Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  • Khadak

    Khadak

    17. April 2008 / 1 Std. 44 Min. / Drama
    Von Peter Brosens, Jessica Hope Woodworth
    Mit Tsetsegee Byamba, Dugarsuren Dagvadorj, Banzar Damchaa
    Khadak ist ein blaues heiliges Tuch, das den Himmel symbolisiert. In der ersten Einstellung des Dramas „Khadak“ spielt eine der Hauptfiguren mit den Zuschauern ein Spiel. Das Kinderspiel, bei dem verloren hat, wer als erster blinzelt. Dabei zählt sie langsam bis zwölf. Die meisten Zuschauer dürften wohl verlieren. Es ist sehr viel Stolz in ihrem Blick. Erst bei elf muss sie wegsehen. Die Zwölf zählt sie drei Mal, dann bricht sie in Tränen aus. Nächste Einstellung: blauer Himmel, sonst nichts. Es ist der Himmel über der mongolischen Steppe. In einer Landschaft, die so weit und leer ist wie diese, ist der Himmel fast alles. Das größte Pathos lässt sich aus der größten Einfachheit gewinnen.
  •  Lola

    Lola

    20. August 1981 / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie
    Von Rainer Werner Fassbinder
    Mit Mario Adorf, Barbara Sukowa, Armin Mueller-Stahl
    Als der neue Baudezernent von Bohm (Armin Mueller-Stahl) seinen Posten antritt, sehen sich Völker und Schuckert einem Mann gegenüber, der Korruption und Vetternwirtschaft wegräumen will, einem, der sich als moralisch integer versteht. Gefahr im Verzug. Von Bohm verliebt sich in Lola, von der er jedoch nicht weiß, dass sie in der Villa singt und Schuckert gehört. Und dann ist da noch der Träumer und Kriegsgegner, Bakunin-Leser und Angestellte im Baudezernat Esslin (Matthias Fuchs). Auch er ist verliebt in Lola, aber er hat kein Geld. Er muss sich darauf beschränken, in der Villa Schlagzeug zu spielen, um Lola zu sehen. Und er sinnt auf Rache. Der Tag wird kommen, meint er, und zeigt dem Moralisten von Bohm die „Villa Fink“ und Lola. Jetzt, meint von Bohm, ist der Zeitpunkt gekommen, um den herrschenden Familien samt ihrer Huren den Garaus zu machen. Doch von Bohm hat nicht mit Schuckerts Intelligenz gerechnet ...
  • Mister Average – Der Mann für alle Fälle

    Mister Average – Der Mann für alle Fälle

    16. Oktober 2008 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
    Von Pierre-Paul Renders
    Mit Khalid Maadour, Caroline Dhavernas, Gilbert Melki
    Jalil (Khalid Maadour) ist ein ganz gewöhnlicher junger Mann. Er ist so gewöhnlich, dass es ihm mit Leichtigkeit gelingt, in einer Fernsehshow vorauszusagen, was auch die meisten der befragten Zuschauer zu bestimmten Themen gesagt haben. Dieses Talent möchte sich die Werbeindustrie nicht entgehen lassen. Die Agentur Somadi setzt die attraktive Claire (Caroline Dhavernas) auf Jalil an, damit sie in dessen Leben eindringt und ihm als Freundin diverse Produkte vorsetzt. Heimlich überprüfen die Hintermänner der Agentur mit Kameras und Mikrofonen in Jalis Wohnung seine Reaktion auf die Testobjekte. So soll er ohne sein Wissen dafür missbraucht werden, Voraussagen über den Erfolg der Produkte zu geben. Anfangs macht Claire noch mit Enthusiasmus bei dem falschen Spiel mit, aber je länger sie Jalil belügt, desto schwerer es ihr, den netten Mann hereinzulegen.
  •  City by the Sea

    City by the Sea

    24. Mai 2004 / 1 Std. 52 Min. / Krimi, Drama
    Von Michael Caton-Jones
    Mit Robert De Niro, Frances McDormand, James Franco
    Der drogenabhängige Joey (James Franco) und sein Vater Vincent LaMarca (Robert De Niro) kommen nicht besonders gut miteinander aus. Die Sucht bringt Joey immer wieder in Schwierigkeiten. Als er gemeinsam mit seinem Dealer Snake (Brian Tarantina) bei dessen Drogenquelle Picasso (Jay Boryea) auftaucht, um feinstes Crack zu erwerben, kommt es zur Katastrophe. Plötzlich liegt Picasso erstochen am Boden. Es ist zwar kein Problem, die Leiche im nahen Hudson River zu entsorgen, aber damit ist die Angelegenheit nicht aus der Welt. Ausgerechnet Joeys Vater, der als Polizist arbeitet, bekommt den Ermittlungsauftrag, als der Tote gefunden wird. Die Spur deutet in Joeys Richtung, der sich zudem mit anderen finsteren Gestalten aus der Drogenszene auseinandersetzen muss, um am Ende nicht vollends unter die Räder zu kommen.
  •  Trauzeuge gesucht!

    Trauzeuge gesucht!

    23. April 2009 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze
    Von John Hamburg
    Mit Paul Rudd, Jason Segel, Rashida Jones
    Beruflich läuft es für Peter Klaven (Paul Rudd) derzeit sehr gut, privat sogar noch besser: seine wunderschöne Freundin Zooey (Rashida Jones) will ihn heiraten! Doch etwas fehlt trotzdem. Peter wird klar, dass er keinen besten Freund hat - und damit auch keinen Trauzeugen. Online verschafft er sich nun Dates, auf denen er einen Kumpel fürs Leben zu finden versucht.Aber obwohl ihm sein homosexueller kleiner Bruder Robbie (Andy Samberg) Tipps gibt, endet jedes Date mit einem Fiasko. Als Peter die Hoffnung schon aufgegeben hat, läuft ihm Lebemann und Slacker Sydney Fife (Jason Segel) über den Weg. Nach ersten schüchternen Annäherungsversuchen glaubt Peter, endlich fündig geworden zu sein. Seine Beziehung mit seiner Verlobten jedoch leidet...
  •  Animals In Love

    Animals In Love

    31. Juli 2008 / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation
    Von Laurent Charbonnier
    Mit Cécile de France
    Naturfilmer Laurent Charbonnier widmet sich nach seiner Zugvögel-Dokumentation „Nomaden der Lüfte“ nun dem Balz- und Paarungsverhalten in der Tierwelt. Dabei liegt das eindeutige Schwergewicht wieder auf der Vogelwelt, die sich mit diversen Ritualen hervortut, wenn Männchen und Weibchen zusammen kommen sollen. Tänze, Gezwitscher, Kunststücke oder die Zurschaustellung des Gefieders gehören zu den Strategien, die gerne angewendet werden. Natürlich kommen auch noch ein paar andere Arten wie Löwen oder beispielsweise Elefanten vor. Dabei möchte Charbonnier aber kein Faktenwissen präsentieren, das wissenschaftliche Details zu den gezeigten Bildern darbietet. Er konzentriert sich auf die visuelle Wirkung des gezeigten Sexuallebens der Tiere im Verbund mit einer Musik des Komponisten Philip Glass.
  •  Drag me to Hell

    Drag me to Hell

    11. Juni 2009 / 1 Std. 39 Min. / Horror
    Von Sam Raimi
    Mit Alison Lohman, Justin Long, Lorna Raver
    Damit die Eltern ihres Freundes Ray (Justin Long) mehr von ihr halten, will Bankangestellte Christine (Alison Lohman) die Karriereleiter hinaufklettern. Also beeindruckt sie ihren Chef Mr. Jacks (David Paymer), indem sie der Roma Mrs. Ganush (Lorna Raver) einen dringend benötigten Kredit verweigert. Der alten Frau hilft kein Flehen, Christine bleibt bei ihrer Entscheidung - und wird von Mrs. Ganush kurzerhand verflucht. Die hübsche Frau hat plötzlich schreckliche Visionen, die ihr das Leben zur Hölle machen. Schon bald befindet sie sich in tödlicher Gefahr...
  •  Sinn und Sinnlichkeit

    Sinn und Sinnlichkeit

    7. März 1996 / 2 Std. 15 Min. / Drama, Komödie
    Von Ang Lee
    Mit Emma Thompson, Kate Winslet, Hugh Grant
    Elinor und Marianne Dashwood (Emma Thompson und Kate Winslet) halten es auf ihrem Anwesen nicht mehr aus, nachdem ihr Vater gestorben und ihr Halbbruder neuer Hausherr geworden ist. Seine hochmütige Frau Fanny (Harriet Walter) vermag es nicht, ihren Besitz zu teilen. Das Geschwisterpaar zieht nebst Mutter und jüngsten Schwester in eine Grafschaft eines anderen Verwandten, lebt jedoch vergleichsweise mittellos, weil der verstorbene Vater seinen Besitz vollständig an Sohnemann John Dashwood (James Fleet) vererbt hat. Schlimmer ist aber, dass die Schwestern nicht zu ihrem Liebesglück finden. Kommen sie mit einem Mann zusammen, verlässt der sie kurze Zeit später wieder für eine andere... "Sinn und Sinnlichkeit" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jane Austen.
  •  Mondkalb

    Mondkalb

    31. Januar 2008 / 1 Std. 44 Min. / Drama
    Von Sylke Enders
    Mit Juliane Köhler, Udo Schenk, Axel Prahl
    „Hab mich lieb!“ Der Titel ihres zweiten Kinofilms könnte über dem gesamten bisherigen Werk von Sylke Enders stehen. Schon ihr Debüt, das vielfach preisgekrönte Jugenddrama „Kroko“, handelte zentral von der Sehnsucht nach Geborgenheit und Verständnis, dem Versuch aus der problembeladenen eigenen Existenz auszubrechen. Auch ihr dritter Spielfilm zeichnet sich nun sowohl durch vielschichtige Charakterzeichnung, als auch durch ein beeindruckendes Gespür für Ort und Atmosphäre, für Situationen und Zustände aus. Im komplexen Beziehungsdrama „Mondkalb“ vereint Sylke Enders eine extrem kontrollierte und genaue Inszenierung mit der Freiheit der Auslassung.
  •  Der Spitzel - 50 Dead Men Walking

    Der Spitzel - 50 Dead Men Walking

    30. September 2011 / 1 Std. 57 Min. / Thriller, Action, Drama
    Von Kari Skogland
    Mit Jim Sturgess, Ben Kingsley, Kevin Zegers
    1999 wird Martin McGartland (Jim Sturgess) auf offener Straße von einem Maskierten angeschossen. "50 Dead Men Walking" begibt sich auf Spurensuche und springt dazu ins Jahr 1988 - da ist McGartland ein Kleinganove in Nordirland, der mit seinem Kumpel Sean (Kevin Zegers) gestohlene Designer-Klamotten verhökert und dabei weder der IRA noch den britischen Soldaten besonders viel Respekt entgegenbringt. Was er nicht weiß: Bereits seit Längerem steht er unter Beobachtung des britischen Sicherheitsoffiziers Fergus (Ben Kingsley), der ihn als Spitzel in die IRA einschleusen will. Schließlich ködert Fergus den jungen Iren mit Erfolg...
  • Slither

    Slither

    22. Juni 2006 / 1 Std. 36 Min. / Horror
    Von James Gunn
    Mit Nathan Fillion, Elizabeth Banks, Michael Rooker
    In der verschlafenen Kleinstadt Wheesly geschehen seltsame Dinge. Haustiere verschwinden und diverse Einwohner wie der steinreiche Grant Grant (Michael Rooker) benehmen sich seltsam. Spätestens als eine Kuhherde grausam abgeschlachtet aufgefunden wird und eine junge Frau förmlich vom Erdboden verschluckt wird, bricht Panik aus...
  •  Bonnie und Clyde

    Bonnie und Clyde

    19. Dezember 1967 / 1 Std. 52 Min. / Krimi, Drama, Romanze
    Wiederaufführungstermin 30. Juni 2005
    Von Arthur Penn
    Mit Warren Beatty, Faye Dunaway, Gene Hackman
    Beim Versuch, das Auto von Bonnie Parkers (Faye Dunaway) Mutter zu klauen, lernt Clyde Barrow (Warren Beatty), Bonnie kennen. Da die junge Frau dem Charme des kecken Clyde erliegt, wollen die beiden gemeinsam eine kriminelle Karriere starten. Von ersten Rückschlägen lassen sie sich dabei nicht beirren und schaffen es schließlich einige erfolgreiche Überfälle durchzuführen. Im laufe der Zeit wächst die Bande um das inzwischen berühmt gewordene Gaunerpärchen immer weiter an. Zu den neuen Mitgliedern gehören unter anderem Clydes Bruder Buck (Gene Hackman) und dessen Frau Blanche (Estelle Parsons). Aber das Netz der Polizei zieht sich immer enger um die Kriminellen zusammen. Eine Katz- und Mausspiel zwischen Ordnungshütern und der Bande um Bonnie und Clyde beginnt, bei dem nicht klar ist, wer am Ende die Oberhand behalten wird.
  •  The Limits of Control

    The Limits of Control

    28. Mai 2009 / 1 Std. 56 Min. / Thriller, Drama, Gericht
    Von Jim Jarmusch
    Mit Isaach de Bankolé, Tilda Swinton, John Hurt
    Ein stiller, namenloser Mann (Isaach de Bankole) landet am Flughafen in Madrid und beginnt eine Reise durch Spanien, auf der er immer wieder Streichholzschachteln mit anderen Personen austauscht. Jede von ihnen enthält Zettelchen mit Buchstaben und Zahlen, die er sofort nach dem Lesen verschluckt. Er spricht kaum mit seinen Partnern, sitzt zwischen den Treffen alleine in Cafes und abends schläft er nicht. Doch er scheint ein bestimmtes Ziel in der spanischen Einöde zu haben...
  •  Tanz der Vampire

    Tanz der Vampire

    1. Dezember 1967 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Horror
    Wiederaufführungstermin 26. Juli 2007
    Von Roman Polanski
    Mit Roman Polanski, Jack MacGowran, Sharon Tate
    Nachdem er wegen seiner umstrittenen Theorien zum Thema "Vampirismus" seinen Lehrstuhl an der Universität Königsberg verloren hat, reist der Vampirexperte Professor Ambronsius (Jack MacGowran) gemeinsam mit seinem Assistenten Alfred (Roman Polanski) nach Transsylvanien, um Beweise für die Existenz blutsaugender Untoter zu sammeln und seinen Ruf wieder herzustellen. Schon bald finden die beiden Abenteurer in einem Gasthaus Hinweise auf Vampire in der Umgebung: Knoblauchgirlanden an den Wänden! Der Wirt Shagal (Alfie Bass) versucht, die alarmierten Gäste davon zu überzeugen, dass es keine Vampire gäbe, doch schon bald entdecken diese die Existenz des Vampirfürsten Krolock (Fery Mayne). Der hat es sich zum Ziel gesetzt, die schöne Wirtstochter Sarah (Sharon Tate) zu seiner Gefährtin für die Ewigkeit zu machen....
  •  Kommissar Bellamy

    Kommissar Bellamy

    9. Juli 2009 / 1 Std. 50 Min. / Krimi, Drama, Thriller
    Von Claude Chabrol
    Mit Gérard Depardieu, Clovis Cornillac, Jacques Gamblin
    Der Kommissar Paul Bellamy (Gérard Depardieu) genießt das Leben und lässt seiner Spürnase freien Lauf. Aufgrund eines von ihm geschriebenen Buches wird Bellamy auch in seinem Feriendomizil im südfranzösischen Nîmes erkannt. Der zunächst um Bellamys Haus herumstreichende Noël Gentil (Jacques Gamblin) spricht den Ermittler schließlich an und bittet ihn einen Fall zu untersuchen. Denn Gentil ist in einen Versicherungsbetrug verwickelt, der ihm langsam aber sicher die Luft zum Atmen nimmt. Sogleich macht sich Bellamy an die Aufklärung der Angelegenheit, wobei er auf eine verkohlte Leiche und weitere Ungereimtheiten stößt. Auch privat häufen sich die Probleme, denn im Ferienhaus hält sich nicht nur seine Frau Françoise (Marie Bunel) auf, auch sein Halbbruder Jacques (Clovis Cornillac) ist aufgetaucht und scheint mit Bellamys Frau ein Verhältnis zu haben.
Back to Top