Mein FILMSTARTS
Original vs. Remake: Welches Kinoposter sieht besser aus?
Von David Herger — 25.07.2016 um 16:55
facebook Tweet G+Google

FILMSTARTS hat einen kritischen (und selbstverständlich komplett subjektiven) Blick auf zahlreiche Kinoposter von Filmen und ihren Remakes geworfen. Erfahrt hier, welches Poster uns besser gefallen hat:

+
Ghostbusters – Die Geisterjäger“ (1984) vs. „Ghostbusters“ (2016)
Mehr anzeigen
1/36
facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Carlito M.

    witzig!
    vergleichen poster von 80er 90er mit jetzigen.
    ja manche sehen evtl. besser aus alte. ist ja auch kein Wunder bei Photoshop.
    macht das jetzt den film auch besser?

  • FAm Dusk Till Dawn

    "macht das jetzt den film auch besser?"

    Davon war nie die Rede ...

  • Jimmy V.

    Ich mag das Special, aber ja, Begründungen wären gut gewesen. Oft finde ich die ältere Version besser. Bei "Godzilla" finde ich gerade die 2013'er Version ziemlich geil.

  • Jimmy V.

    Eher die Subjektivität ausweisen wäre das, was du meinst. Ansonsten kann ich deinem Plädoyer zustimmen.

  • WhiteNightFalcon

    Die Idee für das Speecial ist im Grundsatz interessant.
    Hier bietet sich dann doch mal wieder der Beweis, dass es selbst in Prä-Photoshop-Ära schlechte Kinoplakate gab.
    Allerdings gibt es ja zu jedem Film mehrere Plakatmotive, so dass der Vergleich hier und da auch etwas hinkt, falls ein schlechteres von einem Film gewählt wurde, obwohl es bessere gibt. Auch hätte man hier und da sicher sagen können: Beide gleich gut. Bei Robocop zb finde ich beide Plakatmotive gleichermaßen gelungen, unabhängig von der Filmqualität.

  • WhiteNightFalcon

    Nach Hollywood-Zeitrechnung schon. Alle anderen Godzillas davor waren keine Hollywood-Produktionen. :-)

  • Alfred Jodocus Kwak

    Es gibt auf FS seit Jahren schon Specials und Bildergalerien. Letztere sehen immer genauso aus wie diese hier, während bei den textreicheren Specials wie von dir erwähnt immer neue Seiten geladen werden. Ist also nix neues. ;-)

  • BobRoss

    Konnte kaum ein Schema bei der Bewertung der Plakate feststellen. Nur so viel: Poster mit Fotomontagen mögt ihr eher weniger (besonders die aus der 50ern und 60ern). Wenn was gut gemalt (aka realistisch gemalt) ist bevorzugt ihr es meistens, ansonsten siegt die nostalgischere der beiden Variante. Sehr schönes Special aber wie ihr angemerkt habt ist es absolut subjektiv.

  • BobRoss

    Jup, alle haben ihre Kreativität verloren. Kollektiv, global und unwiederbringlich. Gibt auch niemand mehr der noch zeichnen kann. oder ein Gespür für gute Perspektive hat. Oder gute Kompositionen machen kann. Dann kommt so ein Schas raus wie das Kinoplakat von the Revenant zum Beispiel oder das von Fury Road.

  • Alfred Jodocus Kwak

    Dann wäre es auch totaler Quatsch, Kritiken zu schreiben oder überhaupt irgendwelche Artikel zu schreiben, in denen Filme gelobt oder kritisiert werden...

  • BobRoss

    Viele der Poster von früher waren einfach nur falsche Werbung mit Szenen die im Film schlicht und einfach nicht vorkamen. Irgend ein Monster drauf, 'ne Halbnackte dazu und fertig. Pinups wurden nach Vorlage von Fotos erstellt, kreativ ist das ganze herzlich wenig. Auch heute noch gibt es dutzende Plakate die etwa gerenderte Inhalte darstellen was mit händischem Zeichnen vergleichbar ist. Früher war alles besser ist einfach eine grobe Verallgemeinerung. Das bedeutet nur, dass dir persönlich traditionelle Mittel besser gefallen. In dem Fall einfach Mondoposter kaufen, gibts beinahe von jedem großen Film. Aber ein Mangel an Branchenweiter Kreativität tut tausenden Leuten in diesem Arbeitsumfeld unrecht. Mach mal Photoshop auf und schau dir an was da so alles geht. Bei einem ordentlichen Overpaint merkt ein Laie nichtmal, dass das Bild nicht mit traditionellen Mitteln gemacht wurde.

    PS: je weniger wichtiger Dartseller für einen Film sind, desto weniger wahrscheinlich ist dass du sie auf dem Kinoplakat findest. Bestes Beispiel sind Horrorfilme, bei denen die Erkennung des Franchises wichtiger ist, wie die unbekannten Schauspieler die im Film umgeholzt werden.

  • BobRoss

    The revenant ist nichts besonderes? Perfekte Aufteilung des Bildes. Interessantes farbschema durch die Funken, auzgezeichneter Übergang zur dahinter liegenden Landschaft und eine exzellent gewählte Typographie. Wenn das für dich "nichts Besonderes" ist, dann ist mir klar wieso du heutige Poster als unkreativ bezeichnest.

  • BobRoss

    Sind Köstume btw. Nix CGI...

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
NEWS - Im Kino
Freitag, 13. Oktober 2017
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 13. Oktober 2017
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
NEWS - Fotos
Donnerstag, 12. Oktober 2017
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
Bildergalerie: 17 leicht zu übersehende Verbindungen zwischen Stephen Kings "Es" und anderen Werken des Horror-Großmeisters
NEWS - Im Kino
Mittwoch, 11. Oktober 2017
Bildergalerie: 17 leicht zu übersehende Verbindungen zwischen Stephen Kings "Es" und anderen Werken des Horror-Großmeisters
Alle Bildergalerien
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top