, ein eigenes Unternehmen zu gründen, der Job schließlich auch weg ist und seine Frau durch Einreichung der Scheidung endgültig klar macht, dass die Beziehung im Eimer ist, steigert sich Bicke in seine immer größere Wut hinein. In dem angeschlagenen Mann wächst der Plan, die verfahrene Situation zu ändern, die seiner Meinung nach auf das gesellschaftliche Umfeld und in erster Linie die Politik zurückgeht. Deswegen will Bicke Präsident Richard Nixon töten, indem er ein entführtes Flugzeug auf das Weiße Haus stürzen lässt. Denn ohne Nixon, so Bickes Ansicht, würde sich Amerika zum Besseren wenden.
Back to Top