Mein FILMSTARTS
    Diane Kruger

    Familienstand

    Jobs Schauspielerin, Produzentin
    Geburtsname

    Diane Heidkrüger

    Pseudonyme

    Diane Krueger

    ,

    Diane Heidkrüger

    Nationalität Deutsch
    Geburtstag 15. Juli 1976 (Algermissen - Deutschland)
    Alter 43 Jahre alt

    Biographie

    Im Jahr 2004 kam die Karriere der deutschen Schauspielerin Diane Kruger ins Rollen: Als Helena, die schönste Frau der Antike, gelangte sie in Wolfgang PetersensTroja“ zu größerer Bekanntheit. Wenngleich die Kritiker mäkelig blieben, avancierte der mit Brad Pitt und Orlando Bloom prominent besetzte Historienfilm zum Publikumserfolg, so dass auch Hollywood auf die makellose Schönheit aufmerksam wurde. Im selben Jahr spielte Kruger neben Nicolas Cage die weibliche Hauptrolle im Blockbuster „Das Vermächtnis der Tempelritter“ und gewann folgerichtig einen Bambi in der Kategorie „Karriere“, nachdem sie bereits 2003 als „Weibliche Entdeckung“ in Cannes geehrt wurde. Nach diesen ersten Erfolgen hat sich Kruger zunehmend im internationalen Filmgeschäft etabliert.

    Die Anfänge: Von Algermissen nach Paris

    Geboren wurde Diane Kruger, die damals noch den Nachnamen Heidkrüger trug, am 15. Juli 1976 im niedersächsischen Algermissen. Im nahen Hildesheim besuchte sie bis zur Mittleren Reife ein katholisches Gymnasium und nahm Ballettunterricht. Im Alter von fünfzehn Jahren gewann Kruger den Modelwettbewerb „Gesicht des Jahres“ und zog nach Paris. Fortan war sie rund um den Globus als Model beschäftigt. Nach einem Intermezzo in New York war die junge Schönheit mit 22 Jahren des Laufstegs überdrüssig und nahm in Paris Schauspielunterricht. Erste Filmrollen folgten ab 2002 in dem Actionfilm „Brennende Seelen vergessen nie“ an der Seite von Dennis Hopper und Christopher Lambert, in der schwarzhumorigen Mediensatire „Bad, Bad Things“, für die sie ihren Nachnamen in Kruger änderte, und in dem Rennfahrerfilm „Michel Vaillant – Jeder Sieg hat seinen Preis“, zu dem Luc Besson das Drehbuch schrieb. Noch vor dem Drehstart von „Troja“ verkörperte die Deutsche im Thriller „Sehnsüchtig“ (2004) eine von drei Frauen, die in Josh Hartnett verliebt sind.

    Die Kinorollen nach „Troja“

    Auf Diane Krugers Rolle der Helena folgten einige Engagements in Hollywoodfilmen und größeren europäischen Produktionen: 2005 stand sie neben ihren deutschen Kollegen Benno Fürmann und Daniel Brühl als Opernsängerin im Kriegsdrama „Merry Christmas“ vor der Kamera und bestritt damit ihre erste deutschsprachige Rolle – Kruger spricht neben Deutsch übrigens fließend Englisch und Französisch und synchronisiert ihre Figuren meist selbst. Ein Jahr später verhalf sie in „Klang der Stille“ dem von Ed Harris gespielten Ludwig van Beethoven zur Vollendung seiner 9. Sinfonie, bevor sie 2007 in „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ erneut die weibliche Hauptrolle übernahm, neben Richard Gere und Jesse Eisenberg im Thriller „The Hunting Party“ auftrat und im Apartheid-Drama „Goodbye Bafana“ die Ehefrau von Joseph Fiennes spielte. Ihre wohl wichtigste Rolle seit „Troja“ bestritt Diane Kruger 2009 als Bridget von Hammersmark in Quentin Tarantinos Meisterwerk „Inglourious Basterds“, für den sie die Goldene Kamera in der Kategorie „Beste Schauspielerin international“ sowie einige Nominierungen für andere Preise erhielt. Im selben Jahr folgte der Science-Fiction-Fantasyfilm „Mr. Nobody“, in dem Kruger unter anderem mit Jared Leto und Sarah Polley Teil eines Mosaiks in der Vorstellung eines neunjährigen Jungen wird, der vor der schwersten Entscheidung seines Lebens steht. Als illegale Einwanderin im Thriller „Unknown Identity“ mit Liam Neeson, in dem Actionabenteuer „Special Forces“ und neben Gérard Depardieu im französischen Historiendrama „Farewell, My Queen“ rückt die Schauspielerin auch 2011 nicht aus dem Blickfeld.

    Abseits der Kinoleinwand

    Noch bevor Diane Kruger im Zuge der Premiere von „Inglourious Basterds“ als Stargast über den roten Teppich in Cannes schritt, moderierte sie im Mai 2007 als erste Deutsche die Auftaktzeremonie sowie die Preisverleihung der 60. Ausgabe des ehrwürdigen A-Festivals – im Jahr darauf saß sie in der Wettbewerbsjury der 58. Berlinale. 2010 absolvierte Kruger einen Gastauftritt in der erfolgreichen US-Serie „Fringe - Grenzfälle des FBI“ und gab in dem Musikvideo „Somebody To Love Me“ von Mark Ronson & The Business Intl. den Kultsänger Boy George.

    Nachdem Diane Krugers Ehe mit dem französischen Schauspieler und Regisseur Guillaume Canet („Kein Sterbenswort“) geschieden wurde, ist sie seit 2006 mit dem kanadischen Kollegen Joshua Jackson („Dawson's Creek“) liiert.

    Die ersten Filme und Serien

    Bad, Bad Things
    Bad, Bad Things
    2002
    Brennende Seelen vergessen nie
    Brennende Seelen vergessen nie
    2002
    Die wunderbare Welt des Gustave Klopp
    Die wunderbare Welt des Gustave Klopp
    2003
    Michel Vaillant – Jeder Sieg hat seinen Preis
    Michel Vaillant – Jeder Sieg hat seinen Preis
    2003

    Die besten Filme und Serien

    Inglourious Basterds
    Inglourious Basterds
    2009
    Mr. Nobody
    Mr. Nobody
    2009
    Troja
    Troja
    2004
    Sehnsüchtig
    Sehnsüchtig
    2004

    Die Karriere in Zahlen

    16
    Karrierejahre
    0
    Preis
    44
    Filme
    2
    Serien
    0
    Nominierung
    0
    Kinostart

    Bevorzugte Genres

    Drama : 43 %
    Thriller : 23 %
    Action : 20 %
    Abenteuer : 15 %

    Seine FILMSTARTS-Statistiken

    0
    Video
    242
    Bilder
    61
    Nachrichten
    122
    Fans

    Hat häufig zusammengearbeitet mit ...

    Guillaume Gallienne
    Guillaume Gallienne
    4 Filme
    Guillaume Canet
    Guillaume Canet
    4 Filme
    Farewell (2009), Merry Christmas (2005), Die wunderbare Welt des Gustave Klopp (2003), Bad, Bad Things (2002)
    Sky - Der Himmel in mir (2015), Jump Around (2009), Die wunderbare Welt des Gustave Klopp (2003), Bad, Bad Things (2002)
    Sky - Der Himmel in mir (2015), Barfuß auf Nacktschnecken (2009), Frankie (2005)
    Marc Robert
    3 Filme
    Ohne Schuld (2008), Tiger Brigades (2005), Merry Christmas (2005)
    Harvey Keitel
    3 Filme
    Inglourious Basterds (2009), Das Vermächtnis des geheimen Buches (2007), Das Vermächtnis der Tempelritter (2004)
    Special Forces (2011), Inglourious Basterds (2009), Barfuß auf Nacktschnecken (2009)
    Maman und Ich (2013), Barfuß auf Nacktschnecken (2009), Frankie (2005)
    Jump Around (2009), Michel Vaillant – Jeder Sieg hat seinen Preis (2003), Die wunderbare Welt des Gustave Klopp (2003)
    Kommentare
    • Hias1234
      hab sie in einer folge fringe erkannt :)
    • Harald L.
      Was bloß alle an der blöden Laurent so toll, an der schönen Diane Krueger so nervig finden?
    • ParanoidAndroid
      [IMG][/IMG]
    • Venom
      In IB war sie einfach nur nervig. Keine Ahnung ob dieses vollkommen überzogene, affektierte Spiel von Tarantino so gewollt war. An Laurent kommt sie nichtmal ansatzweise ran!
    • Hias1234
      :sleep:
    • Kinoauge
      Nett ist die kleine Schwester von Scheiße.
    • ParanoidAndroid
      [quote]Na ob der Vorwurf gerechtfertigt ist? Ich würde sagen, genauso wahrscheinlich ist, dass sie eine eventuelle Verwandtschaft zu Freddy Krueger leugnen möchte...[/quote] Aha-aha-aha --- aha!
    • iicv
      Na ob der Vorwurf gerechtfertigt ist? Ich würde sagen, genauso wahrscheinlich ist, dass sie eine eventuelle Verwandtschaft zu Freddy Krueger leugnen möchte...
    • ParanoidAndroid
      Was soll man von einer Mimin halten, die mit der Streichung der Ü-Punkte im Nachnamen offenbar ihre deutschen Wurzeln verleugnet (warum nicht KrUEger?). Ist mir eh ein Rätsel, wie so eine nichtssagende Einheitsfresse - und zudem noch eine talentlose obendrein - einen satten Gehaltsscheck nach dem anderen in Hollywood abgreifen kann. Nun, lange kann ihre irrwitzige Glückssträhne nja icht mehr anhalten...
    • Harald L.
      Ich fand Laurent eher nervig.
    • Hias1234
      an die leistung von laurent kommt sie bei weitem nicht ran.
    • Klappspaten
      Eine Meinung hatten wir noch nicht über Diane Krüger, nämlich meine:Sie geht mir völlig am Allerwertesten vorbei :cool:
    • Harald L.
      Ich fand sie besser als Melanie Laurent(oder wie sie noch mal hieß). Die fand ich nämlich extrem nervig.
    • Hias1234
      ich denke, dass die rolle genau so sein sollte, wie sie ist. kruger richtete sich bestimmt nach tarantino.
    • Trip-
      In Inglourious Basterds war Krüger eindeutig das schwächste Glied, ihr Spiel finde ich sehr leblos. Insgesamt nervig.
    • Hias1234
      ingliourious basterds ist bisher der einzige film, den ich mit ihr sah und ich fand sie mindestens gut.
    • Harald L.
      Diane Kruger wird meiner Meinung nach ziemlich unterschätzt. In Filmen wie "Ohne Schuld" und "Run for her life" hat sie ganz gut gespielt. Und in "Inglourious Basterds" war sie jetzt auch nicht so schlecht.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top