Mein FILMSTARTS
    "Flashpoint": Neuer Titel für "The Flash"-Solofilm deutet große Veränderung im DCEU an
    Von Woon-Mo Sung — 22.07.2017 um 23:57
    facebook Tweet

    Der Flash-Solofilm bei Warner hat zwar noch immer keinen Regisseur, aber dafür einen neuen Titel. Und Comicfans wissen, dass „Flashpoint“ das gesamte filmische DC-Universum auf den Kopf stellen könnte.

    Im Hause Warner möchte man dem roten Blitz gerne einen eigenen Film spendieren, aber so richtig in die Gänge kommt das Projekt um den Flash noch nicht. Schon einige Male hat sich das Regie-Karussell weitergedreht und zuletzt stand im Raum, dass Phil Lord und Christopher Miller („The LEGO Movie“) den Film in Szene setzen könnten. Doch noch während unklar ist, wer denn auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, berichten Collider und ComingSoon, dass der Film mit „Flashpoint“ einen neuen Titel bekommen hat.

    Und der hat es in sich: „Flashpoint“ ist nämlich auch der Titel eines 2011 von DC ins Leben gerufenen Handlungsbogens als Comic, in dem Barry Allen als Flash so schnell rennt, dass er in der Zeit zurückreist und so verhindert, dass seine Mutter jemals getötet wird. Dadurch entsteht auch eine völlig neue Zeitdimension, in der Vieles ganz anders ist: So ist zum Beispiel nicht etwa Bruce Wayne Batman, sondern dessen Vater Thomas, da Bruce ums Leben gekommen ist.

    "Flashpoint" schon einmal verfilmt - in "Justice League: The Flashpoint Paradox"

    Noch ist unklar, inwieweit man sich an dieser Vorlage orientieren möchte, zumal das Drehbuch nach letztem Kenntnisstand komplett überarbeitet wird. Aber zumindest wird bereits angedeutet, dass sich das DCEU in Zukunft sehr stark verändern könnte. Um dieses in seiner gegenwärtigen Pracht voll genießen zu können, sollte man sich den 16. November 2017 rot im Kalender vermerken. Denn dann geht die „Justice League“, von der Flash bekanntlich ein Mitglied ist, mit ihrem ersten gemeinsamen Film ins Rennen um die Zuschauergunst in deutschen Kinos.

     

    DC & Marvel auf der Comic-Con: Unsere Artikel

    Nachfolgend eine Übersicht über Artikel, Trailer und Bildern zu den Präsentationen von Marvel und DC (jeweils Kinofilme und Serie) auf der Comic-Con. Dazu die Information, dass viele Materialien nicht offiziell veröffentlicht wurden und daher von uns auch nicht hier gezeigt werden können. So wurden zum Beispiel Teaser zu „Avengers 3: Infinity War“ (wie auch exklusiv verteilte Poster) und „Aquaman“ genauso nur den Comic-Con-Usern exklusiv präsentiert wie neues Material aus „Black Panther“ oder mehrerer Ausschnitte aus „The Punisher“.

    DC (Kino)

    Marvel (Kino)

    DC (Serien)

    Marvel (Serien)

    Weitere Artikel folgen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greek freak
      DC hätte nach der ganzen Kritik zu MoS,ein ordentliches Sequel für Sups drehen sollen,mit etwas mehr Charakter-Entwicklung und weniger CGI-Overkill.Die hätten die ganze Storyline,wie die Welt auf einen Halb-Gott reagiert,die in BvS nur angeschnitten wurde,hier ausbauen können,dazu noch Luthor einführen,der versucht die Menschen gegen Sups aufzuwiegeln etc. Oh und sie hätten jemand anderen als Luthor casten sollen,Bryan Cranston hat förmlich um die Rolle gebettelt und sie heuern Jesse Eisenberg,die wandelnde nervöse Zuckung,an FOR F*CK SAKE! Stattdessen haben sie einen Film gemacht,der ein aufgeblähter Haufen verschiedener Storylines war.Danach hätten sie die verschieden anderen Helden,ordentlich mit Solo-Filmen einführen sollen,wie sie es mit WW gemacht haben,die ist auch die einzige Figur,die ich als Zuschauer sympatisch finde und die mir nicht am S*ck vorbei geht.Sowohl Sups auch als Bats,sind nur 2 unsympatische Vollpfosten mit Capes,die anderen Figuren wie Aquaman oder Flash,haben wir nur in diesen Mini-Trailern auf Diana´s Laptop gesehen(das war übrigens eine der lächerlichsten Szenen im Film).Dann hätten sie das Duell Bats vs Sups machen sollen und danach erst JL.Warner/DC hat einfach jahrelang gepennt, jetzt wollen sie auf Teufel komm raus den "Rückstand" zur Konkurrenz aufholen und machen einen Fehler nach dem anderen.Die hätten sich Zeit nehmen und ihr Film Universum ordentlich aufbauen sollen,aber die Gier ist ihnen im Weg.Bei Universal´s "Monster-Universum" ist das übrigens ähnlich,nur im Gegensatz zu DC können die sich keine Flops leisten,Die Mummie hat gerade die Kurve gekriegt,dank dem chinesischen Markt und Tom Cruise,aber es sieht nicht gerade gut aus für die anderen Projekte.
    • Heavy-User
      Ja das stimmt schon, aber trotzalledem kann DC doch machen was sie wollen, im Endeffekt ist alles Mist. Da würde es mich echt mal interessieren, wenn DC den von dir beschriebenen Weg von Marvel vorher beschritten hätte und Marvel solche Probleme hätte. Also ob die Reaktionen dann ebenfalls so sind.Ich würde mich halt einfach nur wünschen, dass DC es auf die Kette bekommt und nicht irgendwann zu Marvel läuft und Hilfe beantragt ;)Naja, aber als Marvel-Fan muss ich halt auch sagen, dass ich unheimlich froh bin, dass sie das so machen, wie sie es gemacht haben und weiter machen und allein deine Beschreibung rechtfertigt dieses glückliche Gefühl
    • greek freak
      Marvel hat auch über ein Dutzend Solo-Filme gemacht,wo der jeweilige Charakter etabliert wurde,komplett mit Origin und allem,2 Avengers Filme,wo dann alle zusammen kommen(ups, phrasing!) und dann noch Civil War,das quasi ein grosser Crossover Film war,der Konsequenzen für das Universum hatte.DC hat jahrelang geppennt und versucht das nun mit 2-3 Filmen nachzuholen.Zuerst haben sie aus dem geplannten MoS Sequel,ein JL-Light gemacht,was in die Hose ging weil sie 6 Stories auf einmal erzählen wollten,jetzt kommt der richtige JL-Film raus,wo ausser WW und Sups,keine der anderen Figuren etabliert wurde und erst im Nachinein ihre Solo-Filme bekommen werden und die reden schon davon Flashpoint zu verfilmen,das in den Comics ihr Universum quasi rebootet hat.Die haben noch nicht mal ihr Cinematic Universe richtig zum laufen gebracht und wollen schon rebooten,WHAT THE SH*T?!
    • Heavy-User
      Marvel - macht und tut = alles gutDC - macht Marvel nach = "was ist das für ein Scheiß - macht Marvel einfach nach"Marvel - sagt, dass es nach Inifity War anders zu gehtDC - macht es (vielleicht) anders durch Flashpoint- "Warum jetzt schon zerstören - macht es wie Marvel"Also irgendwie kann DC/ Warner machen was se wollen. Die erhalten einfach keine faire Chance. Also: Abwarten und hinterher motzen!
    • Darth Doom
      Nach ihren Rauswurf aus den Han-Solo-Film werden sie erstmal garnix bekommen.
    • Deliah C. Darhk
      Ist ja nicht viel anders als bei X Men seit Dotfp.Passiert ist es, aber in einer anderen Realität.Fände ich jetzt nicht so schlimm. Die Filme bleiben ja erhalten.
    • Deliah C. Darhk
      Warum denn bei Null anfangen? Es würde sich ja aus Flashpoint entwickeln. Da wäre die Basis. Danach ist es schlicht eine andere Figur, und genau darin liegt der Sinn. In einem CU kommt man auf Dauer ohne Wechsel nicht aus. Das wäre einer, und in BvS wurde Bars schon reichlich ausgebrannt angelegt.Wenb man Ben nicht mehr zutraut die ganze Trilogie zu machen, macht dieses Vorgehen auch Sinn, selbst, wenn man sich damit nur eine Option offen halten will.Wenn BA das DCEU irgendwann verlässt, muss ja eine Lösung dafür her.Das wäre eine Sinnvolle.KEINEN Sinn sähe ich darin, sich jetzt für längere Zeit auf einen Darsteller festzulegen, dessen Zuverlässigkeit fraglich scheint.Wenn MR die Bücher schreibt, heisst das nicht, dass er auch selbst bis zum Schluss Regie führt.
    • Darth Doom
      Ich meine nicht das es Respektlos ist, weil er dann nicht viele Auftritte hatte. Es ist Respektlos, weil sie dann sagen: "Erinnert ihr euch an Batfleck? Es ist nie passiert!"
    • Deliah C. Darhk
      Muss ja nicht Bens The Batman Script sein.Matt hat ja bereits angedeutet, dass er sowohl für ein Einzel, als auch eine Trilogie liefern kann. Warum also nicht Beides?Welchen Sinn es macht habe ich bereits erläutert. Wenn es für dich keinen macht, liegt es vielleicht daran, dass Dir nicht bewusst ist, was Ben tatsächlich sagte.Er sagte lediglich, er bleibt Batman. Er sagte nicht, wie lange oder für wie viele Filme, und bis zu Flashpoint is' noch ne Weile hin.
    • Deliah C. Darhk
      Bis das im Kino wäre, wären noch mal zwei Filme mit ihm (+ JL und mögliche Cameos) um. Das DANN als gewollten Handlungsweg zu verkaufen wäre nicht schwer.
    • Darth Doom
      Warner wäre etwas verrückt, wenn sie es so lösen. Es wäre eine zustarke Comiclösung und ziemlich Respektlos zu Ben Affleck und den Fans.
    • Deliah C. Darhk
      Weil es sehr sinnig in das Bild passt, BA einen sauberen Abgang zu schenken, obwohl er nicht mehr für die von MR angesprochene Trilogie eingesetzt werden soll.Damit macht er noch JL 2 und The Batman, ist also Batmab geblieben, wird dann über Flashpoint rausgeschtieben und die eigentliche Batman-Trilogie macht ein Neuer.
    • greek freak
      In 5-7 Jahren,wenn sie schon ein Dutzend Filme rausgebracht haben,wie Marvel,von mir aus,aber doch nicht gleich!
    • Darth Doom
      Halte ich für eine sehr schlechte Idee. Haben sie etwa wirklich die komplette Origin Story von jedem Charakter reingestopft?! Oder warum wollen sie in den Flashfilm keine Origin zeigen? Ich will die Charaktere erstmal kennenlernen bevor sie die komplette Zeitlinie zerstören. Außerdem ist Zeit kompliziert genug für einen Film, aber das wirkt sich auf das ganze Universum aus.
    • TheGeniesNolanSnyderJenkins
      Nein...nur was der Batfleck sagt 😂😂
    • TheGeniesNolanSnyderJenkins
      Schwer zu sagen. Mann kann da nur sepekulieren ...
    • Deliah C. Darhk
      Ich sehe das gerade sehr ähnlich wie Gravur51.Ich denke, um BA vor weiteren Spekulationen über seine Zustand zu schützen soll er jetzt erst einmal offiziell dabei bleiben, um dann elegant durch eine "geplante" Entwicklung des DCEU seine Figur zu streichen.
    • Sentenza93
      Na gut, ein Wolverine war nach dem Reset doch auch noch zu sehen. ;)
    • Sentenza93
      Wird das die "Days of Future Past"-Variante? :D
    • TheGeniesNolanSnyderJenkins
      Flashpoint ist ein super Vorlage ... ehrlich gesagt weiß ich nicht, was dc v wb damit vor haben. Man darf echt gespannt sein. Batfleck hat ja zu gesagt, das er batsy bleibt. Wollen die etwa Thoman Wayne aka Jeffrey Dean Morgan in dceu auch zeigen ?
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    She Never Died Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Uncut Gems Teaser OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    3 From Hell Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top